Wimpernverlängerung

Wenn Sie sich dauerhaft schön geschwungene, lange, volle Wimpern wünschen, können Sie dies ganz einfach durch eine Wimpernverlängerung erzielen. Durch eine Verlängerung der Wimpern wachen Sie morgens mit frischen Wimpern auf und können auf die Benutzung von Mascara verzichten. Zur Wimpernverlängerung werden Netz- oder Seidenwimpern einzeln auf die eigenen Wimpern aufgeklebt. Dies verleiht ihnen mehr Volumen, Intensität und Länge.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren: Wimpernlifting

Womit kann man seine Wimpern verlängern?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten seine Wimpern zu verlängern. Ein Wimpernverlängerungs-Trend, der die Wimpern voluminöser und länger macht, sind Lash Extensions. Dabei werden künstliche Härchen auf die Wimpern geklebt und sie somit verdichtet. Dies ist eine der teuersten Methoden die Wimpern zu verlängern. Die Kosten liegen in einem Kosmetikstudio zwischen 120-400 Euro bei der ersten Anwendung und fürs Auffüllen zwischen 50-120 Euro.
Eine weitere, kostengünstigere Methode sind Fake Lashes. Fake Lashes kann man in jedem Drogeriemarkt kaufen und zu Hause selbst anwenden. Dabei müssen die künstlichen Wimpern mit einem Spezialkleber an die eigenen Wimpern geklebt werden. Dies erfordert etwas Fingerspitzengefühl. Die Fake Lashes halten nur einen Tag lang und müssen abends beim Abschminken entfernt werden.

Eine weitere Möglichkeit die Wimpern zu verlängern ist das Wimpernlifting. Dabei werden die Wimpern optisch verlängert, indem die Haarstruktur vom Ansatz geöffnet wird und die Wimpern nach oben angehoben werden. Wimpernlifting wird in vielen Kosmetikstudios angeboten und kann nicht zu Hause selbst durchgeführt werden. Zudem können Sie ihre Wimpern optisch verdichten, indem sie eingefärbt werden. Wimpern färben kann man ganz einfach zu Hause, beim Frisör oder Kosmetiker für 5-20 Euro. So spart man sich das tägliche Auftragen von Wimperntusche.

Eine weitere Möglichkeit die Wimpern zu verlängern ist Wimpernserum. Wimpernserum regt das Wachstum der Wimpern an und muss täglich auf die Wimpern aufgepinselt werden. Erste Effekte sieht man nach 6-8 Wochen. Wenn man seine Wimpern auf natürliche Art und Weise verlängern möchte, kann man Rizinusöl anwenden. Dies regt ebenfalls das Wimpernwachstum an. 

Lesen Sie mehr zum Thema: Wimpernserum und Rizinusöl

Was beinhaltet ein Wimpernverlängerungs-Set?

Ein professionelles Wimpernverlängerungs-Set beinhaltet die Wimpernextensions, einen Primer mit dem die Wimpern vorbereitet und von Schmutz befreit werden, einen Klebstoff und einen Entferner, der die Wimpern wieder vom Klebstoff löst. Zudem enthält das Set Augenpads. Neben den aufgeführten Materialien benötigen Sie noch Wattestäbchen, eine Pinzette und eine Schere, mit der die gewünschte Länge zugeschnitten werden kann. 

Informieren Sie sich auch über das Thema: Augenbrauen färben

Wie hoch sind die Kosten für eine Wimpernverlängerung?

Die Kosten hängen von der Methode der Wimpernverlängerung ab und variieren stark. Die preiswerteste Möglichkeit sind Fake Lashes oder Wimpernfärbesets aus dem Drogeriemarkt. Diese können einfach zu Hause angewendet werden und kosten zwischen 6-15 Euro. Wimpernseren, die das Wachstum der Wimpern anregen liegen zwischen 40-100 Euro.

Ein Wimpernlifting muss vom Kosmetiker durchgeführt werden und liegt zwischen 40-60 Euro. Die teuerste Variante, seine Wimpern verlängern zu lassen, sind durch Wimpernextensions. Für eine solche Einzelwimpernverlängerung sollte man in einem Kosmetikstudio für die erste Anwendung mit zwischen 120-400 Euro rechnen. Für das Auffüllen der Wimpern betragen die Kosten je nach Aufwand zwischen 50-120 Euro. 

Lesen Sie auch, was es mit dem beliebten Trend der Wimpernverdichtung auf sich hat:
Wimpernverdichtung - Das sollte man über den beliebten Trend wissen

Wie kann man seine Wimpern selbst verlängern?

  • Wimpernverlängerung mit Fake Lashes: Vor der Anwendung sollten Sie die Wimpern gründlich reinigen. Als nächstes formen Sie die Wimpern mit einer Wimpernzange in die gewünschte Form und ziehen einen dunklen Lidstrich, damit die Ansatzstelle der Lashes nicht auffällt. Nun geben Sie etwas Wimpernkleber auf eine eben Fläche, lassen ihn ca. 1 Minute antrocknen und tauchen dann mit einer Pinzette ein Wimpernbüschel in den Kleber. Beginnen Sie am Augenwinkel die Fake Lashes anzukleben. Abschließend können Sie die Wimpern tuschen, um einen Wow-Effekt zu erzielen. 
  • Wimpernverlängerung mit Wimpernserum: Tragen Sie täglich abends nach dem Reinigen der Wimpern das Wimpernserum auf dem Augenkranz auf und verteilen es vom inneren zum äußeren Augenwinkel mit einem im Set enthaltenen Pinsel. Einen ersten Effekt sollte man nach 6-8 Wochen täglicher Anwendung sehen.
  • Wimpern färben: Zuerst müssen die Augenlider und Wimpern gereinigt werden. Anschließend tragen Sie etwas Fettcreme (Vaseline) auf die Haut unter den Augen auf. Achten Sie darauf, dass keine Farbe auf die Wimpern gelangt, sonst haftet die Farbe nicht. Im nächsten Schritt kleben Sie ein im Wimpern-Set enthaltenes Pad so dicht wie möglich unter den Wimpernkranz. Nun kann die Farbe mit einem Pinsel oder Wattestäbchen auf die Wimpern aufgetragen werden. Beginnen Sie am Wimpernkranz und streichen sie die Farbe bis in die spitzen aus. Abschließend lassen Sie die Farbe nach Packungsangabe einwirken und reinigen die Wimpern mit einem feuchten Wattepad.

Lesen Sie auch den Artikel zum Thema: Wimpern färben

Welchen Kleber kann man verwenden?

Um die Wimpernverlängerung zu befestigen, sollten Sie ausschließlich einen speziellen Wimpernkleber verwenden. Dieser ist in jedem Drogeriemarkt erhältlich. Testen Sie vor der ersten Anwendung ob Sie allergisch auf Bestandteile des Klebers reagieren.

Wie kann man eine Wimpernverlängerung entfernen?

Man kann die Wimpernverlängerung  professionell von einer geübten Kosmetikerin entfernen lassen oder zu Hause selbst entfernen. Wenn Sie die Wimpern selber entfernen, besteht ein höheres Risiko, dass Sie Eigenwimpern verlieren. Sie benötigen zur Wimpernentfernung ein Lösungsmittel für den Wimpernkleber (Remover). Zuerst müssen die Augen von Make-Up und Wimperntusche befreit werden. Als nächstes sollten Sie ein Augenpad unter das untere Lid kleben, um Ihr Auge vor dem Lösungsmittel zu schützen.

Tragen Sie anschließend den Remover mit einem speziellen Kosmetikstäbchen auf und lassen ihn für ca 5 Minuten bei geschlossenem Auge einwirken. Anschließend können die künstlichen Wimpern mit einem Kosmetikstäbchen von den eigenen Wimpern gestrichen werden. Sollte eine Kunstwimper nicht herunter zu streichen sein, können Sie vorsichtig mit einer Pinzette nachhelfen. Nachdem die künstlichen Wimpern vollständig entfernt wurden, reinigen Sie die Wimpern gründlich mit Wasser oder Wimpernshampoo und tragen abschließend noch ein Pflegeprodukt (z.B Rizinusöl) auf.

Nachteile einer Wimpernverlängerung

Eine Wimpernverlängerung bringt nicht nur Vorteile mit sich. Ein großer Nachteil sind die hohen Kosten einer Wimpernverlängerung. Im Kosmetikstudio liegen diese für eine Behandlung mit Lash-Extensions zwischen 120-400 Euro. Zudem halten die Wimpern meist nur 3-4 Wochen, sodass man monatlich zur Kosmetikerin muss. Ein weiterer Nachteil ist der Zeitaufwand (1-2 Stunden) für eine Wimpernverlängerung.
Künstliche Wimpern reagieren häufig empfindlich auf Öl und Fett, weshalb man öl- und fettfreie Makeup- Entferner verwenden sollte. Ein weiterer Nachteil ist, dass bei der Entfernung der Wimpernverlängerung häufig auch eigene Wimpern mit entfernt werden und sich die Wimpern weiter ausdünnen und abbrechen.

Informieren Sie sich auch über das Thema: Wimpern fallen aus- Was tun?

Wimpernverlängerung mit Einzelwimpern

Die Wimpernverlängerung mit Einzelwimpern wird häufig von Kosmetikern durchgeführt. Dabei werden künstliche Wimpern auf den Wimpernkranz aufgeklebt und die Wimpern so verdichtet und verlängert. Für einen natürlichen Wimpernlook sollte man sich maximal 50 Wimpern einsetzen lassen. Die Härchen können dann von der Kosmetikerin auf die gewünschte Länge gekürzt werden. Die Kosmetikerin befestigt jede Kunstwimper einzeln mit einer Pinzette. Die Wimpernverlängerung mit Einzelwimpern kostet zwischen 120-400 Euro.

Was muss man beim Abschminken beachtet werden?

Beim Abschminken sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie ölfreie Abschminkprodukte verwenden. Ölhaltige Augenmake-Up-Entferner oder Abschminktücher können die künstlichen Wimpern schädigen oder sogar lösen. Zudem sollten Sie darauf achten, dass Sie hochwertige Wattepads und Wattestäbchen verwenden, die keine Fusseln auf den Wimpern hinterlassen. Verwenden Sie am Besten wasserlösliche Mascara, da wasserfeste Produkte schwieriger zu entfernen sind und zu Schäden beim Abschminken führen können.

Wimpernverlängerung mit Echthaar

Bei einer Wimpernverlängerung kann man zwischen synthetisch hergestellten Wimpern oder Wimpern aus Echthaar entscheiden. Synthetisch hergestellte Seidenwimpern (Silk Lashes) sind sehr weich und leicht und bieten einen natürlichen Glanz durch ihr Seidenprotein. Nerz-Wimpern (Mink Lashes) sind qualitativ etwas hochwertiger als Seidenwimpern und verfügen über eine festere Struktur und einen schöneren Schwung. Wenn man eine sehr empfindliche Augenpartie hat und zu Allergien neigt, sollte man bei einer Wimpernverlängerung Echthaar-Wimpern wählen.Sie werden entweder aus Tier- oder Menschenhaar hergestellt und sind in verschiedenen Haarfarben erhältlich. 

Darf man mit einer Wimpernverlängerung duschen?

Sie können mit einer Wimpernverlängerung ohne Bedenken duschen. Versuchen Sie jedoch Salzwasser, Chlor und ölhaltige Produkte zu vermeiden, damit die Wimpernverlängerung lange hält.

Was kann man tun, wenn die Wimpernverlängerung juckt?

Sollten Sie nach einer Wimpernverlängerung einen stärkeren Juckreiz an den Augen verspüren, kann dies ein Hinweis auf eine allergische Reaktion sein. Sie sollten darauf achten, ihre Augen nicht zu reiben, damit es zu keiner Kontamination mit Bakterien kommt. Wird der Juckreiz nicht weniger, müssen Sie die künstlichen Wimpern entfernen lassen.

Was kann man tun, wenn die Wimpernverlängerung verklebt ist?

Wenn die Wimpernverlängerung verklebt, sollten Sie die Wimpern zunächst vorsichtig von Mascara und Eyeliner befreien und die Wimpern gründlich mit ölfreien Produkten reinigen. Mit einem kleinen Bürstchen können Sie versuchen die Wimpern vorsichtig durch zu kämmen. Wenn sich die verklebten Wimpern nicht lösen, sollten Sie ein Kosmetikstudio aufsuchen. Im schlimmsten Fall muss die verklebte Wimpernverlängerung sanft entfernt werden.

Kann man mit einer Wimpernverlängerung eine Brille tragen?

Man kann ohne Probleme mit einer Wimpernverlängerung eine Brille tragen. Achten Sie darauf, dass die Wimpern nicht zu lang sind und schön geschwungen sind, damit sie nicht die Brillengläser berühren.

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 25.09.2019 - Letzte Änderung: 22.10.2021
x
Dr. Gumpert Banner