Zahnformel

Einleitung

Die Zahnformel wird in vielen Fachbüchern auch als Gebissformel oder Zahnschema bezeichnet und bietet eine Übersicht über die beim Menschen (und allen anderen Säugetieren) vorkommenden Zähne.
In Europa findet im Allgemeinen die Zahnformel der Fédération Dentaire Internationale (kurz: FDI), dem internationalen Fachverband der Zahnärzte, Anwendung.

Der gesamte Kiefer wird zur Erstellung der Zahnformel in vier gleichgroße Teile, sogenannte Quadranten, eingeteilt.

  • Der 1. Quadrant stellt den rechten Oberkiefer
  • der 2. Quadrant den linken Oberkiefer
  • der 3. Quadrant den linken Unterkiefer und
  • der 4. Quadrant den rechten Unterkiefer dar.

Da das Gebiss in der Regel symmetrisch aufgebaut ist, wird die Zahnformel in den meisten Fällen lediglich für eine Hälfte des Ober- und Unterkiefers abgebildet.

In der Zahnmedizin werden die Zähne innerhalb der einzelnen Quadranten ausgehend vom vorderen Schneidezahn durchnummeriert.

I - Oberkiefer rechts -
1. Quadrant (11-18)
II - Oberkiefer links -
2. Quadrant (21-28)
III - Unterkiefer links -
3. Quadrant (31-38)
IV - Unterkiefer rechts -
4. Quadrant (41-48)

  1. 1.Schneidezahn -
    Dens incisivus I
  2. 2.Schneidezahn -
    Dens incisivus II
  3. Eckzahn -
    Dens caninus
  4. 1.vorderer Backenzahn
    Vormahlzahn (Prämolar) -
    Dens premoralis I
  5. 2.vorderer Backenzahn
    Vormahlzahn (Prämolar) -
    Dens premoralis II
  6. 1. Mahlzahn (Molar) -
    Dens molaris I
  7. 2. Mahlzahn (Molar) -
    Dens molaris II
  8. Weisheitszahn (=3. Mahlzahn) -
    Dens molaris tertius
    (Dens serotinus)


    1. - 3. sind Frontzähne
    (3 je Quadrant)
    4. - 8. sind Backenzähne
    (5 je Quadrant)

Eine Übersicht aller Abbildungen von Dr-Gumpert finden Sie unter: medizinische Abbildungen

Oberkiefer rechts Oberkiefer links

18 17 16 15 14 13 12 11 21 22 23 24 25 26 27 28

48 47 46 45 44 43 42 41 31 32 33 34 35 36 37 38

Unterkiefer rechts Unterkiefer rechts

Zahnformel in der Tiermedizin

In der Veterinärmedizin hingegen wird bei der Nummerierung Bezug auf die Art des einzelnen Zahnes genommen und die Zahnformel dahingegen abgeändert.
Ein „I“ steht für den lateinischen Namen des Schneidezahnes (Incisivus), ein „C“ steht für Caninus (deutsch: Eckzahn), ein „P“ bezeichnet einen Vormahlzahn (Prämolaren) und ein „M“ steht für einen Backenzahn (Molaren).

Des Weiteren existieren für alle Säugetiere je eine Milch- Zahnformel und eine weitere Formel für das bleibende Gebiss, denn jede bislang bekannte Säugetier- Art macht während ihres Lebens mindestens einen Zahnwechsel durch.

Zahnformel Milchgebiss

Bei Menschen tritt die erste Zahnausstattung, die Milchzähne ungefähr ab dem 9. Lebensmonat aus dem Kiefer, die entsprechende Zahnformel sieht etwas anders aus als die des bleibenden Gebisses.
Der rechte Oberkiefer ist mit der Zahl 5, der linke mit der Zahl 6 beziffert, der linke Unterkiefer bekommt den Zahlen- Zusatz 7 und der linke Unterkiefer die 8.

Außerdem besteht das Milchgebiss lediglich aus 5 Zähnen pro Quadranten und nicht aus je acht Zähnen wie es beim bleibenden Gebiss der Fall ist.

Oberkiefer rechts Oberkiefer links

55 54 53 52 51 61 62 63 64 65

85 84 83 82 81 71 72 73 74 75

Unterkiefer rechts Unterkiefer links

Zahnschema nach HADERUP

Eine weitere, weit verbreitete Zahnformel ist das Zahnschema nach Haderup.

Die Zähne des Ober- und Unterkiefers werden dabei mit einem Pluszeichen und einem Minuszeichen markiert. Alle Zähne des Oberkiefers erhalten ein Plus- und alle Zähne des Unterkiefers ein Minuszeichen.

Oberkiefer rechts/ Oberkiefer links

8+ 7+ 6+ 5+ 4+ 3+ 2+ 1+ +1 +2 +3 +4 +5 +6 +7 +8

8- 7- 6- 5- 4- 3- 2- 1- -1 -2 -3 -4 -5 -6 -7 -8

Unterkiefer rechts/ Unterkiefer links

Generell ist es bei allen Zahnformeln wichtig zu wissen, aus welcher Sicht die Richtungsbezeichnung ausgeht. In der Medizin geht man, um Missverständnissen vorzubeugen immer von der Sicht des Patienten aus.

Das bedeutet, mit „Oberkiefer rechts“ ist tatsächlich der rechte Oberkiefer des Patienten gemeint und nicht die Oberkieferhälfte, die vom Zahnarzt aus gesehen rechts liegt.

Den Zähnen des Milchgebisses wird bei der Zahnformel nach Haderup einfach eine Null vorausgestellt. Sprich, der letzte Backenzahn (Molar) des rechten Oberkiefers eines Kleinkindes entspricht nach Haderup dem Zahn „05+“.
Die amerikanische Zahnformel weicht etwas von den in Europa gängigen Zahnschemen ab.
Die Zähne werden dort vom oberen Weisheitszahn des rechten Kiefers aus bis zum unteren Weisheitszahn des rechten Kiefers durchnummeriert, es existiert keine Dopplung zwischen den einzelnen Quadranten.

Oberkiefer rechts Oberkiefer links

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

32 31 30 29 28 27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17

Unterkiefer rechts Unterkiefer links

Test Zahnpflege

Wie gut ist Ihre Zahnpflege? Testen Sie sich online und erfahren Sie nützliche Tipps.
Beantworten Sie dazu 14 kurze Fragen.
Hier geht´s direkt zum Test Zahnpflege

Weitere Informationen

ine Übersicht aller Themen aus der Zahnmedizin finden Sie unter: Zahnmedizin A-Z