Folgen Sie uns auf:


Inkubationszeit einer Lungenentzündung

Einleitung

Eine Lungenentzündung (Pneumonie) wird in den meisten Fällen durch eine Infektion mit Bakterien oder seltener Viren verursacht. Die Zeit, die zwischen der Infektion und dem eigentlichen Ausbruch der Erkrankung liegt, wird als Inkubationszeit bezeichnet. Während der Inkubationszeit vermehrt sich der Krankheitserreger und breitet sich in der Lunge aus, wodurch schlussendlich die eigentlichen Symptome einer Pneumonie auftreten.

Lesen Sie hierzu auch: Lungenentzündung

So lange ist die Inkubationszeit bei einer Lungenentzündung

Die Dauer der Inkubationszeit bei einer Lungenentzündung hängt unter anderem vom Krankheitserreger ab und kann sehr unterschiedlich sein. Häufig verursachen Bakterien der Gattung Pneumokokken, Hämophilus influenzae Typ B und Staphylococcus aureus eine Lungenentzündung, indem sie per Tröpfcheninfektion in den Nasen-Rachenraum gelangen.

Weitere Faktoren, welche die Inkubationszeit beeinflussen, sind Allgemeinzustand, Alter und der Immunstatus des Patienten. Ältere Personen oder kleine Kinder haben häufig ein schwächeres Immunsystem, wodurch sich die Krankheitserreger schneller vermehren können und es früher zum Ausbruch einer Lungenentzündung kommen kann. Auch Patienten, die bereits unter einer anderen Erkrankung leiden, haben geschwächte Abwehrkräfte und dadurch einen verminderten Schutz gegen Erreger. Die genaue Dauer der Inkubationszeit einer Pneumonie wird also durch viele Umstände beeinflusst und lässt sich nicht pauschalisieren. Der Zeitraum reicht hierbei von wenigen Tagen bis zu mehreren Wochen.

Ist man während der Inkubationszeit schon ansteckend?

Eine Lungenentzündung wird in der Regel durch Krankheitserreger verursacht und zählt somit zu den Infektionskrankheiten. Da es während der Inkubationszeit bereits zu einer Vermehrung der Bakterien bzw. Viren kommt, ist man bereits in diesem frühen Stadium ansteckend. Oftmals kann es also zu einer Ansteckung von anderen Menschen kommen, auch wenn die erkrankte Person noch gar nicht weiß, dass sie an einer Lungenentzündung leidet.

Lesen Sie hierzu auch unseren Artikel: Wie ansteckend ist eine Lungenentzündung?

So verhindere ich den Krankheitsausbruch während der Inkubationszeit

Während der Inkubationszeit ist es allgemein schwierig den Ausbruch der Krankheit noch zu verhindern, da die betroffenen Personen in der Regel nicht wissen, dass sie sich angesteckt haben. Es gibt keine spezifischen Vorzeichen, die eindeutig darauf schließen lassen, dass es zum Ausbruch einer Lungenentzündung kommen wird.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: Anzeichen einer Lungenentzündung oder Wie erkenne ich eine Lungenentzündung

Bei Verdacht auf eine Ansteckung, beispielsweise nach Kontakt mit erkrankten Personen, kann es hilfreich sein das körpereigene Immunsystem zu stärken. Dadurch wird die Vermehrung der Krankheitserreger im Körper erschwert und im besten Fall der Ausbruch der Erkrankung verhindert. Trotzdem lässt sich nicht ausschließen, dass die Lungenentzündung ausbricht.

Lesen Sie mehr zum Thema: Wie kann man das Immunsystem stärken? oder  Wie kann ich das Immunsystem meines Kindes stärken?

Vor allem bei Menschen mit Vorerkrankungen und älteren Personen ist dieses Risiko hoch. Dann hilft nur noch, die ersten Anzeichen der Lungenentzündung richtig zu deuten und schnellstmöglich eine Behandlung zu beginnen. Die vorsorgliche Einnahme von antibiotischen Medikamenten wird allerdings nicht empfohlen, da es dadurch zu Resistenzbildung kommen kann.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 01.03.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: