Test Sprunggelenk Tapen

Unter einem Tape versteht man ein breites Band, welches sich über Gelenke kleben lässt. Es lassen sich grob die elastischen von den unelastischen Tapes unterscheiden. Während die elastischen Tapes mehr Bewegungsfreiheit ermöglichen, sorgen die unelastischen Tapes für mehr Stabilität. Insbesondere das Sprunggelenk wird bei vielerlei Sportarten stark beansprucht. Als einige Beispiele sind hier das Laufen, Wandern oder das Radfahren zu nennen. Durch das Tapen lässt sich die Beanspruchung verringern und das Gelenk wird geschont. Bei vielen Menschen liegt schon im Vorfeld eine Verletzung oder Instabilität vor. Mittels dem Tape kann vor weiteren Verletzungen vorgebeugt werden. Die Methode ist allerdings nicht für jeden Anwender gleich gut geeignet.  

Sie überlegen sich das Sprunggelenk zu Tapen und möchten wissen, ob die Methode gut für Sie geeignet ist? Machen Sie mit bei unserem Selbsttest und beantworten Sie dir folgenden 6 kurzen Fragen. Wir erstellen Ihr individuelles Ergebnis!

Frage 1/6: Gelenkstabilität

Ist bei Ihnen eine Instabilität des Sprunggelenks bekannt? 

Ja, eine Instabilität ist bei mir bekannt.
Nein, eine Instabilität ist bei mir nicht bekannt.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen
persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie:

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 13.08.2021