Test Fersenbeinbruch

Das Fersenbein stellt den hintersten Knochen des Fußes dar. Er bildet mit dem Sprungbein den Rückfuß. An ihm setzen die Achillessehne sowie die Sehen der Fußbeugeseite an. Beim Gehen rollen wir in den meisten Fällen von der Ferse zu den Zehen ab. Daher wird der Knochen im Alltag stark beansprucht. Bei Knochenerkrankungen oder bei hoher Belastung kann es zu einem sogenannten Ermüdungsbruch kommen. Ein Bruch des Fersenbeins kann auch nach einem Unfall auftreten. Zu den häufigsten Symptomen gehören dann starke Schmerzen oder eine Einschränkung der Bewegungsfähigkeit. Betfroffene Patienten fällt es dann sehr schwer zu Gehen oder zu Stehen.

Sie leiden an Symptomen, die auf einen Fersenbeinbruch hindeuten? Machen Sie mit bei unserem Selbsttest und beantworten Sie die folgenden 10 kurzen Fragen. Wir erstellen Ihr individuelles Ergebnis! 

Frage 1/10: Schmerzen

Frage 1/10: Schmerzen

Falls Sie an Schmerzen am Rückfuß leiden, wie stark würden Sie diese auf einer Skala von 1-10 einstufen? (1= Schwächste Schmerzen, 10= Stärkste Schmerzen)

Ich habe keine Schmerzen.
1-3
4-7
8-10
Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 10.08.2021 - Letzte Änderung: 25.08.2021