Test Knochenhautentzündung

Das menschliche Skelett erfüllt eine Stütz- und Haltefunktion. Dabei handelt es sich bei Knochen um keine starren Röhren. Sie sind mit reichlich Blutgefäßen und Nervenfasern versorgt. Die Knochen sind außerdem mit einer dünnen Haut überzogen, welche eine Schutzbarriere darstellt. Außerdem ist die Knochenhaut für die Versorgung des Knochens mit wichtigen Nährstoffen verantwortlich. Bei einem Knochenbruch oder Beanspruchung trägt die Knochenhaut hauptsächlich zur Schmerzempfindung  und -weiterleitung bei. Eine Entzündung der Knochenhaut kann sich als belastend darstellen. Neben starken Schmerzen sind Schwellungen und Rötungen möglich. Es kann ebenfalls zu einer Einschränkung der Knochenfunktion kommen. Die Ursachen können hierbei ganz unterschiedlich sein. Häufig entsteht die Entzündung, wenn die Hautbarriere oberhalb des Gewebes durchbrochen und Krankheitserreger erleichtert eintreten können. Dies geschieht oftmals bei einem Unfall oder einem medizinischem Eingriff. Es ist auch möglich, dass eine Reizung der Knochenhaut, die häufig zu einem Entzündungsgeschehen führen kann, durch eine Überbeanspruchung entsteht. Eine solche Überbeanspruchung geschieht häufig bei ungewohnter Arbeitsausführung, z.B. Gartenarbeit, oder starker sportlicher Betätigung. 

Sie empfinden Symptome, die auf eine Entzündung der Knochenhaut hindeuten könnten? Machen Sie mit bei unserem Selbsttest und beantworten Sie hierzu 10 kurze Fragen. Wir erstellen Ihr individuelles Ergebnis!

Bitte beachten Sie, dass unser Selbsttest keinen Arztbesuch ersetzen kann oder möchte!  

Frage 1/10: Schmerz

Frage 1/10: Schmerz

Empfinden Sie Schmerzen am betroffenem Knochen? 

Ja
Nein
Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 27.06.2019 - Letzte Änderung: 13.08.2021