Contractubex®

Einleitung

Contractubex® gehört zu den wirksamsten und am häufigsten verkauften Produkten in der Narbenbehandlung. Contractubex® gibt es als Gel, zum Einmassieren, oder als Intensiv-Patch, zum Aufkleben über Nacht, und zeichnet sich durch sehr gute Wirkung und Verträglichkeit aus.

Contractubex® kann bei den verschiedensten Formen von Narben angewendet werden, wie zum Beispiel Operationsnarben, Narben nach Laserbehandlungen, Aknenarben, bei Verbrennungen oder Verbrühungen, sowie auch bei Schwangerschaftsstreifen. Mit seinem besonderen Wirkstoffkomplex schafft Contractubex® es die Sichtbarkeit und die Größe von Narben deutlich zu reduzieren, die Haut weicher werden zu lassen und unangenehme Begleiterscheinungen wie Spannungsgefühl, Schmerzen und Juckreiz zu mildern oder sogar ganz aufzuheben.

Entstehung von Narben

Narben entstehen durch eine Verletzung der Haut, zum Beispiel durch Schnitt-, Quetsch- oder Schürfverletzungen oder Verbrennungen. Nachdem die offene Wunde mit einem Blutgerinnsel abgedichtet wird, werden in der Haut Reparaturvorgänge induziert, die zu einer vermehrten Bildung von minderwertigem Bindegewebe führen, welches die Wunde verschließt. Hierbei entsteht eine Narbe.
Sind die Wundränder glatt begrenzt und gut adaptiert, wächst die Haut problemlos zusammen und es bleibt meist nur eine dünne, helle Linie, die im Verlauf der Zeit kaum mehr sichtbar ist.
Problematisch sind jedoch sehr große, weit auseinander klaffende Wunden, oder Wunden ohne glatte Wundränder. Sie verheilen langsamer und komplizierter und hinterlassen oft eine breite, auffällige und kosmetisch störende Narbe. Manche Narben schließen auch nicht richtig, werden hart und beginnen zu spannen.
Bei Wundheilungsstörungen können sich atrophe (eingesunkene) Narben bilden, weil nicht genug Bindegewebe gebildet wird, oder hypertrophe Narben, bei denen es zu einer Überproduktion von Bindegewebe kommt. Die Narbe wirkt dann wulstartig und erhebt sich über das Hautniveau. Letzteres geschieht vor allem, wenn die Wunde nicht geschont wird oder es zu einer Infektion der Wunde kommt.
Am problematischsten sind die Narbenkeloide, eine gutartige Wucherung von Narbengewebe, die über den Wundbereich hinaus geht und ins gesunde Gewebe wuchert. Hier sind vor allem Jugendliche und junge Frauen betroffen. Auch Dunkelhäutige haben eine erhöhte Veranlagung zur Keloidbildung. Um solchen Komplikationen entgegen zu wirken, empfiehlt sich die frühe Anwendung von Contractubex®, am besten direkt nach dem vollständigen Wundverschluss.

Wirkstoffe

Contractubex® enthält drei Wirkstoffe, die sich gegenseitig in ihrer Wirkung verstärken und ergänzen.
Heparin wirkt entzündungshemmend, lockert das Gewebe auf und fördert die Durchblutung im alten Narbengewebe.
Allantoin fördert die Wundheilung und hilft gegen Juckreiz.
Der dritte Wirkstoff ist ein Zwiebelextrakt (Extractum cepae), welches entzündungshemmend, bakterizid, regenerationsfördernd und antiproliferativ wirkt, was die Bildung von überschüssigem Narbengewebe verhindert. Die Kombination aus allen drei Wirkstoffen bewirkt außerdem das bessere Eindringen des Gels in die tiefen Hautschichten, wo es seine effektivste Wirkung erzielt.


Anwendung

Falls nicht anders vom Arzt verordnet, sollte Contractubex® Narbengel mehrmals am Tag sanft in das Narbengewebe einmassiert werden. Bei frischen Narben sollte das Gel sanft einmassiert werden. Extreme Kälte oder die UV-Licht-Aussetzung sollte vermieden werden. Bei älteren, verhärteten Narben sollte Contractubex® Narbengel mehrmals am Tag kräftig ins Narbengewebe einmassiert werden. Hilfreich kann auch ein Salbenverband über Nacht sein.
Je nach Größe, Alter und Stärke der Narbe empfiehlt sich eine regelmäßige Anwendung über mehrere Wochen bis Monate.
Contractubex® Narbengel sollte nicht über 25 Grad gelagert werden, und sollte innerhalb von sechs Monaten aufgebraucht werden.


Eine Alternative zu Contractubex® Narbengel ist das Contractubex® Intensiv-Patch. Hierbei handelt es sich um dünne Pflaster, die problemlos je nach Größe der Narbe zurecht geschnitten oder übereinander geklebt werden können und über Nacht aufgeklebt werden.
Contractubex® Intensiv-Patchs unterstützen den natürlichen Regenerationsprozess des Körpers und helfen dabei auch alte, verhärtete Narben aufzuweichen und zu verringern, sowie Keloide zu glätten und zu verringern. Um eine gutes Ergebnis zu erzielen, sollten die Patchs regelmäßig für mindestens 6 Stunden, maximal für 12 Stunden, getragen werden. Es empfiehlt sich täglich ein neues Intensiv-Patch über einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten regelmäßig anzuwenden. Wichtig ist bei der Anwendung von allen Contractubex®-Produkten darauf zu achten, dass die Wunden vollständig verschlossen sind, und sie vorher gründlich zu reinigen und zu trocknen.

Anwendung in der Schwangerschaft, der Stillzeit und bei Kindern

Bisher sind keine Risiken für Schwangere oder Stillende bekannt. Jedoch sollte beim Vorliegen einer Schwangerschaft oder während der Stillzeit ein Arzt vor der Einnahme von Contractubex® konsultiert werden. Bei Kindern unter drei Jahren sollte Contractubex® nicht angewendet werden.

Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen sind lokale Hautreizungen, in Form von Rötungen oder juckenden Quaddeln. Selten sind allergische Reaktionen, eine mögliche Dunklerfärbung der Haut im Bereich der Anwendung oder eine Atrophie der Haut. Während der Anwendung von Contractubex® kann es auch zu einem passageren Juckreiz kommen. Dieser hängt jedoch am ehesten mit den Umbauvorgängen in der Haut zusammen und sollte kein Grund für einen Therapieabbruch sein.

Wechselwirkungen

Bisher sind keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten bekannt. Vorsichtshalber sollte die Einnahme von Contractubex® jedoch mit einem Arzt abgesprochen werden.

Preise

Contractubex® Narbengel gibt es in verschiedenen Packungsgrößen, von 30 Gramm bis 100 Gramm. Preislich liegt es zwischen 20 und 35 Euro, je nach Packungsgröße, und ist frei verkäuflich. Contractubex® Intensiv-Patch ist ebenfalls frei verkäuflich und gibt es als 21 Stück Packung. Preislich liegt es zwischen 20 und 25 Euro.

Weitere Informationen zum Thema Contractubex®

weitere allgemeine Informationen zum Thema Contractubex®:

Alle bisher veröffentlichten Medikamente finden Sie unter: Medikamente A-Z.

Haftungsausschluss/ Disclaimer

Wir weisen darauf hin, dass Medikamente niemals eigenständig, ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.
Bitte beachten Sie, dass wir in unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben können. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.

Autor: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 01.03.2017
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: