Test Fuß­bal­len­schmer­zen

Was ist die Ursache Ihrer Fußballenschmerzen?
Beantworten Sie dazu 9 kurze Fragen und erfahren Sie mehr über potentielle Ursachen Ihrer Beschwerden.
Hier geht´s direkt zum Test Fußballenschmerzen

Schmerzen am Fußballen

Einleitung

Der Fußballen ist ein Teil der Fußsohle, welcher durch die Grundgelenke der Fußzehen und einem darüber liegenden Fettkörper (Polster) gebildet wird.
Der Fußballen steht in Kontakt mit dem Boden und trägt dabei einen großen Teil des Körpergewichts. Der Fußballen ist daher im Alltag einer großen Belastung ausgesetzt, wodurch es zu Schmerzen im Fußballen kommen kann. Neben einer starken Belastung können den Schmerzen im Fußballen jedoch auch verschiedene Erkrankungen zugrunde liegen, weshalb lang andauernde Schmerzen im Fußballen von einem Arzt abgeklärt werden sollten.

Ursachen

Am häufigsten kommt es im Rahmen einer Überbelastung oder Überbeanspruchung des Fußballens, zum Beispiel nach einer Wanderung oder nach langem Stehen, zu Schmerzen im Fußballen.
Die Entstehung der Schmerzen im Fußballen wird dabei durch das Tragen eines falschen Schuhwerks begünstigt. Auch starkes Übergewicht kann zu einer Überbelastung des Fußballens und zu Schmerzen in diesem führen.

Erkrankungen der Zehengrundgelenke, die den Fußballen bilden, können ebenfalls Schmerzen im Fußballen auslösen. Hierzu gehören Entzündungen der Zehengrundgelenke, Entzündungen der empfindlichen Knochenhaut, welche die Zehengrundgelenke umgibt, sowie ein Verschleiß oder Brüche der Zehengrundgelenke.

Weiterhin können Schmerzen im Fußballen auch durch eine Gicht- oder Rheumaerkrankung, durch eine Durchblutungsstörung des Fußes oder durch Schäden an den Nerven des Fußballens bedingt sein.

Bei lang anhaltenden Schmerzen im Fußballen, die ohne Überlastung des Fußballens auftreten, kann auch ein Knochentumor ursächlich sein.

Weiterhin können auch angeborene oder erworbene Fehlbildungen des Fußes der Grund für Schmerzen im Fußballen sein.

Folgende Erkrankungen können Schmerzen am Fußballen verursachen:

Metatarsalgie

Mit dem Begriff Metatarsalgie werden alle Erkrankungen des Mittelfußes zusammengefasst. Genauer gesagt, bezieht sich dieser Begriff auf Schmerzen, die im Mittelfuß oder an den Mittelfußknochen in Verlängerung der zweiten bis fünften Zehe auftreten. Schmerzen im Bereich der Großen Zehe werden separat betrachtet.
Wer also Schmerzen im Mittelfuß verspürt, leidet faktisch unter einer Metatarsalgie.

Die Gründe dafür sind so unterschiedlich wie die Füße der Betroffenen selbst. In aller Regel sind es Fußfehlstellungen oder – deformitäten, die in der Kindheit beispielsweise nicht korrekt behandelt wurden und nun in späteren Lebensjahren Probleme bereiten. Aber auch Überbelastung, Entzündungsprozesse oder in seltenen Fällen Tumore können Schmerzen im Bereich des Mittelfußes verursachen.

Test Fuß Umgeknickt

Sie haben sich den Fuß umgeknickt und möchten erfahren, welcher Schaden an Ihrem Gelenk sehr wahrscheinlich vorliegt? 
Machen Sie mit bei unserem Selbsttest und beantworten Sie 8 kurze Fragen! Hier geht es zum Test Fuß Umgeknickt

Ermüdungsbruch im Mittelfuß

Der Ermüdungsbruch des Mittelfußes kann im Grunde auf zwei Ursachen zurückgeführt werden. Zum einen können die Knochen des Mittelfußes strukturelle Schädigungen aufweisen. Sie haben also nicht mehr ihre eigentliche Knochendichte und damit auch nicht mehr ihre Härte und Widerstandsfähigkeit. Gründe hierfür können beispielsweise Knochenerkrankungen, aber auch Medikamente wie das Cortison sein.

Zum anderen ist eine Überlastung der Mittelfußknochen ebenfalls eine mögliche Ursache. In den aller meisten Fällen infolge von zu großer sportlicher Aktivität ohne, dass der Körper daran gewöhnt ist. Aber auch falsche Laufschuhe können zum Beispiel für eine ungünstige Kraftverteilung während des Laufens führen.
Erste Frühwarnsymptome sind die bei Belastung auftretenden Schmerzen, die in Ruhe wieder verschwinden. Durch den Bruch verschwinden die Schmerzen in Ruhe jedoch nicht mehr und jeder Schritt kostet schmerzhafte Überwindung. Außerdem zeigt sich in der Nähe des betroffenen Knochens ein Bluterguss, das sich nach und nach ausbreitet.

Für den behandelnden Arzt sollten die Angaben Anlass sein, den Fuß röntgenologisch zu untersuchen. Hier sieht man im Röntgenbild dann einen Bruchspalt in zumeist einem Mittelfußknochen.

Lesen Sie mehr hierzu unter: Ermüdungsbruch im Mittelfuß oder Ermüdungsbruch im Fuß 

Entzündung am Fußballen

In der Regel entstehen Entzündungen im Ballenbereich durch eine Wunde, die Keimen die Möglichkeit beitet von außen in den Körper einzudringen. Dementsprechend sind für eher Menschen gefährdet, die sich barfuß bewegen. Barfußläufer können kleinste Verletzungen an der Fußsohle erleiden, die sie selbst eigentlich nie bemerken, die Bakterien jedoch die Möglichkeit geben, den menschlichen Körper zu „betreten“ und sich dort zu vermehren.

Typische Anzeichen für eine Entzündung am Fußballen sind in aller Regel Schmerzen, wenn der Fußballen belastet wird. Durch die eingedrungenen Bakterien ist der Fuß hier sehr viel empfindlicher und Belastungen, die normalerweise keinen Schmerz hervorrufen würden, werden als schmerzhaft empfunden. Weitere Hinweise für eine Entzündung sind ein Anschwellen sowie eine Rötung des Fußballens an der Stelle. Außerdem fühlt sich der Fußballen an der geröteten Stelle deutlich wärmer an. Letztes Symptom für die Entzündung des Fußballens sind Schwierigkeiten im Zehenspitzengang zu laufen.

Weitere Informationen zu diesem Thema können Sie hier lesen: Schmerzen Fußballen

Test Fuß Umgeknickt

Sie haben sich den Fuß umgeknickt und möchten erfahren, welcher Schaden an Ihrem Gelenk sehr wahrscheinlich vorliegt? 
Machen Sie mit bei unserem Selbsttest und beantworten Sie 8 kurze Fragen! Hier geht es zum Test Fuß Umgeknickt

Morton Neurom

Das Morton Neurom ist im Grunde genommen eine Nervenerkrankung, welche für die Gefühlsempfindung an der Fußunterseite und den Zehen verantwortlich ist. Diese Nerven verlaufen zwischen den Knochen des Mittelfußes und passieren im Bereich der Knochenenden einen sehr engen Spalt, durch den sie verlaufen. Durch Überlastung des Fußes oder durch einen von Beginn an vorhandenen Spreizfuß beispielsweise wird dieser Spalt zusätzlich verengt. Die Knochen beginnen daraufhin, den Nerv immer wieder ein wenig abzuquetschen und an ihm entlangzugleiten.

Dies führt zu einer Nervenreizung an der entsprechenden Stelle und darüber hinaus dazu, dass sich eine Hülle aus festem Bindegewebe um den Nerven bildet. Diese Hülle wiederum sorgt aber dafür, dass der Nerv noch weniger Platz hat und deshalb noch schneller eingeengt und gequetscht wird.

Typische Anzeichen für ein Morton Neurom sind ein leichtes Kribbeln beziehungsweise eine gestörte Gefühlsempfindung an der Fußunterseite. Beim Gehen verspüren die Betroffenen, je stärker sie den Fuß abrollen, einen unangenehm einschießenden Schmerz. Dieser lässt sich außerdem provozieren, indem man den Fuß an den beiden Längsseiten fasst und ihn zusammenstaucht. Dadurch werden die Mittelfußknochen ebenfalls zusammengedrückt, sodass der geschädigte Nerv ebenfalls komprimiert wird. In der Mehrzahl der Fälle ist der Nerv zwischen der dritten und der vierten Zehe von einem Morton Neurom betroffen.

Arthrose im Mittelfuß als Ursache für Schmerzen

Die Mittelfußarthrose gehört zu den selteneren Formen der Gelenkarthrose und wird im Allgemeinen häufiger bei Frauen als bei Männern beobachtet. Wie bei jeder anderen Arthroseform auch, sind die knorpeligen Gelenkflächen der Knochen geschädigt.

Durch Überlastung der Gelenke – sei es durch eine Fußfehlstellung  oder durch zu viel Körpergewicht, wird der Knorpelabrieb der Gelenke verstärkt, bis er schließlich größtenteils abgenutzt ist. Kompensatorisch bildet der Körper am Gelenkrand kleinen Knochenanbauten (Osteophyten), um den Druck auf das Gelenk besser verteilen zu können. Da diese jedoch nicht so stabil sind wie der ursprüngliche Knochen und teilweise durch die Bewegung wieder abgeschilfert werden, entsteht eine dauerhafte latente Entzündung in den betroffenen Gelenken.

Die Betroffenen klagen in aller Regel über Schmerzen im Bereich des Mittelfußes, der beim Abrollen, also bei gekrümmter Fußhaltung, besonders stark ist. Dieser Schmerz scheint aber am ehesten auf dem Fußrücken, also der Fußoberseite lokalisiert zu sein. Je nachdem, wie stark die Arthrose bereits vorangeschritten ist, kann man die zuvor beschriebenen „Knochenanbauten“ beim Befühlen der Gelenke auch ertasten. Spätestens aber beim Röntgen des Fußes sind sie sichtbar. Weiterhin wirkt der betroffene Bereich des Mittelfußes gegenüber dem Rest erwärmt und der Betroffenen versucht mit seinen Füßen eine kompensatorische Schonhaltung einzunehmen, um den Mittelfuß möglichst wenig belasten zu müssen.

Test Fuß­bal­len­schmer­zen

Was ist die Ursache Ihrer Fußballenschmerzen?
Beantworten Sie dazu 9 kurze Fragen und erfahren Sie mehr über potentielle Ursachen Ihrer Beschwerden.
Hier geht´s direkt zum Test Fußballenschmerzen

Schmerzen im Zehengrundgelenk

Schmerzen im Zehengrundgelenk können vielfältige Ursachen haben. Schmerzen im Großzehengelenk sind jedoch ein typisches Symptom für einen Gichtanfall, weshalb auf diesen Aspekt etwas genauer eingegangen werden soll. Typischerweise entstehen die Gichtschmerzen in der kalten Jahreszeit, da die Harnsäure in Kälte einfacher zu kleinen Klümpchen auskristallisiert. Diese wiederum reiben innerhalb des Gelenks und verursachen Schmerzen, wenn der Fuß bewegt bzw. abgerollt wird. Ein typischer Hinweis ist also, dass die Schmerzen beim Wärmen des Fußes abnehmen.

Lesen Sie zu diesem Thema auch unseren Artikel: Gicht

Eine weitere Möglichkeit, die Schmerzen im Zehengrundgelenk verursachen könnte, wäre ein Bruch eines Zehenknochens. Häufig sind davon der kleine Zeh oder eventuell der vierte Zeh betroffen. Eingeklemmt in einer Tür oder ungeschickt an einer Kante hängengeblieben, kann diese Krafteinwirkung zu einem Bruch führen.
Der Patient verspürt im akuten Vorfall und auch danach starke Schmerzen und es kommt zur Ausbildung eines Hämatoms an der betroffenen Stelle.

Begleitende Symptome

Anhand der begleitenden Symptome kann der Orthopäde Rückschlüße auf die Ursache der Erkrankung ziehen.

Schmerzen im Fußballen können je nach Ursache von ziehendem oder stechendem Charakter sein, mit Kribbeln und Taubheitsgefühl (Morton Neurom) einhergehen, oder mit schmerzhaften Druckstellen und Blasen nach übermäßiger Belastung (Überlastung / Ermüdungsbruch) vergesellschaftet sein. Bei einer entzündlichen Ursache der Schmerzen, kann der Fußballen gerötet und geschwollen (Gicht) sein.
Je nach Ursache treten die Schmerzen im Fußballen nur bei Belastung des Fußballens, unmittelbar nach der Belastung des Fußballens oder sogar in Ruhe auf.

Lesen Sie auch: Sehnenentzündung an der Fußsohle

Schmerzen am Fußballen durch Gicht

Bei dem Krankheitsbild der Gicht handelt es sich um eine schubweise auftretende Stoffwechselerkrankung, bei der zu viel Harnsäure im Blut vorliegt.

Typischerweise lagern sich bei der Erkrankung Harnsäurekristalle in Gelenken ab und führen so zu starken Entzündungen.
Ein akuter Gichtanfall verursacht sehr starke Schmerzen und tritt häufig im sogenannten Großzehengrundgelenk auf.

Die Schmerzen treten bei einem solchen Gichtanfall typischerweise gehäuft nach dem Genuss von Alkohol und/ oder Fleisch auf. Außerdem steigt die Anzahl der Anfälle besonders nachts oder morgens. Der Schmerz im Großzehengrundgelenk kann in den gesamten Fuß ausstrahlen wobei dieser meist druckschmerzhaft sowie gerötet und geschwollen ist. Gleichzeitig kann Fieber auftreten. Ein normales Gehen ist während eines akuten Gichtanfalles meist nicht mehr möglich. Während eines solchen Schubes wird der Anfall meist mit Schmerzmedikamenten oder Kortison behandelt.

Um die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Gichtanfalles zu senken sollte eine Ernährungsumstellung (Purin arme Ernährung) sowie gegebenenfalls eine Einnahme von sogenannten Urikostatika erfolgen.
Bei dem Verdacht auf einen akuten Gichtanfall sollte in jedem Fall ein Arzt zur weiteren Abklärung aufgesucht werden.

Diagnose

Zunächst findet eine ausführliche Befragung des Betroffenen durch den Arzt statt, um bereits einige mögliche Auslöser der Schmerzen im Fußballen auszuschließen. Je besser der Betroffene seine Schmerzen im Fußballen beschreiben und lokalisieren kann, desto leichter gelingt die Diagnose.

Weitere wichtige Fragen sind, wann genau und in welcher Situation die Schmerzen auftreten, ob bei dem Betroffenen neben den Schmerzen im Fußballen noch weitere Beschwerden vorliegen und ob der Betroffene zusätzlich an anderen Erkrankungen leidet.

Im Anschluss finden eine Begutachtung und eine Untersuchung des Fußballens statt.
Auch eine Röntgenaufnahme des Fußes kann Hinweise auf die Ursache der Schmerzen im Fußballen liefern. Ein Verschleiß der Zehengrundgelenke, Brüche oder Knochentumoren sind häufig im Röntgenbild sichtbar. Desweiteren können auch die Computertomographie (CT), die Magnetresonanztomographie des Fußes (MRT Fuß) und eine Untersuchung des Blutes des Betroffenen zur Diagnosefindung beitragen.

Test Fuß­bal­len­schmer­zen

Was ist die Ursache Ihrer Fußballenschmerzen?
Beantworten Sie dazu 9 kurze Fragen und erfahren Sie mehr über potentielle Ursachen Ihrer Beschwerden.
Hier geht´s direkt zum Test Fußballenschmerzen

Wo befinden sich Ihre Beschwerden?

Schmerzen außen am Fußballen

Generell sind Schmerzen am Fußballen meist auf eine Überbelastung der entsprechenden Stelle zurückzuführen.

Wenn Schmerzen an der Außenseite des Fußballens auftreten kann dies unterschiedliche Ursachen haben. So kann eine Überbelastung, die hauptsächlich von außen auf den Fuß einwirkt von einer Fehlstellung der Beine beeinflusst sein. Eine solche Fehlstellung führt meist zu einem krankhaften Abrollvorgang beim Laufen und infolgedessen zu einer Überbeanspruchung nur eines bestimmten Teils des Fußballens.
Aber auch ohne eine Fehlstellung der Beine kann es isoliert zu Schmerzen an der Außenseite des Fußballens kommen. So kann sich eine Überbelastung durch extremes Übergewicht oder einer körperlichen Aktivität selbst bei korrektem Abrollverhalten vor allem an der Außenseite zeigen.

Bei kontinuierlichen Schmerzen sollte ein Arzt aufgesucht werden, welcher andere Erkrankungen, wie etwa Warzen an der Fußsohle in diesem Bereich ausschließt und eventuell eine Laufanalyse durchführen kann. Der Fußballen kann bei auffälligem Abrollverhalten durch Schuheinlagen gestützt werden. Teilweise kann eine zusätzliche Therapie durch Medikamente oder eine Physiotherapie nötig sein.

Schmerzen im hinteren Fußballen

Der Fußballen umfasst streng genommen nur den vorderen Teil des Fußes hinter den Zehen, welcher beim Laufen in direktem Kontakt mit dem Boden steht. So ist der Fußballen im vorderen Fußbereich lokalisiert. Schmerzen im hinteren Fußballen umfassen so Beschwerden die im mittleren bis vorderen Fußbereich auftreten.

Schmerzen, die weiter hinten am Fußballen auftreten entstehen wie alle anderen Schmerzen am Fußballen meist aufgrund einer Überbelastung.
So kann ein nicht optimales Abrollverhalten bei gleichzeitig bestehender hohen Beanspruchung des Fußballens zu diesem Beschwerdebild führen. Um die Ursache für die Entstehung des Schmerzes am hinteren Fußballen besser eingrenzen zu können ist die Art der Bewegung bei welcher die Beschwerden auftreten sowie die genaue Lokalisation der Schmerzen entscheidend. Wenn beispielsweise ein neuer Schuh verwendet wird und die Schmerzen kurz nach dem Wechsel des Schuhs auftraten ist dieser sehr wahrscheinlich ursächlich für das Auftreten der Beschwerden.
Auch Warzen oder muskuläre Probleme mit Folge eines Spreizfußes können Schmerzen in diesem Bereich auslösen. Eine Laufanalyse und körperliche Untersuchung bei einem Arzt kann helfen die genaue Ursachen für die Beschwerden herauszufinden.

Schmerzen am mittleren / äußeren Fußballen

Schmerzen, die an der Außenseite und Mitte des Fußballens auftreten, können generell unterschiedlich entstehen.

Hauptsächlich verantwortlich für Schmerzen des Fußballens ist, unabhängig der genauen Lokalisation, eine Überbelastung des betroffenen Bereiches. Besonders dann, wenn die Beschwerden nur an bestimmten Stellen des Fußballens und gegebenenfalls sogar an beiden Füßen auftreten spricht dies für ein auffälliges Abrollverhalten beim Gehen und Laufen welches für die Beschwerden verantwortlich gemacht werden kann.
Ein solches Abrollverhalten kann mit einer Laufanalyse genau diagnostiziert und mittels Einlagen behandelt werden. Andere Ursachen, welche Schmerzen ausschließlich an der Außenseite und in der Mitte des Fußballens verursachen sind das Tragen unpassender Schuhe oder das Ausführen spezieller Tätigkeiten, welche eine Belastung dieser Bereiche besonders mit sich ziehen.

Auch eine Fehlstellung der Hüfte kann eine falsche Belastung des Fußballens nach sich ziehen und so Schmerzen dieser Art verursachen. Besonders dann, wenn die Schmerzen auch nach längerer Zeit nicht verschwinden und keine offensichtliche Ursache für die Beschwerden gefunden werden kann empfiehlt sich ein Besuch bei einem Arzt welcher die individuelle Diagnose finden und eine geeignete Therapie einleiten kann.

Schmerzen im Fußballen und großen Zeh

Wenn der große Zeh Schmerzen bereitet kann dies, je nach Beschwerdebild unterschiedliche Ursachen haben. Häufiger Grund für einen schmerzenden großen Zeh ist ein akuter Gichtanfall welcher aufgrund einer Harnsäurekristallablagerung im Gelenk starke Schmerzen verursacht. Bei einem akuten Gichtanfall treten neben den Schmerzen auch andere Beschwerden wie eine Schwellung des Zehs sowie eine Rötung des Bereichs auf.

Andere Ursachen, die zu Schmerzen im Bereich des großen Zehs führen können sind Warzen und umgangssprachlich als Hühneraugen bezeichnete Hautveränderungen. Außerdem kann es bei ungünstigem Abrollverhalten und einer Überbelastung des Fußbereichs am großen Zeh zu Schmerzen kommen. Bei einem Wechsel der Schuhe sowie der ausgeübten Tätigkeit oder Sportart sollte kritisch hinterfragt werden ob zum einen die Technik korrekt ausgeführt wird sowie das Schuhwerk zu dem jeweiligen Fuß passt.

Neben der richtigen Größe der Schuhe sollte auch auf Besonderheiten wie spezielle Schuhe für Senk- oder Spreizfüße geachtet werden.

Bei chromischen Schmerzen im Ballen und großen Zeh muss auch an eine Arthrose gedacht werden, die als Hallux rigidus bezeichnet wird.

Weiter Informationen erhalten Sie unter unserem Thema: Schmerzen im großen Zeh

Schmerzen am Fußballen und Zehen

Streng genommen gehören die Zehen nicht zu dem als Fußballen bezeichneten Bereich der Fußsohle.

Da diese jedoch direkt an den Fußballen angrenzen und zu der natürlichen Abrollbewegung des Fußes beitragen sind auch diese bei einer Überbelastung des Fußes häufig von Schmerzen betroffen. Schmerzen an den Zehen können jedoch, neben einer Überbelastung durch ein auffälliges Abrollen des Fußes auch andere Ursachen haben.
So ist besonders die Wahl der Schuhe essentiell für ein schmerzfreies Gehen und Laufen.

Neben der richtigen Größe der Schuhe ist auch die Form der Sohle ausschlaggebend. Eine Laufbandanalyse kann beim Schuhkauf dazu beitragen das individuell passende Modell zu finden. Erkrankungen wie die umgangssprachlich als Hühnerauge bezeichneten Hautveränderungen treten außerdem häufig an den Zehen auf und können Beschwerden verursachen. Das gleiche gilt für Warzen im Bereich der Zehen und des Übergangs zwischen dem Fußballen und der Zehen. Bei Beschwerden die längere Zeit bestehen sollte ein Arzt aufgesucht werden damit neben der Diagnosestellung auch eine Therapie der Beschwerden begonnen werden kann.

Schmerzen am Fußballen und Mittelfuß

Der Begriff des Fußballens beschreibt anatomisch die Region der Fußsohle welche bei der typischen Abrollbewegung im vorderen Fußbereich Kontakt mit dem Boden hat.

Der Fuß selbst besteht aus einer Vielzahl unterschiedlicher Knochen und Muskeln.
Ein bestimmter Bereich des Fußes, welche hinter den Zehen liegt, wird als Mittelfuß bezeichnet. Gebildet wird dieser Bereich von fünf Mittelfußknochen (Os metatarsalia I-V). Eine Reihe unterschiedlicher Muskeln verlaufen in diesem Bereich des Fußes und ermöglichen eine reibungslose Bewegung der Zehen. Sie sind damit essentiell für das Abrollen des Fußes beim Laufen. Schmerzen, welche im Bereich des Mittelfußes entstehen, können unterschiedlicher Ursache sein.

So kann eine simple Überbeanspruchung der Muskeln und Sehnen im Bereich des Mittelfußes für starke Schmerzen sorgen. Dies ist gleichzeitig der häufigste Grund für Beschwerden in diesem Bereich.

Mehr zu disem Thema finden sie unter: Sehnenentzündung im Mittelfuß

Bei Verletzungen des Mittelfußes mit hoher Krafteinwirkung kann es außerdem zu Brüchen der Mittelfußknochen kommen. Vor allem beim umgangssprachlichen „Umknicken“ kann es zu diesen Brüchen kommen. Begleitet wird ein Mittelfußknochenbruch meist von starken Schmerzen, einer Schwellung sowie einem Bluterguss in dem betroffenen Bereich. Sollten diese Begleitsymptome ausbleiben ist ein Knochenbruch unwahrscheinlich. Bei länger bestehende Beschwerden empfiehlt sich ein Besuch bei einem Arzt, welcher die Ursache für die Beschwerden findet sowie eine geeignete Therapie einleiten kann.

Lesen Sie auch: Sehnenentzündung an der Fußsohle

Therapie

Die Behandlung richtet sich nach der Ursache der Schmerzen im Fußballen und beinhaltet konservative, medikamentöse oder operative Maßnahmen.

Schmerzen, welche nach Überbelastung oder Überbeanspruchung des Fußballens auftreten, verschwinden häufig von selbst und können durch eine Ruhigstellung des Fußes gelindert werden. Desweiteren kommen auch die Anwendung von Kälte oder Wärme zur Behandlung von Schmerzen im Fußballen in Betracht.

Liegen den Schmerzen im Fußballen Entzündungen zugrunde können entzündungshemmende und schmerzlindernde Medikamente, wie beispielsweise Diclofenac, in Form von Tabletten oder Salben angewendet werden.

Ist ein Knochentumor verantwortlich für die Schmerzen im Fußballen, so ist häufig die operative Entfernung des Tumors die Methode der Wahl. Auch Fehlstellungen des Fußes können im Rahmen einer Operation korrigiert werden.

Prognose

Die Prognose richtet sich nach der Ursache für die Schmerzen im Fußballen. Schmerzen im Fußballen, welche durch Fehlbelastung oder Überbelastung des Fußballens entstehen, verschwinden häufig nach kurzer Zeit von selbst.

Prophylaxe

Am besten kann man Schmerzen im Fußballen vorbeugen, in dem man eine Überbeanspruchung des Fußballens vermeidet. Ist eine starke Belastung des Fußballens, zum Beispiel eine Wanderung geplant, so kann man das Entstehen von Schmerzen im Fußballen durch das Tragen von geeignetem Schuhwerk vermeiden.

Abbildung Schmerzen im Fußballen

Schmerzen im Fußballen
(Fußballen ist ein Teil der Fußsohle)

  1. Zehenendglied -
    Phalanx distalis
  2. Großzehenendgelenk -
    Articulatio interphalangea
  3. Zehengrundglied -
    Phalanx proximalis
  4. Zehengrundgelenke -
    Articulationes metatarsophalangeae
  5. Großzehenballen
  6. Mittelfußknochen -
    Os metatarsi
  7. Kleinzehenballen
  8. Fußsohle -
    Planta pedis
    Ursachen:
    - Überlastung oder Überanspruchung
    des Fußballens (Wanderung,
    langes Stehen)
    - falsches Schuhwerk
    - starkes Übergewicht
    - Erkrankung der Zehengrundgelenke
    (Entzündung, Verschleiß oder Brüche)
    - Gicht (Ablagerung von Harnsäurekristallen)
    oder Rheumaerkrankung
    - Knochentumor

Eine Übersicht aller Abbildungen von Dr-Gumpert finden Sie unter: medizinische Abbildungen

Test Fuß Umgeknickt

Sie haben sich den Fuß umgeknickt und möchten erfahren, welcher Schaden an Ihrem Gelenk sehr wahrscheinlich vorliegt? 
Machen Sie mit bei unserem Selbsttest und beantworten Sie 8 kurze Fragen! Hier geht es zum Test Fuß Umgeknickt

Abbildung Schmerzen Fußgelenk

Fußschmerzen

  1. Achillessehnenentzündung /
    Achillessehnenruptur
  2. Knochenbruch - Zehen,
    Mittelfuß, Fußwurzelknochen
    (hier Außenknöchelbruch)
  3. Bänderdehnung / Bänderriss
    am Sprunggelenk
  4. Untere und obere Fersensporn
    Calcaneussporn
  5. Hammerzehen und Krallenzehen
    (Deformitäten der Zehenknochen)
    Digitus malleus
  6. Fußsohlenwarzen
    Verrucae plantares
  7. Hallux valgus -
    (Abweichung der Großzehe
    im Grundgelenk)
  8. Hallux rigidus -
    (Gelenkverschleiß des
    Großzehengrundgelenkes)
  9. Entzündete Nägel / Nagelpilz
  10. Arthrose / Arthritis -
    degenerative Veränderung von
    Gelenken / Entzündung der Gelenke

Eine Übersicht aller Abbildungen von Dr-Gumpert finden Sie unter: medizinische Abbildungen

Test Fuß­bal­len­schmer­zen

Was ist die Ursache Ihrer Fußballenschmerzen?
Beantworten Sie dazu 9 kurze Fragen und erfahren Sie mehr über potentielle Ursachen Ihrer Beschwerden.
Hier geht´s direkt zum Test Fußballenschmerzen