Selbsttest Thromboserisiko

Wie hoch ist Ihr Thromboserisiko?

In Deutschland werden jährlich ca. 200.000 Thrombosefälle diagnostiziert. Diese Blutgerinnungskrankheit kommt vor allem in den Beinvenen und Beckenvenen vor. Löst sich der Thrombus von der Gefäßwand, kann er lebensbedrohliche Komplikationen im Bereich Lunge, Herz und Gehirn auslösen. Besonders häufig sind Frauen betroffen.

Testen Sie sich selbst!

Beantworten Sie folgende 18 Fragen und erhalten Sie Ihr persönliches Risikoprofil eines möglichen Thromboserisikos. Bitte beachten Sie, dass eine sichere Diagnose - unabhängig von Ihrem persönlichen Testergebnis - nur von einem Arzt erstellt werden kann.
Viel Spaß beim Testen!

Frage 1/18: Geschlecht

Frage 1/18: Geschlecht

Sind sie männlich oder weiblich?

männlich
weiblich
Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 24.08.2010 - Letzte Änderung: 07.01.2022