Wimpernserum

Sie träumen von langen, schön geschwungen Wimpern, doch Ihre Wimpern sind kurz und dünn? Dafür gibt es ein einfaches Hilfsmittel: Wimpernserum. Wimpernseren regen das Wachstum der Wimpern innerhalb kurzer Zeit an und stärken sie. Tägliches Auftragen sollte ab vier bis sechs Wochen erste Ergebnisse zeigen. 

Dieses Thema könnte Sie auch interessieren: Wimpern färben

Indikation Wimpernserum

Die Hauptindikation für die Verwendung von Wimpernserum sind sehr kurze Wimpern. Mit Hilfe des Wimpernserums wird das Wachstum der Wimpern angeregt und so die Wimpern verlängert.
Eine weitere Indikation sind geschädigte Wimpern. Wenn Ihre Wimpern brüchig sind und ausfallen, können Sie diese mit Wimpernserum stärken und dem Ausfall entgegenwirken. Auch dünne Wimpern stellen eine Indikation zur Anwendung von Wimpernserum dar. Wimpernserum verlängert nämlich nicht nur die Wimpern, sondern regt das Wachstum von neuen Wimpern an. So werden Ihre Wimpern schon nach wenigen Wochen dichter und voluminöser.

Lesen Sie mehr zum Thema: Wimpernverlängerung​​​​​​​

Ein weiterer Grund Wimpernserum zu verwenden ist, wenn Sie auf das Aufkleben von Fake Lashes oder die tägliche Anwendung einer Wimpernzange verzichten wollen. Mit Wimpernserum werden Ihre Wimpern auf natürliche Weise verlängert, ohne, dass die Gefahr besteht, ihre Wimpern zu schädigen und zu überanspruchen.

Lesen Sie auch den Artikel zum Thema: Wimpernlifting

Wie wirkt es?

Wimpernseren enthalten neben wachstumsfördernden Wirkstoffen auch Pflegestoffe, die die einzelnen Wimpern stärken und fester in der Wurzel verankern sollen. Sie bestehen aus Varianten des Gewebshormon Prostaglandin, das dass Wimpernwachstum anregen soll. Zudem versorgt die in Wimpernserum enthaltene Hyaluronsäure, Panthenol und Glycin die Wimpern mit Feuchtigkeit.

Ein weiterer Wirkstoff ist Coffein. Coffein sorgt für eine Gefäßerweiterung und somit einer besseren Nährstoffversorgung der Wimpern. Zur Stärkung der Haarstruktur sind verschiedene Proteine und Aminosäuren enthalten. Ein weiterer Bestandteil des Serums sind Vitamine, wie beispielsweise Vitamin E als Anti-Aging- Mittel oder Biotin, dass den Zellstoffwechsel fördert und so eine Vermehrung der Wimpern bewirkt. Als Pflegestoff für die Wimpern ist häufig Rizinusöl enthalten.

Informieren Sie sich auch über das Thema: Realash Wimpernserum

Hormone

Wimpernseren enthalten Hormone, die das Wachstum anregen, indem sie in den Wachstumszyklus der Wimpern eingreifen. Der Zyklus besteht aus einer Wachstums- Übergangs- und Ruhephase. In der Wachstumsphase wachsen die Wimpern circa 0,15mm täglich und erreichen ihre maximale Länge. Die ungefähr 15-tägigie Übergangsphase schließt sich an die Wachstumsphase an, in der Epithelzellen der Haarfollikel absterben. Danach befinden sich die Wimpern in einer 4-9 Monaten langen Ruhephase. 

Bei den in Wimpernseren enthaltenen Hormonen handelt es sich meist um synthetisch hergestellte Prostaglandin-Derivate. Dazu zählen Bimatoprost, Isopropyl-Cloprostenat, Dechloro-Dihydroxy-Difluoro-Ethylcloprostenolamid und Methylamido-Dihydro-Noralfaprostal.

Prostaglandine

Bei Prostaglandinen handelt es sich um Gewebshormone, die lokale Informationsträger darstellen und Informationen innerhalb der Zellen weitertransportieren. Ihre wachstumsfördernde Eigenschaft wurde entdeckt, als Patienten zur Therapie eines Grünen Stars Augentropfen mit dem Prostaglandin Bimatoprost erhielten. Als Nebenwirkung wuchsen ihre Wimpern in die Länge. 

Prostaglandine bewirken einer Verlängerung der Wachstumsphase im Zyklus des Wimpernwachstums, sodass die Wimpern dadurch länger werden und gleichzeitig mehr Wimpern wachsen. 

Lesen Sie mehr zum Thema: Prostaglandine

Wie trägt man Wimpernserum auf?

Die richtige Anwendung des Wimpernserums ist wichtig, damit man den gewünschten wachstumsfördernden Effekt erzielt. Vor dem Auftragen der Serums, muss das Gesicht gereinigt werden. Befreien Sie gründlich ihre Augenlider, Wimpern und Augenbrauen von Make-Up.

Danach tragen Sie mit dem im Set mit gekauften Pinsel das Serum gleichmäßig auf den Wimpernkranz auf und verteilen es vom äußeren zum inneren Augenwinkel. Damit Sie die gewünschte Wirkung erreichen, sollten Sie das Serum täglich anwenden.
Sie können das Wimpernserum nur noch 2-3 mal wöchentlich anwenden, sobald sie den gewünschten Effekt erzielt haben.

Welche Nebenwirkungen kann es geben?

Wimpernseren können verschiedene unerwünschte Nebenwirkungen verursachen. An der Applikationsstelle kann es zu Rötungen, Brennen, Juckreiz und Schwellungen kommen. Zudem können Kopfschmerzen auftreten. Weitere Nebenwirkungen, die Wimpernseren verursachen können, sind trockenene Augen, Augenringe und Augenschatten. Zudem kann es zur verstärkten Durchblutung der Bindehaut (Hyperämie), Lidrandentzündungen und vermehrten Tränenfluss kommen. 

Des weiteren kann es vorkommen, dass sich die Haut am Ansatz der Wimpern verfärbt. Als weitere Nebenwirkung können allergische Reaktionen auftreten. Bei stärkerem Brennen oder Jucken sollten Sie deshalb die Behandlung abbrechen und einen Arzt aufsuchen.

In sehr seltenen Fällen können auch Sehstörungen auftreten und sich der Augeninnendruck verändern. Um Nebenwirkungen weitestgehend zu vermeiden, sollten Sie darauf achten, dass das Wimpernserum nur auf den Augenkranz aufgetragen wird und nicht ins Auge gelangt.

Informieren Sie sich auch über das Thema: Wimpern fallen aus- Was tun?

Gibt es ein Wimpernserum ohne Hormone?

Es gibt Wimpernseren auch ohne Hormone. Hormonfreie Produkte enthalten häufig Rizinusöl, Olivenöl oder Agranöl. Diese Öle haben vor allem einen pflegende Wirkung auf die Wimpern und sollen ein Abbrechen der Wimpern verhindern und somit dichtere Wimpern erzeugen. Hormonfreie Produkte sind meist besser verträglich.

Informieren Sie sich auch über das Thema: Rizinusöl

Gibt es Wimpernserum ohne Prostaglandine?

Als Alternative für das in Wimpernseren enthaltene Prostglandin gibt es Thiocyn Wimpernserum. Thiocyn Wimpernserum stimuliert auf natürliche Weise das Wimpernwachstum. Thiocyanat ist ein körpereigenes Molekül, das die Haarfollikel der Augenbrauen und Wimpern stärkt und sie vor wachstumsstörenden Einflüssen schützt. Der Zellstoffwechsel wird angeregt und die Wimpern wachsen  länger und dichter. Nach 4-6 Wochen sind erste Ergebnisse sichtbar. 

Das Thiocyn Wimpernserum enthält zudem pflegende Inhaltsstoffe wie Hyaluron und Panthenol. Hyaluron macht die Wimpern geschmeidiger, indem es die Spannkraft des Gewebes unterstützt. Panthenol versorgt die Wimpern mit Feuchtigkeit und verleiht ihnen Glanz. Das Thiocyn Wimpernserum sollten Sie ein- bis zweimal täglich auf den Wimpernkranz nach einer gründlichen Gesichtsreinigung auftragen.

Gibt es Testsieger?

In verschiedenen Wimpernserum-Tests konnten diese 5 Wimpernseren am Besten abschneiden. Auf dem ersten Platz befindet sich das Wimpernserum Active Grow von GL Beauty. Es hat eine Füllmenge von 3ml, ist hormonfrei und kostet ca. 80 Euro. Ein weiterer Testsieger ist das Wimpernserum RevitaLash Advanced Augenwimpern-Conditioner. Es enthält 3,5 ml, kostet 80 Euro und zeigt erste Ergebnisse nach 30 Tagen. 

Das Wimpernserum Ultra Long Lashes von Vitavelle Beauty schneidet mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis ab. 4ml kosten 40 Euro. Auf dem vierten Platz schneidet das Wimpernserum Beautylines 2.0 mit dem Testergebnis gut ab. Es enthält ein Volumen von 6ml, kostet 99 Euro und die Wirkung zeigt sich nach 3 Wochen. Auf dem 5 Platz im Wimpernserum-Vergleich befindet sich das Wimpernserum M2 Beaute Eyelash Avtivating Serum. Es ist für ca 70 Euro erhältlich.

Kosten

Wimpernseren sind im Drogeriemarkt erhältlich. Die Kosten variieren, je nach Produktmarke und liegen zwischen 40- 100 Euro.

Darf man ein Wimpernserum auch an den Augenbrauen anwenden?

Wimpernserum ist ein universelles Kosmetikum und kann auch für die Augenbrauen angewendet werden. Der im Wimpernserum enthaltene Wirkstoff wirkt gleichermaßen auf die Augenbrauen. Das Wachstum der Augenbrauen wird angeregt und die Augenbrauen werden dichter. Sie können das Serum täglich auf die Augenbrauen mit einem geeigneten Applikator (z.B Pinsel) auftragen.

Dieses Thema könnte Sie auch interessieren: Augenbrauenlifting, Augenbrauen färben

Darf man Wimpernserum auch in der Schwangerschaft anwenden?

Wimpernseren mit Prostaglandinanaloga sollten in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden, da eine systemische pharmakologische Wirkung nicht ausgeschlossen werden kann. Zudem sind Langzeitfolgen von der Verwendung noch nicht bekannt. Der Hausarzt rät in der Schwangerschaft und Stillzeit vom einsatz der Wimpernseren ab, um jedes mögliche risiko für das Kind zu vermeiden.

Beurteilung von Wimpernserum durch Dr-Gumpert.de

Wimpernseren, die Prostaglandine enthalten, müssen wegen ihrer pharmakologischen Wirksamkeit kritisch gesehen werden. Nach der europäischen Kosmetikverordnung müssen Kosmetika für die menschliche Gesundheit bei normaler und vernünftiger Verwendung sicher sein, doch im Gegensatz zu Arzneimitteln, bei denen Studien über pharmazeutische Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit genaue Vorraussetzungen erfüllen müssen, müssen Hersteller von kosmetischen Produkten ihre Untersuchungs-methoden und -Ergebnisse nicht veröffentlichen. Zudem liegt noch keine Langzeitwirkung von prostaglandinhaltigen Wimpernseren vor.
Hormonfreie Wimpernseren können Sie jedoch bedenkenlos anwenden. Sie haben eine ähnliche Wirkung auf die Wimpern und sind gut verträglich.

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 28.08.2019 - Letzte Änderung: 22.10.2021
x
Dr. Gumpert Banner