Folgen Sie uns auf:


Nierentransplantation Lebenserwartung

Lebenserwartung nach einer Nierentransplantation

Nach Ablauf eines Jahres nach einer Nierentransplantation funktioniert die transplantierte Niere nach einer Leichenspende noch in 83% der Fälle; bei einer Lebendspende hingegen bei 93%.

Fünf Jahre nach der Organübertragung beträgt die Funktionsrate 66% bei Leichen-, 80% bei Lebendspende.

Die besseren Ergebnisse nach Lebendspende sind auf eine kürzere Ischämiezeit aufgrund besserer logistischer Situation sowie wahrscheinlich auf eine bessere Kooperation des Patienten bezüglich der Therapievorgaben (Compliance) zurückzuführen. Die Ischämiezeit bezeichnet den Zeitraum zwischen Organentnahme und Einpflanzung, in welchem die Spenderniere nicht durchblutet wird, also eine Ischämie (Durchblutungsstopp) vorliegt.

Die Prognose für die Lebenserwatung der Nierenfunktion nach einer Nierentransplantation wird durch Behandlung eines zu hohen Blutdrucks (Bluthochdruck) (unter 135/85 mmHg), zu hoher Blutfette (Hypertriglyceridämie), eines Eiweißverlusts im Urin (Proteinurie), Gewichtsabnahme sowie Rauchstopp (Nikotinkarenz) verbessert.

Am häufigsten sterben Patienten nach einer Nierentransplantation an kardiovaskulären Komplikationen (50%), an Infektionen (30%) und bösartigen Tumoren (10%).

Weitere Informationen zu diesem Thema

Weitere interessante Informationen aus dem Bereich der Niere:

Eine Übersicht aller bereits veröffentlichten Themen aus dem Bereich der inneren Medizin finden Sie unter Innere Medizin A-Z

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 01.03.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: