Homöopathie bei Beschwerden in den Wechseljahren

Medizinisch: Klimakterium

Homöopathische Arzneimittel

Die Wechseljahre setzen bei Frauen zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr ein. Die Beschwerden können durch folgende homöopathische Arzneimittel behandelt werden:

Lesen Sie mehr zur Therapie von Wechseljahrsbeschwerden unter: Medikamente in den Wechseljahren

Cimicifuga (Wanzenkraut)

Anwendung finden Cimicifuga (Wanzenkraut) bei Beschwerden in den Wechseljahren besonders in Tropfen D6.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter: Cimicifuga

Lilium tigrinum (Tigerlilie)

Typische Dosierung von Lilium tigrinum (Tigerlilie) bei Beschwerden in den Wechseljahren: Tropfen D6

Weitere Information zu Lilium tigrinum (Tigerlilie) erhalten Sie unter unserem Thema: Lilium tigrinum

Lachesis (Schlangengift)

Verschreibungspflichtig bis einschließlich D3!

Allgemeine Dosierung von Lachesis (Schlangengift) bei Beschwerden in den Wechseljahren: Tabletten D6

Weitere Informationen finden Sie auch unter unserem Thema: Lachesis

Lycopodium (Bärlappe)

Lycopodium ist passend für Frauen mit Konzentrationsschwäche, welche besonders unter Stress stehen.

weitere Indikationen sind:

  • abgemagerter Oberkörper mit allgemeiner Schwäche und geistiger Ermüdung
  • großer Appetit, trotzdem das Verspüren eines Völlegefühls nach wenigen Bissen
  • saures Aufstoßen und Erbrechen, Blähungen
  • ein Verlangen nach süßen Speisen und dementsprechende Neigung zur Gewichtszunahme
  • Kopfschmerzen, rechtsseitige Migräne, Ohrgeräusche, Schweißausbrüche im Gesichtsbereich
  • Scheidentrockenheit, fehlendes sexuelles Verlangen, unregelmäßige Monatsblutungen, dabei Rückenschmerzen die sich bei Bewegung bessern
  • Hitzewallungen begleitet von einem ängstlichen Gefühl in der Magengrube
  • Verschlimmerung in warmen Räumen mit vielen Leuten, Neigung zu Kreislaufproblemen

Alle Beschwerden verschlimmern sich in Ruhe und bei erhöhter Temperatur. Regelmäßige Bewegung und frische Luft fördern die Genesung.

Sepia (Tintenfisch)

Bei Beschwerden in den Wechseljahren kann bei Sepia (Tintenfisch) in folgender Dosierung eingesetzt werden: Tabletten D4

Weitere Informationen zu Sepia (Tintenfisch) finden Sie unter unserem Thema: Sepia

Sulfur (gereinigter Schwefel)

Bei Beschwerden in den Wechseljahren kann Sulfur (gereinigter Schwefel) in folgender Dosierung eingesetzt werden: Tabletten D6

Weitere Informationen zu Sulfur (gereinigter Schwefel) finden Sie unter unserem Thema: Sulfur

Weitere Informationen zum Thema: Schwitzen Wechseljahre

Ignatia (Ignatiusbohne)

Verschreibungspflichtig bis einschließlich D3!

  • Ignatia hat viele psychische Beziehungen
  • Passt vor allem für dunkelhaarige Frauen in den Wechseljahren
  • reizbare Schwäche
  • gesteigerte Erregbarkeit, launenhaft, weinerlich (fast hysterisch), macht sich Selbstvorwürfe
  • Globusgefühl im Hals
  • Schwächegefühl im Magen
  • alle Beschwerden werden schlimmer durch Kummer, Schreck und Furcht

Bei Beschwerden in den Wechseljahren kann Ignatia (Ignatiusbohne) in folgender Dosierung eingesetzt werden: Tabletten D4

Weitere Informationen zu Ignatia (Ignatiusbohne) finden Sie unter unserem Thema: Ignatia

Sanguinaria (Kanadische Blutwurzel)

Bei Beschwerden in den Wechseljahren kann Sanguinaria (Kanadische Blutwurzel) in folgender Dosierung eingesetzt werden: Tabletten D4, D6 und D12

Weitere Informationen zu Sanguinaria finden Sie unter: Sanguinaria

Acidum sulfuricum (Schwefelsäure)

Allgemeine Dosierung von Acidum sulfuricum (Schwefelsäure) bei Beschwerden in den Wechseljahren: Acidum sulfuricum Tropfen D6

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter unseren Themen: Acidum sulfuricum

Calcium phosphoricum

Bei Beschwerden in den Wechseljahren kann bei Calcium phosphoricum in folgender Dosierung eingesetzt werden: Tabletten D6

Phosphorus (Phosphor)

Phosphorus ist ein typisches Kummermittel in der Homöopathie.

Die Patienten sind meistens weiblich und weisen folgende Merkmale auf:

Die Beschwerden verschlimmern sich abends und nachts, sowie bei Kälte.

Belladonna (Tollkirsche)

Verschreibungspflichtig bis einschließlich D3!

Bei Beschwerden in den Wechseljahren kann Belladonna (Tollkirsche) in folgender Dosierung eingesetzt werden: Tabletten D6

Weitere Informationen zu Belladonna (Tollkirsche) finden Sie unter unserem Thema: Belladonna

Graphites (Graphit)

Die Patienten sind meistens weiblich, haben unreine Haut und trockene Ekzeme

weitere Merkmale:

Allgemein neigen die Frauen zu Gewichtszunahme. Plötzliche Schwächeanfälle mit Ohnmachtsneigung, besonders in warmen und geschlossenen Räumen, sind nichts ungewöhnliches.

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen zum Thema Wechseljahre erhalten Sie auch unter unserem Thema:

Disclaimer / Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass wir in allen unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.
Alle Angaben stellen nur Auszüge dar, daher können wichtige Informationen nicht genannt sein.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Medikamente (auch Homöopathika) nie selbständig und ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.