Mario Habersack

Mario Habersack ist Autor bei Dr-Gumpert.de im Bereich der Trainingswissenschaft, Mitgründer des Informationsportal MedOn.de und Freiberufler in der Sportwissenschaftlichen Abteilung bei Lumedis, eine privatmedizinischen orthopädischen Praxis in der Frankfurter Innenstadt.

Dort arbeitet er gemeinsam mit Dr. Nicolas Gumpert, der als Facharzt für Orthopädie und Sportmediziner einen besonderen Fokus auf die Sportmedizin legt.
Mario Habersck ist ein Knie-, Fuß- und Wirbelsäulenspezialist (Dr. Nicolas Gumpert).

Kurze Vorstellung deiner Person

Ich heiße Mario Habersack, wurde 1984 in München geboren und lebe seit 2016 in Frankfurt am Main.
Studiert habe ich an der Gutenberg-Universität Mainz und erhielt auch dort mein Abschluss als Diplom Sportwissenschaftler.

Wie bist du zu dem Job als Autor bei Dr-Gumpert gekommen?

Ich kenne die Gründer dieses Informationsportal durch den gemeinsamen Sport Tennis. Nach interessanten Gesprächen wurde schnell klar, das gelernte Wissen öffentlich bereit zustellen. So kam es, dass das gelernte Wissen direkt in Form von Artikeln hier veröffentlicht wurde. Natürlich nur, wenn die Klausur darin mit bravour bestanden wurde.

Konntest Du Dein gelerntes Wissen noch anderweitig nutzen?

Während dem Studio natürlich eher als Anzulernender. Man wurde in einfachen Bereichen angelernt, z.B. im Medizinischen Gerätetraining und hat Stück für Stück sich weitergebildet.
Nach Beendigung des Studiums kamen die ersten beruflichen Ideen. Spezialisiert habe ich mich dann in der Bewegungsanalyse. Kontakte hatte ich ja schon und so kam es, dass die Sportwissenschaft in eine orthopädische Praxis integriert wurde.

Schreibst Du weiterhin Artikel?

Immer, wenn Bedarf ist. Neue Erkenntnisse oder Informationen zu Krankheitsbildern und deren Diagnostik aus dem Bereich der Sportwissenschaft werden immer gebraucht.
Diese sind sehr individuell und komplex. Aufgrund meiner zehnjährigen Berufserfahrung fällt es mir natürlich einfacher solche Themen zu schreiben. Solche Themen sind z.B. "Was sind die Ursachen bei Läufern für retropatellare Knieschmerzen?"  Hier muss die Biomechanik komplett verstanden werden. es gibt nämlich nicht nur eine standardisierte Ursache.

Wo praktizierst Du? Wo wendest Du Dein Wissen an?

Ich bin momentan in der orthopädischen Privatpraxis Lumedis. Hier arbeite ich als Freiberufler in der Sportwissenschaftliche Abteilung und analysiere viele Sportler. Nähres dazu finden Sie dort auf meiner Profilseite Mario Habersack.

Autor: Mario Habersack
Veröffentlicht: 21.04.2020 - Letzte Änderung: 22.10.2021