Test Divertikulitis

Als Darmdivertikel werden Ausstülpungen der Darmschleimhaut an strukturell schwachen Stellen – wie zum Beispiel Gefäßlücken in der Darmwand – bezeichnet. Solange die Divertikel keine Beschwerden bereiten (asymptomatische Divertikulose) – was in über 80 Prozent der Fall ist - sind diese harmlos und bedürfen keiner Behandlung. Treten jedoch Beschwerden auf, spricht man von einer Divertikelkrankheit. Die Divertikel können sich entzünden und dann starke Beschwerden und Komplikationen hervorrufen. Dies bezeichnet man als Divertikulitis. Seltener können Divertikel auch ohne Entzündung zu starken Blutungen in den Darm führen.

Testen Sie sich selbst!

Beantworten Sie folgende 4 Fragen und erfahren Sie, ob Sie an Divertikulitis leiden.

Bitte beachten Sie, dass eine sichere Diagnose - unabhängig von Ihrem persönlichen Testergebnis - nur von einem Arzt erstellt werden kann.

Viel Spaß beim Testen!

Frage 1/4: Blähungen

Frage 1/4: Blähungen

Leiden Sie an Blähungen?

Ja, ich leide an Blähungen.
Nein, ich habe keine Blähungen.
Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 14.07.2016 - Letzte Änderung: 21.04.2022