Folgen Sie uns auf:


Nasic® - Nasenspray für Kinder

Einleitung

Das Nasic® Nasenspray für Kinder ist ein speziell für Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren entwickeltes Nasenspray. Durch eine im Vergleich zu normalem Nasenspray geringere Dosierung des Wirkstoffs Xylometazolin wird die kindliche Nasenschleimhaut geschont. Gleichzeitig enthält es Inhaltsstoffe, die die Wundheilung im Bereich der Nasenschleimhaut fördern. Es findet überwiegend Anwendung bei einer verstopften und laufenden Nase, wie sie als Symptom im Rahmen einer klassischen Erkältung auftritt. 

Einsatzgebiete

Durch die abschwellende Wirkung kann Nasic® Nasenspray für Kinder im Rahmen verschiedener Erkrankungen verwendet werden. Am häufigsten findet es Anwendung bei verstopfter und laufender Nase sowie Schnupfen.
Darüber hinaus wird das Nasenspray auch häufig in Kliniken verwendet. Neben der unterstützenden Wirkung in der Behandlung von Haut- und Schleimhautschäden im Bereich der Nase kann es auch eine eingeschränkte Atmung nach operativen Eingriffen an der Nase verbessern.
Das Nasenspray auch bei weiteren Erkrankungen im Hals-Nasen-Ohren-Bereich verwendet werden. Bei einer Entzündung der Nasennebenhöhlen führt das Nasenspray durch die abschwellende Wirkung zu einer Verbesserung der Symptomatik. Bei einer Mittelohrentzündung kann durch die abschwellende Wirkung das Mittelohr besser belüftet werden und damit die Infektion verheilen.

Lesen Sie mehr hierzu unter Behandlung einer Mittelohrentzündung und Behandlung einer Nasennebenhöhlenentzündung

Wirkung

Das Nasenspray für Kinder von Nasic® kombiniert zwei Wirkstoffe miteinander: Xylometazolin und Dexpanthenol. Xylometazolin findet sich in zahlreichen Nasensprays und führt zu einem Zusammenziehen der Gefäße im Bereich der Nasenschleimhaut. In der Folge gelangt weniger Sekret in die Nase und die Schleimhaut schwillt ab. Zur Schonung der kindlichen Nasenschleimhaut wird bei Nasic® Nasenspray für Kinder Xylometazolin in deutlich niedrigerer Dosierung angeboten.
Durch die Kombination mit Dexpanthenol wird die geschädigte Schleimhaut zusätzlich geschont und gleichzeitig die Wundheilung angeregt. Im Rahmen der Infektion entstehen kleinere Einrisse im Bereich der Nasenschleimhaut. Durch die Wirkung von Dexpanthenol wird die Heilung dieser Wunden unterstützt. Nasic® Nasenspray für Kinder enthält die gleiche Dosis an Dexpanthenol wie Nasic® Nasenspray für Erwachsene.

Nebenwirkungen

Bei der ordnungsgemäßen Verwendung von Nasic® Nasenspray für Kinder treten nur selten Nebenwirkungen auf. Gelegentlich (1 bis 10 von 1000 Patienten) kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen im Bereich der Haut und Schleimhaut kommen. Dabei handelt es sich um Unverträglichkeiten gegen die Inhaltsstoffe des Nasensprays. Die Überempfindlichkeitsreaktionen können sich durch Ausschlag, Juckreiz oder eine verstärkte Schwellung äußern. Darüber hinaus sind in seltenen Fällen (1 bis 10 von 10000 Patienten) auch Nebenwirkungen im Bereich des Herz-Kreislauf-Systems zu erwarten. Diese können sich durch Herzklopfen, einen beschleunigten Puls oder einer leichten Erhöhung des Blutdrucks bemerkbar machen. Diese Nebenwirkungen sind darauf zurückzuführen, dass der Wirkstoff auch in geringen Konzentrationen in den Blutkreislauf gelangt und an anderen Gefäßen sowie am Herzen wirken kann. In sehr seltenen Fällen sind auch Unruhe, Schlaflosigkeit, Müdigkeit und Kopfschmerzen möglich.
Bei langfristiger oder hochdosierter Anwendung von Nasic® Nasenspray trocknet die Nasenschleimhaut zunehmend aus. Durch die verminderte Schleimproduktion in der Nase wird das Immunsystem lokal geschwächt. Es besteht die Gefahr einer Besiedlung mit weiteren Krankheitserregern und zum Teil schweren Entzündungen.
Darüber hinaus kann es bei einem abrupten Absetzen einer hochdosierten Therapie zu einem sogenannten Rebound-Phänomen kommen. Das heißt, dass es kurz nach Absetzen reaktiv zu einer verstärkten Schwellung der Nasenschleimhaut kommt.

Dosierung

Nach Angaben des Herstellers sollte Nasic® Nasenspray nicht häufiger als 3-mal täglich und nicht länger als 7 Tage verwendet werden. Dabei wird jeweils ein Sprühstoß pro Nasenloch in die Nase eingebracht. Je nach Kind können sich die Wirksamkeit und die individuelle Empfindlichkeit unterscheiden. Nach Absetzen des Nasensprays sollte erst einige Tage pausiert werden, bevor es erneut angewendet wird.
Die Verwendung von Nasic® Nasenspray für Kinder sollte vor der ersten Anwendung immer mit einem Arzt oder Apotheker abgesprochen werden. In Ausnahmefällen und in Rücksprache mit dem Arzt kann Nasic® Nasenspray auch höher dosiert über einen längeren Zeitraum verabreicht werden. Generell sollte jedoch darauf geachtet werden, dass möglichst nur im Bedarfsfall Nasenspray bei Kindern Anwendung finden sollte.

Kosten

Nasic® Nasenspray für Kinder ist in der Apotheke erhältlich und nicht verschreibungspflichtig. Es ist in 10ml-Sprühdosen zu erwerben. Der Preis für eine Sprühdose beträgt je nach Anbieter ungefähr 3 bis 5 Euro.

Alternativen

Es gibt viele Nasensprays von unterschiedlichen Herstellern, die für Kinder angeboten werden. Deshalb sollte die erstmalige Verwendung eines Nasensprays immer mit dem behandelnden Arzt oder einem Apotheker abgesprochen werden.
Man unterscheidet je nach medizinischer Indikation drei verschiedene Sorten von Nasensprays: Abschwellende Nasensprays, pflegende Nasensprays (mit Meerwasser) und Heuschnupfen-Sprays. Zu den abschwellenden Nasensprays zählen neben Nasic® Nasenspray auch zahlreiche weitere Sprays. Die Wirkung dieser beruht auf dem abschwellenden Effekt von Xylometazolin. Pflegende Nasensprays mit Meerwasser führen über eine Pflege der Nasenschleimhaut zu einem langsamen Freiwerden der Nase und Verheilen der Schleimhaut. Heuschnupfen-Sprays dienen der Pflege der Nase und Verbesserung der Atmung bei Allergien.

Lesen Sie mehr zum Thema unter Heuschnupfen bei Kindern und Therapie von Heuschnupfen 

 

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Thema Nasic® Nasenspray für Kinder finden Sie unter: 

Haftungsausschluss/ Disclaimer

Wir weisen darauf hin, dass Medikamente niemals eigenständig, ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.
Bitte beachten Sie, dass wir in unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben können. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 19.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: