Folgen Sie uns auf:


Lippenbändchen

Einleitung

Das Lippenbändchen ist eine aus Bindegewebe bestehende und mit Mundschleimhaut überzogene Struktur, welche zwischen Oberkiefer und Oberlippe im Mundvorhof aufgespannt ist. Auch zwischen Unterkiefer und Unterlippe findet man ein Lippenbändchen. Ihm wird am ehesten eine stabilisierende Aufgabe zugeordnet.

Lippenbändchen gerissen

Ein gerissenes Lippenbändchen ist häufig Folge eines Sturzes oder einer ähnliche Krafteinwirkung auf die Oberlippe und kommt häufiger bei Kindern vor. Im ersten Moment erschrecken Eltern und Kind gerne mal, weil das Lippenbändchen, wenn es gerissen ist, stark bluten kann. Diese Blutung kann man mit einem sauberen Tuch versuchen zu stillen. Sie sollte dann auch von alleine auch wieder enden, ansonsten sollte man einen Arzt aufsuchen.
Nach der Verletzung kann durchaus auch mal zur Schwellung der Oberlippe kommen. Ansonsten ist ein gerissenes Lippenbändchen nicht weiter tragisch. Je nachdem wie stark es eingerissen ist wächst es von alleine wieder zusammen oder verheilt ohne zusammenwachsen gut. Da das Lippenbändchen keine besondere Funktion hat, ist man, wenn es gerissen ist, nicht eingeschränkt. Es muss sogar bei manchen Menschen operativ durchtrennt werden, wenn es Ursache einer Zahnlücke zwischen den Schneidezähnen ist.

OP

Eine OP des Lippenbändchens kann als Ursachen haben, dass dieses zu kurz oder zu kräftig ausgebildet ist oder dessen Ansatz zu weit unten am Zahnfleisch gelegen ist, sodass es zu einer Zahnlücke der Schneidezähne kommen kann.
Auch das Zurückgehen des Zahnfleisches kann in manchen Fällen auf das Lippenbändchen zurückgeführt werden.

Bei der OP am Lippenbändchen ist das Ziel, dass dieses durchtrennt wird. Wenn es vom Zahnarzt chirurgisch durchgeschnitten wird, wird dies meist unter einer örtlichen Betäubung durchgeführt, kann aber auch unter einer kleinen Narkose geschehen. Dabei wird das Lippenbändchen mit dem Skalpell durchtrennt und die Wundränder anschließend vernäht. Hier können resorbierbare Fäden verwendet werden, sodass das Ziehen der Fäden nicht mehr nötig ist.
Die Wundheilung beträgt im Mittel zwei Wochen. Alternativ zur chirurgischen OP kann das Lippenbändchen auch mit einem Laser behandelt werden. Dieses Verfahren soll weniger Schmerzen und Blutungen erzeugen und für eine schnellere Wundheilung sorgen.

Entzündung

Ist ein Lippenbändchen entzündet, so macht sich dies oft zuerst in Form von Schmerzen bemerkbar, die beim Sprechen oder Essen, aber auch in Ruhe bestehen können. Des Weiteren kann ein entzündetes Lippenbändchen auch etwas gerötet und geschwollen sein. Die Entzündung kann verschiedene Stellen des Lippenbändchens mehr betreffen, zum Beispiel am Übergang zu Lippe oder zum Zahnfleisch.

Als Ursache können Keime in Frage kommen, die über Risse in der Mundschleimhaut oder aber im Rahmen eines unsachgemäßen Stechens eines Piercings in das Lippenbändchen eintreten konnten. Auch eine Entzündung des Zahnfleisches kann sich mal auf das Lippenbändchen ausbreiten. Gegen ein entzündetes Lippenbändchen kann eine antibakterielle Mundspülung helfen. Sollten die Beschwerden nicht besser werden, wäre ein Besuch beim Zahnarzt zu sehr zu empfehlen.

Kürzen des Lippenbändchens

Unter Kürzen des Lippenbändchens versteht man das Durchtrennen beziehungsweise Durchschneiden der in dem Fall Probleme bereitenden Struktur, welche zwischen Ober- beziehungsweise Unterkiefer und Lippe im Mundvorhof aufgespannt ist.
Das Kürzen wird vom Zahnarzt durchgeführt und kann entweder durch ein Skalpell oder einen Laser erfolgen. Es ist meist dann erforderlich, wenn es so angelegt ist, dass es zu einer Zahnlücke der Schneidezähne oder zu einem Zahnfleischrückgang führt. Das Kürzen wird erst dann durchgeführt, wenn die äußeren Schneidezähne durchgebrochen sind. Auch später kann ein therapeutisches Kürzen des Lippenbändchens noch möglich und hilfreich sein.

Piercing mit Kosten

Das Piercing durch das Lippenbändchen zählt zu den eher komplikationslosen Piercings, da die Mundschleimhaut schnell verheilt. In der Regel dauert die Wundheilung etwa zwei Wochen an. In dieser Zeit sollte man auf eine angemessene Mundhygiene achten und regelmäßig die Stelle des Piercings am Lippenbändchen desinfizieren.
Die Kosten des Piercings, dass von dafür ausgebildetem Fachpersonal gestochen wird, beträgt im Schnitt 40 bis 50 Euro, wobei dies je nach Piercingstudio verschiedene Leistungen, wie etwa Schmuck, beinhalten kann oder extra berechnet wird. Bevor man sich ein Piercing am Lippenbändchen stechen lässt, sollte man aber in erster Linie nach einem geeigneten Piercingstudio mit angemessenem Hygienestandard und ausgebildetem Fachpersonal suchen. Dann sollte man auch die Kosten besprechen. Meist ist der erste Schmuck im Preis mitinbegriffen.
Als Schmuck wird häufig ein Ring, der mit einer Kugel verschlossen wird gewählt, da dieser auch wie gewünscht beim Lächeln sichtbar wird. Beim Schmuck sollte darauf geachtet werden, dass der Ring die richtige Stärke und Durchmesser hat und, dass die Kugel die Schneidezähne möglichst nicht berührt. Außerdem kann das Piercing Druckstellen am Zahnfleisch hinterlassen, weswegen dieses regelmäßig kontrolliert werden sollte.

Mögliche Probleme im Mundraum

Symptome

Das Lippenbändchen kann in manchen Fällen, wenn es zu nah am Zahnzwischenraum zwischen den mittleren Schneidezähnen ansetzt, Probleme bereiten. So kann es zum Beispiel eine Zahnlücke hervorrufen oder zum Rückgang des Zahnfleisches führen. Dies kann, wenn es nicht rechtzeitig behandelt wird später zu weiteren Beschwerden führen, die aufgrund der Zahnfehlstellung oder des Zahnfleischschwundes entstehen können. Außerdem kann das Lippenbändchen im Rahmen einer Verletzung reißen, hinterlässt in der Regel jedoch bis auf eine kleine Wunde, die allerdings recht schnell verheilt, keine bleibenden Schäden.
Anstelle des Reißens kann auch ein Bluterguss am Lippenbändchen entstehen, der sich im Laufe der Wundheilung wieder zurück bildet.
Des Weiteren kann das Lippenbändchen entzündet sein und dann beim Sprechen, Essen und weiteren Bewegungen der Lippen zu Schmerzen führen. Außerdem ist es bei einer Entzündung oft gerötet und geschwollen.

Ursachen

Die Ursache für das teilweise bis komplette Reißen des Lippenbändchens ist meist ein Sturz beziehungsweise ein Hieb auf den Mund, sodass Scherkräfte entstehen, die das Lippenbändchen so spannen, dass es letztendlich reißt.
Hinter einer Entzündung des Lippenbändchens steckt meist das Verschleppen eines Keims in die Mundschleimhaut. Dies kann entweder durch Risse in der Schleimhaut passieren oder als Folge des Stechens eines Piercings durch das Lippenbändchen.

Die Ursache für die Bildung einer Zahnlücke zwischen den frontalen Schneidzähnen oder den Zahnfleischrückgang ist am ehesten der zu tiefe Ansatz am Oberkiefer, das heißt es liegt zu nah am Zahnzwischenraum. Zum einen hat es dadurch einen relativ starken Zug auf das Zahnfleisch. Zum anderen wirkt das Lippenbändchen in dem Fall wie ein Keil, der sich zwischen den beiden Schneidezähnen stellt.

Diagnostik

Die zahnärztliche Untersuchung sowohl im Allgemeinen des Zahnfleisches und der Zähne, als auch speziell des Lippenbändchens und des Mundvorhofs, der sich zwischen den Lippen und den Zähnen befinde, dient der Diagnostik. Dabei wird auf die Intaktheit des Lippenbändchens, den Stand des Zahnfleisches und die Stellung der Schneidzähne geachtet.

Therapie

Ist bei Tiefstand des Lippenbändchens eine Zahnlücke der Schneidezähne oder eine Schädigung des Zahnfleisches abzusehen, kann das Lippenbändchen von einem Zahnarzt durchtrennt werden. Dies kann schon relativ früh durchgeführt werden, um die Folgen zu vermeiden, aber auch später noch Erfolg bringen.

Bei einer Entzündung können spezielle antiseptische Mundspüllösungen und Mundsalben verendet werden. Je nach Ausprägung kann auch eine systemische Antibiotikatherapie nötig werden. Ist das Lippenbändchen verletzt, wird die Wunde meist nur in der Hinsicht versorgt, als dass die Blutung gestoppt wird, die Wunde sauber gehalten und die Heilung kontrolliert wird. Das Zusammennähen des Lippenbändchens wird nicht durchgeführt, da dies dem Betroffenen keinen Zusatznutzen bringt.

Prognose

Verletzungen des Lippenbändchens heilen in der Regel komplikationslos und relativ rasch ab. Auch nach dem Kürzen des Lippenbändchens ist demnach die Wundheilung meist ohne Probleme.

Prophylaxe

Um einer Zahnfehlstellung entgegen zu wirken, ist eine das Durchtrennen des Lippenbändchens zur Prophylaxe indiziert.

Weitere Informationen zum Thema Lippe

Folgende Themen könnten für Sie von Interesse sein:

Eine Übersicht aller Themen der Anatomie finden Sie unter Anatomie A-Z.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 17.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: