Folgen Sie uns auf:


Prothesenreinigung mit Essig

Einleitung

Der Begriff Zahnersatz umfasst sämtliche Geräte, deren Herstellung dem Ersatz fehlender, natürlicher Zähne dient.
Im Allgemeinen unterteilt man den heutzutage verwendeten Zahnersatz in zwei große Gruppen, den festsitzenden und den herausnehmbaren Zahnersatz.
Während die Gruppe des festsitzenden Zahnersatzes Füllungen, Brücken, Teil- und Vollkronen umfasst, werden Teil- und Totalprothesen zum sogenannten herausnehmbaren Zahnersatz gezählt.
Eine Teilprothese dient dem Ersatz einzelner fehlender, natürlicher Zähne. Sie wird mit Hilfe von Klammern und Bögen innerhalb der Mundhöhle fixiert und sitzt in der Regel ohne große Probleme auf dem Kieferkamm.

Im Gegensatz dazu ist eine totale Prothese mit einer Vielzahl von künstlichen Zähnen bestückt, sie wird in der Regel angefertigt sobald in einem Kiefer (Ober- oder Unterkiefer) alle Zähne verloren gegangen sind. Sowohl die Herstellung, als auch das Erzeugen eines idealen Halts innerhalb der Mundhöhle ist bei einer Totalprothese im Vergleich zur Teilprothese wesentlich aufwendiger. Der Halt einer solchen Prothese wird weitestgehend über sogenannte Adhäsionskräfte zwischen Mundschleimhaut und Prothesenmaterial erzeugt. Entgegen der weitläufigen Annahme, dass eine Totalprothese im Oberkiefer, auf Grund der Schwerkraft, wesentlich schlechteren Halt findet als im Unterkiefer, sieht die Realität anders aus. Totale Prothesen des Oberkiefers verfügen in der Regel über eine größere Oberfläche, was bedeutet, dass zwischen der Mundschleimhaut und dem Prothesenmaterial größere Adhäsionskräfte aufgebaut werden können. Neben der Genauigkeit während der Herstellung des herausnehmbaren Zahnersatzes spielt auch der hygienische Umgang mit dem Gerät eine entscheidende Rolle. Prothesen, die selten gereinigt werden und aus diesem Grund starke Ablagerungen aufweisen, finden auf dem Kieferkamm generell kaum noch Halt.

Wie reinige ich Prothesen mit Essig?

Um herausnehmbaren Zahnersatz in Form von Teil- oder Totalprothesen gründliche zu reinigen, stehen dem Nutzer verschiedene Hilfsmittel zur Verfügung.
Im Allgemeinen sollte die Prothesenreinigung mindestens einmal täglich, im Idealfall am Abend, erfolgen.
Nach den Mahlzeiten genügt es in der Regel den Zahnersatz kurz zu entfernen und sowohl die Prothese, als auch die Mundhöhle mit etwas Wasser auszuspülen.
Vor der Anwendung von speziell zur Prothesenreinigung hergestellten Präparaten empfiehlt es sich den Zahnersatz gleich nach der Entfernung aus der Mundhöhle mit etwas klarem Wasser abzuspülen. Daraufhin kann das erste Entfernen lockerer Beläge durch die Anwendung einer gewöhnlichen Zahnbürste mit mittel festen Borsten erfolgen. Der herausnehmbare Zahnersatz sollte mit der Zahnbürste und etwas Zahncreme gründlich abgeputzte werden. Im Anschluss ist zu empfehlen, die Prothese erneut mit etwas klarem Wasser zu befeuchten.

Die meisten Träger schwören darauf, den Zahnersatz über Nacht in einer speziellen Lösung zur Prothesenreinigung einweichen zu lassen. Geeignete Präparate sind in Apotheken und Drogeriemärkten in Form von Tabletten zur Prothesenreinigung oder Flüssiglösungen zu einem geringen Preis erhältlich. Da sich diese Prothesenreinigungs-Mittel sowohl in ihrer Anwendung, als auch in der erforderlichen Einwirkzeit zum Teil deutlich voneinander unterscheiden, sollte der mitgelieferte Beipackzettel vor der ersten Anwendung gründlich gelesen werden. Bei unterschreiten der Lagezeit, kann der herausnehmbare Zahnersatz unter Umständen nicht ausreichend gereinigt sein, wohingegen ein Überschreiten der empfohlenen Einwirkzeit zu Schäden am Kunststoff der Prothesenbasis führen kann.

Lesen Sie mehr zum Thema: Prothesenreinigung mit Tabletten

Neben den industriell hergestellten Reinigungsmitteln kann die Prothesenreinigung auch mit Hilfe von Essig oder Essigwasser durchgeführt werden. Zum Zwecke der Prothesenreinigung mit Essig kann 1/3 weißer Haushalts Essig mit 2/3 Wasser vermischt werden. Darüber hinaus bieten einige Hersteller bereits vorgefertigte Essig- Lösungen zum Reinigen des herausnehmbaren Zahnersatzes an. Die Tatsache, dass sich Essig zur Prothesenreinigung eignet ist darin begründbar, dass der saure Essig dazu beitragen kann sowohl weiche, als auch verhärtete Ablagerungen auf dem Prothesenmaterial effektiv zu lösen. Als Anwender sollte auch bei der Nutzung von Essig oder Essigwasser bei der Prothesenreinigung darauf geachtet werden, dass der herausnehmbare Zahnersatz nicht zu lange in der Lösung verbleibt. Bei Nicht- Beachtung können unschöne Verfärbungen und/oder Defekte im Bereich der Kunststoffbasis die Folge sein.
Nach dem die Prothesenreinigung mit Hilfe von Essig oder herkömmlichen Reinigungs- Tabletten vorgenommen wurde, sollte der Zahnersatz erneut mit einer Zahnbürste abgeschrubbt werden. Nur auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass alle (nun aufgeweichten) Ablagerungen vollständig von der Oberfläche entfernt werden können.

Prothesenreinigung mit Ultraschall

Die Prothese kann ebenfalls mittels einer professionellen Prothesenreinigung durch den Zahnarzt oder einen Zahntechniker gesäubert werden. Zunächst werden die weichen Beläge durch ein Ultraschall- oder Wirbelstromgerät entfernt. In der Folge werden Zahnstein sowie durch Nikotin oder Tee entstandene Verunreinigungen durch das Gerät entfernt. Der Ultraschall sprengt also gewissermaßen die Beläge von der Prothese ab. Dazu wird die Prothese in ein Wasserbad eingelegt. Dieses wird durch den Ultraschall in Schwingungen versetzt und es entstehen kleine Druckwellen durch die verschiedene Beläge und Zahnstein abgesprengt werden können.

Lesen Sie mehr zum Thema: Prothesenreinigungsgerät mit Ultraschall

Prothesenreinigung mit Backpulver

Ein bewährtes Hausmittel zum Reinigen der Prothese und zur Beseitigung von Verfärbungen ist Backpulver. Es ist in jedem Haushalt vorhanden und sehr kostengünstig. Man kann zur Anwendung ein halbes Tütchen Backpulver in einem Glas Wasser auflösen und die Prothese für ca. eine Stunde hinein legen. Wenn die Verfärbungen sehr hartnäckig sind, kann man zusätzlich etwas Backpulver auf eine Zahnbürste auftragen und damit die entsprechenden Stellen reinigen. Hierbei darf man jedoch nicht vergessen, dass das Backpulver wie eine Art Schleifmittel wirkt und man möglicherweise den Kunststoff beschädigen kann. Backpulver sollte daher nicht zu häufig zur Reinigung der Prothese angewandt werden, um einen längeren Erhalt zu sichern.

Alternative Hausmittel

Ein weiteres bewährtes Hausmittel zum Reinigen der Prothese ist, neben dem Backpulver, das handelsübliche Natron. Man kann ein halbes Tütchen Natron in einem Glas lauwarmen Wasser verrühren und die Prothese für ca. 1 Stunde in die Flüssigkeit einlegen. Weiterhin werden sogenannte Schmutzradierer aus dem Drogeriemarkt für die Reinigung der Prothesen empfohlen. Man kann mit diesem die verfärbten Stellen vorsichtig ab radieren. Generell ist es sehr wichtig, dass die Reinigungsmittel nicht allzu aggressiv in Verbindung mit dem Kunststoff sind.

Informieren Sie sich mehr über das Thema: Prothesenreinigungsmittel​​​​​​​

Was ist bei Rauchern zu beachten?

Besonders bei Rauchern verfärben sich die Prothesen sehr schnell. Durch das sich ablagernde Nikotin bilden sich gelbe oder bräunliche Ablagerungen, die in der Folge kein schönes Bild einer Prothese mehr ergeben. Besonders Raucher sollten daher für eine regelmäßige und gründliche Reinigung der Prothese sorgen, um starke Verunreinigungen zu vermeiden. Zum Einen gibt es verschiedene Reinigungslösungen oder – tabletten, die speziell für die Reinigung von durch Rauchen bedingte Verunreinigungen hergestellt wurden. Weiterhin kann man die Prothese auch durch den Zahnarzt oder ein Dentallabor professionell reinigen lassen.

Lesen Sie mehr zum Thema: Prothesenreinigung mit Tabletten 

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zum Thema Prothesenreinigung Essig finden Sie hier:

Weitere allgemeine Informationen, die Sie auch interessieren könnten:

Eine Übersicht der bisher erschienenen Themen der Zahnmedizin finden Sie unter Zahnmedizin A-Z.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 15.11.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: