Selbsttest Fuß umgeknickt

Haben Sie sich den Fuß umgeknickt? 

Bei sportlichen Betätigungen, bei einem Unfall oder auch in einer ganz gewöhnlichen Alltagssituation kann es sehr leicht vorkommen, dass man sich den Fuß umknickt. Ein falscher Schritt, eine Treppenstufe nicht richtig getroffen oder an einer glatten Stelle weggerutscht und schon ist es passiert. Betroffene leiden dann häufig unter stärkeren Schmerzen, da die Knochen- und Bänderstrukturen stark beansprucht und eventuell überdehnt werden. Meistens verschaft das Hochstellen des Beines, so wie dessen Kühlung Linderung. Manchmal zieht man sich jedoch starke Verletzungen zu, zur dessen Behandlung man sich bei einem Arzt vorstellen sollte. Es ist hierbei wichtig auf die Warnsignale und Symptome des Körpers zu achten, um eine leichte Beanspruchung des Gelenkes von einer ernst zu nehmenden Verletzung zu unterscheiden.    

Machen Sie mit bei unserem Selbsttest und beantworten Sie dazu die folgenden 8 kurzen Fragen. Wir geben Ihnen eine Prognose darüber ab, welche Verletzung bei Ihnen sehr wahrscheinlich vorliegt. 

Frage 1/8: Schmerz

Frage 1/8: Schmerz

Auf einer Skala von 0- 10, wie stark würden Sie Ihre Schmerzen einschätzen? (0= Kaum Schmerzen, 10= Unerträgliche Schmerzen)

0- 3
4- 6
7- 10
Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 26.11.2018 - Letzte Änderung: 21.04.2022