Test Beschwerden an der Gebärmutterschleimhaut

Beschwerden an der Gebärmutterschleimhaut können viele verschiedene Ursachen zu Grunde liegen. Sehr häufig treten sie im Rahmen der monatlichen Regelblutung auf. Es präsentieren sich in diesem Fall Regelbeschwerden oder Zyklusunregelmäßigkeiten. Auch die Endometriose ist eine mögliche Ursache.  Hierbei handelt es sich um eine Verteilung funktionstüchtiger Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter. Die versprengte Schleimhaut reagiert wie die normale Gebärmutterschleimhaut auf die hormonellen Veränderungen im monatlichen Zyklus und kann dann im Rahmen der einsetzenden Regelblutung unter anderem starke Schmerzen verursachen. Eine therapeutische Behandlungsmöglichkeit stellt die operative Entfernung der überflüssigen Gebärmutterschleimhaut dar. Neben den zahlreichen gynäkologischen Differenzialdiagnosen, sollte auch auf Infektionssymptome geachtet werden.  

Testen Sie sich selbst!

Beantworten Sie die folgenden 10 Fragen und erhalten Sie mögliche Ursachen für Ihre Beschwerden an der Gebärmutterschleimhaut. Bitte beachten Sie, dass eine sichere Diagnose - unabhängig von Ihrem persönlichen Testergebnis - nur von einem Arzt erstellt werden kann.

Frage 1/10: Schmerzen

Frage 1/10: Schmerzen

Leiden Sie unter Schmerzen? 

Ja
Ja, besonders während meiner Regel.
Nein, ich leide nicht an Schmerzen.
Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 23.10.2019 - Letzte Änderung: 13.08.2021