Juckende Augen

Allgemeines

Juckende Augen sind meist als Begleitsymptomatik zu verstehen und selten Hauptbeschwerde beziehungsweise Haupterkrankung.

Oft zeigt sich durch das Augenjucken eine Allergie, eine Bindehautentzündung oder auch eine Entzündung des Augenlids.
Liegt eine Allergie vor, so kommen zu dem juckenden Augen oft noch weitere Symptome wie Niesen, Atemnot, tränende Augen, juckende Nase und ähnliches.

Die korrekte Behandlung von juckenden Augen bezieht sich also vor allem darauf, festzustellen, welche ursächliche Erkrankung vorliegt. Wird diese dann therapiert, so ist das Jucken meist innerhalb einiger Tage überstanden.

Ursachen

Häufig ist die Ursache für juckende Augen eine Allergie, zum Beispiel eine Pollenallergie oder eine Tierhaarallergie. Durch das Jucken und Tränen des Auges versucht das Auge, die winzigen Allergene aus dem Auge heraus zu spülen und zeigt dem Körper an, dass etwas „in der Luft liegt“.

Ein anderer, ebenfalls häufig auftretender Grund für juckende Augen kann eine Bindehautentzündung sein. Hier gehört das juckende Auge ebenfalls zu den typischen Symptomen. Unterschieden wird bei der Bindehautentzündung typischerweise die bakterielle von der viralen Bindehautentzündung. Übertragen wird diese Infektion recht schnell als Ansteckung bei bereits Erkrankten im Umfeld. Auch ein Fremdkörper oder zu hohe Lichteinstrahlung (Sommerurlaub ohne Sonnenbrille!) oder Zugluft (Klimaanlage, Wind) können zu einer Entzündung der Bindehaut führen und damit das Jucken des Auges bewirken.

Seltene Ursache für juckende Augen können mitunter auch mal ein Mückenstich in der Region des Auges sein. Hier sollte auf keinen Fall gekratzt oder gedrückt werden, damit die Schwellung sich nicht ausweitet. Der Stich kann leicht gekühlt werden oder vorsichtig mit Aloe Vera behandelt werden, wenn auszuschließen ist, dass dabei etwas davon in das Auge hineinläuft. Tritt eine große Schwellung auf, so muss dafür gesorgt werden, dass diese fachgerecht behandelt wird und das Hinzuziehen eines Arztes ist sinnvoll.

Ein Gerstenkorn kann ebenfalls Ursache für das Jucken am Auge darstellen.

Symptome

Typische Allergiesymptome sind zusätzlich zum juckenden Auge eine Rötung des Auges, Niesreiz, Atemnot und ein tränendes Auge. Individuell sind auch noch weitere Begleitsymptome wie Hautjucken etc. möglich.

Besteht eine Bindehautentzündung, so kommt es neben einer Rötung und Schmerzen des Auges zu einem Fremdkörpergefühl und Lichtempfindlichkeit des betroffenen Auges, sowie vermehrtem Tränenfluss oder auch schleimiger Sekretabsonderung des Auges.

Behandlung

Die Behandlung richtet sich je nach Verdacht auf die zugrunde liegende Ursache. Wird eine Allergie vermutet, so kann ein entsprechender Test auf Allergene durchgeführt werden. Anschließend kann der Arzt entsprechende Medikamente verschreiben. Augentropfen und auch zusätzliche Tabletten können die Symptome mindern und teilweise auch vorbeugend eingenommen werden, um das erneute Auftreten der Beschwerden zu verhindern.Wenn eine Tierhaarallergie vorliegt, so kann der Kontakt zu den festgestellten Allergenen vermieden werden, indem die Gesellschaft der entsprechenden Tiere gemieden wird. Liegt eine Bindehautentzündung vor, so ermittelt der Augenarzt die Ursache für die Entzündung am zuverlässigsten mittels eines Abstrichs von der Bindehaut des Auges. Nach Laboruntersuchung und Feststellung der genauen Erreger kann der Arzt dann Augentropfen mit Wirkstoffen gezielt gegen die Ursache der Bindehautentzündung verschreiben.
In einigen Fällen ist ein Augengel geeigneter als Augentropfen, da es längere Zeit im Auge verbleibt, ohne allzu rasch wieder ausgespült zu werden.

Während eine Bindehautentzündung vorliegt, dürfen keine Kontaktlinsen getragen werden und die Augen sollten vor hoher Lichteinstrahlung und vor Anstrengung bewahrt werden. Nach einigen Tagen ist die Bindehautentzündung unter der korrekten Behandlung meist abgeklungen.
Lediglich die virale Bindehautentzündung kann mitunter einen sehr langwierigen Heilungsprozess benötigen.

Weitere Informationen

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 11.04.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: