Borderline Test

Die sogenannte Borderline Störung beschreibt eine Persönlichkeitsstörung. Die Persönlichkeit und Verhaltensweisen des Patienten zeigen sich als überaus impulsiv und nicht verhältnismäßig, ob im positiven oder negativen Sinne. Es wird mit der Zeit ein Punkt erreicht, an dem die Betroffenen unter diesen Stimmungsschwankungen sehr leiden. Ihre Persönlichkeit präsentiert sich als instabil, was zu Problemen beim Aufbau von zwischenmenschlichen Beziehungen führt. Die fehlende Fähigkeit zur Regulierung der Stimmungslage kann sich als sehr belastend auswirken. Es findet ein regelmäßiger Wechsel zwischen Impulsivität und Handlungsdrang, so wie Niedergedrücktheit und Traurigkeit statt. 

Sie leiden unter Symptomen, die auf eine Bipolare Störung hinweisen könnten? Machen Sie mit bei unserem Selbsttest und beantworten Sie hierzu die folgenden 12 kurzen Fragen. Wir erstellen Ihr individuelles Risikoprofil.

Bitte beachten Sie, dass unser Selbsttest keinen Arztbesuch ersetzen kann und möchte.  

Frage 1/12: Schlaf

Leiden Sie unter Schlafstörungen? Haben Sie z.B. Schwieirigkeiten durchzuschlafen oder werden morgens wach, bevor der Wecker klingelt? 

Ja
Nein

Warum man einen online Borderline Test machen sollte?

Über standardisierte Fragen im Test versuchen wir eine Borderline Neigung herauszufinden.
Trotzdem bleibt es schwierig nur mit einem Test die Diagnose sicher zu stellen.

Was ist ein Borderline-Syndrom?
Bei der Borderline Störung handelt es sich um eine Persönlichkeitsstörung, welche sich durch emotionale Instabilität auszeichnet.

Unter der Persönlichkeit versteht man alle Eigenschaften und Verhaltensweisen, mit denen er auf bestimmte Situationen reagiert und reagieren wird.
Emotionale Instabilität bedeutet bei einer Borderline Störung, dass es zu Schwierigkeiten in der Regulierung der Stimmungslage, dem sog "Affektes" kommt. Meist können schon kleine Reize von außen oder aber eigenen belastenden Gedanken ausreichen um eine hohe Erregung (positiv wie auch negativ) auszulösen. Das bedeutet, dass von Außenstehenden die Reaktion auf bestimmte Reize als unverhältnismäßig angesehen werden. Für den Borderliner erscheint diese Reaktion allerdings normal, was Konfliktpotential birgt.

Als Besonderheit findet sich, dass es nach dieser Erregung es sehr lange dauert, bis die Stimmung wieder auf dem Level angekommen ist, auf dem sie vor dem Ereignis bzw. Gedanken war.

Wir haben versucht alle Antwort detailliert zu kommentieren, damit man gut nachvollziehen welche Elemente im Test auf ein Borderline Syndrom hinweisen und damit der medizinische Hintergrund der Frage verstanden wird.
Nur die Addition vieler kleiner Elemente kann schlußendlich die Hinweise auf einen Borderline verdichten oder eher ausschließen.
Daher darf das Ergebnis des Borderlinetests nur als Hinweis verstanden werden. Auch ein negatives Testergebnis kann daher keine Borderline Syndrom mit Sicherheit ausschließen.

Die letztendliche Diagnose kann nur durch einen Facharzt für Psychiatrie oder einen darauf spezialisierten Psychologen gestellt werden.

Es werden viele Eigenschaften aus dem Bereich der Psychologie und Persönlichkeit abgefragt.
Themenbereich sind:

  • Medikamentenmißbrauch
  • Stimmungsschwankungen
  • psychologische Erregbarkeit
  • Kontrollverlust
  • Umgang mit Ängsten
  • etc..

Da häufig weitere psychologische Auffälligkeiten bei einem Borderliner vorliegen können, gehen wir im Test auf diese Möglichkeiten ein.
In verschiedenen Studien fand man heraus, dass nahezu alle Patienten im Laufe ihres Lebens mindestens einmal die Kriterien einer Depression erfüllen oder eine manifeste Depression erleiden.
Fast 90% der Betroffenen erfüllten die Kriterien einer Angststörung.
Mehr als die Hälfte hatten eine Essstörung oder Drogenmissbrauch in der Krankengeschichte (Anamnese).
Weitere psychologische Auffälligkeiten finden sich ebenfalls gehäuft.

Wir sind an einer ständigen Verbesserung unserer Test interessiert.
Falls Sie Verbesserungsmöglichkeiten sehen, schicken Sie uns eine Mail. Am besten mit der konkreten Frage, die wir ändern, verbessern oder erweitern sollen.
Auch wenn Ihnen die Testergebnisse des Borderline Tests nicht plausibel oder logisch erscheinen, bitte wir um Feedback, damit wir die Wertigkeiten der einzelnen Fragen anpassen, um so eine präzisere Aussage treffen zu können.
Nur wenn wir die Unterstützung der Tester bekommen, können wir den Selbsttest immer weiter in der Qualität verbessern und damit den eigentlichen Nutzen des Test verbessern.

Worin liegen die Schwächen und Schwierigkeiten in einem Online Borderline Test?
Gerade die subjektive Einschätzung von Emotionen und Gefühlsregungen ist schwierig und wird individuell sehr unterschiedlich interpretiert.
Durch den Borderline Test versuchen wir normales von abnormalem Verhalten zu differenzieren. Die Grenze ist, wie generell beim Borderline, fließend. Daher bleibt es auch mit einem Test schwierig die Grenze klar und eindeutig zu ziehen.
In vielen Fällen ist es Ermessenssache ob ein Symptom vorliegt oder nicht.
Daher kann nur durch die Addition aller Hinweise, ein möglichst präzises Ergebnis auf ein Borderline Syndrom ermittelt werden.

Das Dr-Gumpert.de Team wünscht Ihnen viel Spaß beim testen.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen
persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie:

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 24.05.2019