Enddarm

Aufbau des Enddarms

Der Dickdarm macht eine S-förmige Biegung. Dieser Abschnitt wird als Sigmoideum bezeichnet. Er stellt das letzte Verbindungsstück zwischen Dickdarm und abschließendem Enddarm da. Der Enddarm wird auch als Rektum bezeichnet.
Er ist vor allem ein Reservoir und lagert aufbereiteten Stuhlgang, der zum Ausscheiden bestimmt ist. Der Enddarm beginnt etwa in Höhe des Kreuzbeines.

Der Enddarm hat eine Länge von ca. 15-20 cm. Er endet im Anus, der neben den Dammmuskeln auch von Schließmuskeln gebildet werden. Diese Schließmuskeln halten den Stuhlgang zurück und gewährleisten so eine ausreichende Kontinenz. Die Innenseite des Enddarms ist mit einem Venengeflecht durchzogen. Kommt es zu einer Aussackung dieses Gefäßsystems kommt es zu den bekannten Hämorrhoiden. Vor allem bei festem Stuhlgang oder bei erhöhten Drücken bei der Defäkation kann es zur Ausbildung solcher Hämorrhoiden kommen.
Es gibt einige Stadien von Hämorrhoiden. Prall gefüllte Gefäße bieten immer auch die Gefahr einer Verletzung. Kommt es dazu, spricht man von einer Hämorrhoidenblutung, die nicht unerheblich sein kann. Aussackungen des Venengeflechts können mit zahlreichen Salben behandelt werden oder es kann eine Operation durchgeführt werden.

Abbildung Verdauungstrakt

Verdauungstrakt
A - Speiseweg
a - Verdauungsorgane
in Kopf und Hals
(oberer Teil des Verdauungstraktes)
b - Verdauungsorgane
in der Leibeshöhle
(unterer Teil des Verdauungstraktes)

  1. Mundhöhle - Cavitas oris
  2. Zunge - Lingua
  3. Unterzungenspeicheldrüse -
    Glandula sublingualis
  4. Luftröhre - Trachea
  5. Ohrspeicheldrüse -
    Glandula parotidea
  6. Rachen - Pharynx
  7. Unterkieferspeicheldrüse -
    Glandula submandibularis
  8. Speiseröhre - Oesophagus
  9. Leber - Hepar
  10. Gallenblase - Vesica biliaris
  11. Bauchspeicheldrüse - Pancreas
  12. Dickdarm, aufsteigender Teil -
    Colon ascendens
  13. Blinddarm - Caecum
  14. Wurmfortsatz -
    Appendix vermiformis
  15. Magen - Gaster
  16. Dickdarm, Querteil -
    Colon transversum
  17. Dünndarm - Intestinum tenue
  18. Dickdarm, absteigender Teil -
    Colon descendens
  19. Mastdarm - Rectum
  20. After - Anus

Eine Übersicht aller Abbildungen von Dr-Gumpert finden Sie unter: medizinische Abbildungen

Bei Erkrankungen des Darms, die eine operative Entfernung von Darmabschnitten nötig machen, ist es wichtig, dass ein Großteil des Enddarms erhalten bleibt. Ansonsten besteht eine große Gefahr einer Inkontinenz. Kommt es bei Patienten zu Blutauflagerungen im Stuhlgang oder zu sogenanntem Teerstuhl, sollte auf jeden Fall der Darm durch eine Spiegelung (Koloskopie) untersucht werden.

Eine sogenannte digital-rektale Untersuchung sollte in jedem Fall bei Blutnachweis im Stuhlgang erfolgen.
Hier kann die Rektumwand getastet werden, können Engstellen herausgefunden werden und kann auch nachgesehen werden, ob die Ampulle des Enddarms mit Stuhlgang gefüllt ist, und ob dieser blutfrei ist oder Blutbeimengungen vorhanden sind.
Bei ausgeprägtem Befall kann bei der digital-rektalen Untersuchung bereits schon der Verdacht auf eine Rektumkarzinom gestellt werden, das sich an einer ausgeprägten Einengung bemerkbar machen kann.
Neben der digital-rektalen Untersuchung sollte man aber bei Verdacht auf jeden Fall eine Rektoskopie durchführen. Dabei handelt es sich um eine Darmspiegelung, bei der nur der Enddarm eingesehen wird. Um diesen Eingriff durchzuführen ist ein wesentlich geringerer Aufwand und Vorbereitung notwendig als bei einer „großen“ Darmspiegelung.

Meistens bekommt der Patient kurz vor dem Eingriff nur ein abführendes Zäpfchen, um den Enddarm zu leeren und so einen entsprechenden Einblick zu gewähren. Danach wird ein starres Instrument in den After eingeführt und unter Vorschieben der Enddarm inspiziert.

Abbildung Dickdarm

  1. Dickdarm, aufsteigender Teil -
    Colon ascendens
  2. Blinddarm - Caecum
  3. Wurmfortsatz -
    Appendix vermiformis
  4. Rechte Dickdarmbiegung -
    Flexura coli dextra
  5. Dickdarm, Querteil -
    Colon transversum
  6. Linke Dickdarmbiegung -
    Flexura coli sinistra
  7. Dickdarm, absteigender Teil -
    Colon descendens
  8. Dickdarm, s-förmiger Teil -
    Colon sigmoideum
  9. Mastdarm - Rectum
  10. Ausbuchtungen der
    Dickdarmwand -
    Haustra coli
  11. Leber - Hepar
  12. Magen - Gaster
  13. Milz - Splen
  14. Gallenblase -
    Vesica biliaris
  15. Dünndarm -
    Intestinum tenue
  16. Speiseröhre -
    Oesophagus

Eine Übersicht aller Abbildungen von Dr-Gumpert finden Sie unter: medizinische Abbildungen

Weitere Informationen zum Thema Enddarm

Weiterführende Informationen zu diesem Thema:

Weitere Informationen zu anatomischen Themen finden Sie unter Anatomie A-Z

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 25.01.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: