Folgen Sie uns auf:


Lebensmittel und Cholesterin

Empfehlenswerte Lebensmittel

Sie sollten Hauptbestandteile der täglichen Kost sein. Sie sind fett- und cholesterinarm oder cholesterinfrei und (oder) ballaststoffreich. Aufgeführte fette Fische und Speiseöle enthalten eine günstige Fettsäurenzusammensetzung. Allerdings gilt es auch hier die Verzehrsmenge zu begrenzen.

Speiseöle:

  • Rapsöl, Olivenöl

Fleisch, Geflügel, Wurstwaren:

  • Alle mageren Fleischsorten, Geflügel ohne Haut, Corned beef, Putenbrustfilet

Fisch:

  • Alle mageren Fischsorten ( Seelachs, Kabeljau, Rotbarsch, Forelle). Außerdem Hering, Makrele, Lachs und Thunfisch.

Milch- und Milchprodukte:

  • Fettarme Milch ( 1,5%), Buttermilch, Magerquark, Hüttenkäse, Handkäse.

Eier:

  • Eiweiß

Getreideprodukte:

  • Alle Produkte aus Vollkorn. Brot, Getreideflocken, Haferprodukte aus Vollkorn, Mais, Grünkern, Buchweizen, Hirse, Vollkornreis

Gemüse

  • Alle Gemüse (frisch oder tiefgefroren) als Rohkost oder gegart, fettarm zubereitet, Hülsenfrüchte

Kartoffeln

  • Pellkartoffeln (Frühkartoffeln mit Schale), Salzkartoffeln

Obst

  • Alle Obstsorten frisch oder tiefgefroren. Ungezuckertes Obstkompott, aus ungezuckertem, reinem Obstsaft hergestelltes Fruchteis oder Frucktsorbet

Getränke

  • Mineralwasser, Leitungswasser, Kräuter- und Früchtetee ungezuckert, schwarzer Tee und Kaffee in Maßen, Saftschorle, ungezuckerter Fruchtsaft, Gemüsesaft.

Sonstige Produkte

  • Frische und getrocknete Kräuter, Gewürze, Senf, Essig

In Maßen geeignete Lebensmittel

Produkte aus dieser Gruppe sollten nicht jeden Tag und auch nicht in größeren Mengen verzehrt werden.

Speisefette

  • Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Weizenkeimöl, Nussöl, Distelöl, Margarine mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren.

Fleisch und Fleischerzeugnisse

  • Mageres Rind-, oder Schweinefleisch ohne sichtbares Fett. Fettränder wegschneiden! Magerer gekochter Schinken, Lachsschinken, Putenwurst und alle anderen fettreduzierten Wurstsorten. ( In jedem Fall ist als Brotbelag magerer Käse vorzuziehen!!).

Fisch

  • Fischkonserven mit Soße, Schalen- und Krustentiere, panierter Fisch.

Milch- und Milchprodukte

  • Fettarme Käsesorten bis 30 % Fett in der Trockenmasse, Speisequark mit 20% Fett, Frischkäse Rahmstufe

Eier

  • Zwei bis drei Eier pro Woche ( dazu zählen auch die versteckten Eier zum Beispiel in Pfannkuchen)

Getreideprodukte

  • Helles Mehl ( Type 405), helle Brotsorten, gezuckerte Frühstückscerealien und Müslimischungen mit Zuckerzusatz, weißer, geschälter Reis, helle Nudeln.

Kartoffeln

  • Mit geeigneten Fetten zubereitete Kartoffelgerichte wie Bratkartoffeln ( wenig Öl verwenden!) oder Pommes frites aus dem Backofen.

Obst und Nüsse

  • Avocado, Obstkonserven mit Zucker, getrocknetes Obst, Nüsse aller Art

Süßwaren

  • Süßstoff, Haushaltszucker, Taubenzucker, Fructose, Marmelade und Gelee, Honig.
  • Bonbons, Lakritze, Fruchtgummis, Fruchteis

Getränke

  • Kakaogetränke, Limonaden und Coca Cola, Fruchtnektare, Malzbier, alkoholische Getränke

Gewürze

  • Ketchup, Salz, Kräutersalz.

Nicht geeignete Lebensmittel

Produkte aus dieser Gruppe sind reich an Fett und gesättigten Fettsäuren. Auch der Cholesteringehalt ist in den meisten Produkten zu hoch. Deshalb den Verzehr vermeiden oder drastisch einschränken.

Speisefette

  • Butter, Butterschmalz, Schweineschmalz, Kokosfett, Palmkernfett, Fette mit chemisch gehärteten Ölen wie manche Margarinen und Frittierfette.

Fleisch

  • Allgemein fettes Fleisch, Gans, Ente. Speck, Mett, Innereien, alle fettreichen Wurstsorten ( Streichwurst, Fleischwurst, Blutwurst usw.)

Fisch

  • Aal, Kaviar und alle fettreichen Fische mit Ausnahme der Kaltwasserfische Hering, Lachs, Makrele und Thunfisch.

Milch und Milchprodukte

  • Alle fetten Milchprodukte wie Vollmilch, Sahne, Creme fraiche. Schmand, Sahnequark, Sahnejoghurt und alle Käsesorten mit einem Fettgehalt von mehr als 30 % in der Trockenmasse.

Eier

  • Nicht mehr als 3 Eier pro Woche

Getreideprodukte

  • Fetthaltige Brote ( manche Toastbrote und Baguette), Croissants, Nudeln mit Ei.
  • Alle handelsüblichen Backwaren wie Kuchen, Kaffeestückchen mit weißem Mehl, hohem Fettgehalt und viel Zucker. Kekse, Salz- und Käsegebäck.

Kartoffeln

  • Alle Kartoffelzubereitungen mit ungeeigneten Fetten ( Butter, Butterschmalz) und hohem Fettgehalt wie zum Beispiel Pommes frites aus der Friteuse oder Kartoffelchips.

Süßwaren

  • Schokolade und alle Schokolagenerzeugnisse, Nuss-nougatcreme, Sahneeis und Eis aus Vollmilch, Marzipan, Konfekt

Getränke

  • Ungefilterter Kaffee und Trinkschokolade mit Sahne

Gewürze und Soßen

  • Mayonnaise, Remoulade

Ernährung bei kombinierter (gemischter Hyperlipidämie)

Hier ist das Muster der Blutfetterhöhungen sehr unterschiedliche und unterliegt Schwankungen. Dementsprechend müssen unterschiedliche Schwerpunkte in der Ernährungstherapie gesetzt werden. Ist das Gesamt- und LDL-Cholesterin erhöht gelten in erster Linie die Regeln einer cholesterinsenkenden Kost.

Bei erhöhten Cholesterinwerten (LDL hoch, HDL niedrig) und gleichzeitiger Erhöhung der Triglyzeride empfiehlt sich den Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren ( Olivenöl, Rapsöl, Nussöl) zu erhöhen, gesättigte Fettsäuren aus tierischen Produkten sind zu reduzieren. Außerdem wird empfohlen regelmäßig Kaltwasserfische zu essen, den Ballaststoffanteil der täglichen Nahrung zu steigern und keinen Alkohol zu trinken.

Besonderheiten bei Hypertriglyzeridämie

Hier sollten auch alle, in der Liste als in Maßen geeignet gekennzeichneten Produkte weggelassen werden, die Zucker enthalten. Wie zum Beispiel zuckerhaltiges Müsli, Frühstückscerealien, weißer Reis, weiße Nudeln, alle Zucker und Süßwaren und zuckerhaltige Erfrischungsgetränke. Außerdem wird empfohlen regelmäßig Kaltwasserfische zu essen (Normalgewichtige ca. 100 g pro Tag).

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicola Gumpert      |     Letzte Änderung: 06.09.2020
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: