Test Prellung oder Bruch

Sie haben Schmerzen in einem Arm oder Bein? Vielleicht haben sie Sie eine Prellung oder einen Bruch erlitten?
Beantworten Sie hierzu 15 kurze Fragen und erfahren Sie den Unterschied zwischen Bruch und Prellung und was Sie machen können.
Hier geht´s direkt zum Test Prellung oder Bruch



Heilungsdauer eines Kniescheibenbruchs

Heildauer nach einem Kniescheibenbruch

Wie lange es dauert, bis ein Kniescheibenbruch verheilt ist, lässt sich aus folgenden Gründen nicht allgemein definieren:

  • einerseits gibt es unterschiedliche Arten von Brüchen und
  • verschiedene Ausprägungen eines Bruches, die an sich schon einmal sehr verschiedene Heilungstendenzen aufweisen und
  • andererseits auch noch jeder Patient, abhängig von seinen individuellen Grundgegebenheiten auf mögliche Therapien unterschiedlich gut anspricht.

Ein Kniescheibenbruch kann in manchen Fällen ohne Operation behandelt werden, allerdings nur dann, wenn es keine Begleitschäden gibt und die allgemeine Verfassung des Patienten gut ist.
Dann kann das Gelenk zum Teil praktisch direkt unter professionell geleiteter Physiotherapie wieder eingesetzt werden, wobei man das Gelenk dennoch langsam Schritt für Schritt wieder an seinen vollen Bewegungsumfang gewöhnen sollte.
Eine vollständige Belastung kann für einige Wochen noch nicht erfolgen und sollte langsam aufgebaut werden.
Meistens kann man davon ausgehen, dass die normale Funktion nach etwa 6 Wochen wiederhergestellt ist.

Wenn allerdings größere Frakturen und zusätzlich eventuell noch Beeinträchtigungen anderer Strukturen im Gelenk vorliegen, so muss unbedingt eine Operation erfolgen.
Im Anschluss an die meisten der diversen chirurgischen Verfahren, die zur Verfügung stehen, muss das Kniegelenk in der Regel noch für 6 Wochen geschont werden.
Manchmal ist es bei bestimmten Operations-Techniken außerdem notwendig, eingesetzte Implantate in einer erneuten Operation wieder herauszuholen, was die Dauer des Heilungsprozesses insgesamt noch verlängert.

Einige Betroffene beklagen sich auch nach erfolgreich abgeschlossener Therapie noch über verschiedene Beeinträchtigungen, die sich dann jedoch nach einigen Monaten wieder zurückbilden:

  • geringfügige Taubheitsgefühle,
  • Schwellungen
  • oder Wetterfühligkeit

Bei etwa einem Drittel der Patienten mit einem Kniescheibenbruch kommt es allerdings überhaupt nicht zu einer vollständigen Heilung. Sie haben für den Rest ihres Lebens Schmerzen, die teils dauerhaft, teils nur unter Belastung auftreten.
Die Chance für eine komplette Heilung ist vor allem von der Größe des entstandenen Schadens abhängig.

Ich berate Sie gerne!

Wer bin ich?
Meine Name ist Dr. Nicolas Gumpert. Ich bin Facharzt für Orthopädie und Gründer von Dr-Gumpert.de
Diverse Fernsehsendungen und Printmedien berichten regelmäßig über meine Arbeit. Im HR Fernsehen sehen Sie mich alle 6 Wochen live bei "Hallo Hessen". 
Aber jetzt ist genug angegeben ;-)

Das Kniegelenk gehört zu den Gelenken mit der größten Belastung.

Daher erfordert die Behandlung des Kniegelenks (z.B. Meniskusriss, Knorpelschaden, Kreuzbandschaden, Läuferknie, etc.) viel Erfahrung.

Ich behandele die unterschiedlichsten Erkrankungen des Knies auf konservative Weise.

Ziel jeder Behandlung ist die Behandlung ohne eine Operation.

Welche Therapie nachhaltig die besten Ergebnisse erzielt, kann nur nach Zusammenschau aller Informationen (Untersuchung, Röntgenbild, Ultraschall, MRT, etc.) beurteilt werden.

Sie finden mich im:

  • Orthopaedicum - Frankfurt
    Oeder Weg 2 - 4
    60318 Frankfurt am Main

Direkt zur Online-Terminvereinbarung

Leider ist eine Terminvereinbarung nur bei privater Krankenversicherungen möglich. Ich bitte um Verständnis!

Weitere Informationen zu meiner Person finden Sie unter Orthopaedicum Frankfurt

Test Knie­arthro­se

Leiden Sie an belastungsabhängigen Schmerzen im Knie? Wie hoch ist Ihr Risiko für eine Kniearthrose?
Beantworten Sie hierzu 30 kurze Fragen und ermitteln Sie Ihr individuelles Kniearthroserisiko, sowie erfahren Sie mehr über Therapiemöglichkeiten.
Hier geht´s direkt zum Test Kniearthrose

Weiterführende Informationen