Folgen Sie uns auf:


Operationen am Meniskus

Allgemeines

Am häufigsten erfolgt eine Operation im Bereich des Meniskus aufgrund eines Meniskusrisses.
Prinzipiell gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten diese schwere Meniskusverletzung zu behandeln:

  • Entweder man repariert den Schaden oder
  • man entfernt den kaputten Teil des Meniskus , um ihn anschließend unter Umständen durch ein Implantat wieder zu ersetzen.

Zur Wiederherstellung des Meniskus sollte der Riss oder eine sonstige Verletzung nicht allzu groß und im randnahen Bereich sein, da dieser Anteil der Knorpelscheibe noch durch Gefäße versorgt ist und so nach einer Operation in der Regel gut abheilen kann.

Die Reparatur erfolgt entweder mithilfe von

  • Schrauben,
  • speziellen Stiften oder
  • Pfeilen, manchmal kann die Stelle auch einfach genäht werden.

Es sollte zunächst immer eine Reparatur angestrebt werden. Ist dies jedoch nicht möglich, so muss eine größere Operation stattfinden. Ist ein Teil des Meniskus tatsächlich abgerissen, muss dieses entfernt werden, je nach Art einer Schädigung kann es zu einer Teilentfernung eines kleinen Stückes kommen, in schlimmen Fällen muss eventuell der gesamte Meniskus herausgenommen werden. Je nach dem wie groß das entnommene Stück ist und wie die nach dem chirurgischen Eingriff verbleibende Funktionalität des Kniegelenks eingeschätzt wird, kann es notwendig sein, ein Implantat einzusetzen.

Dieses Implantat besteht typischerweise aus Kollagen. In extremen Fällen gibt es außerdem noch die Möglichkeit, eine Meniskustransplantation durchzuführen, die sich besonders bei jüngeren Patienten anbietet. Der Nutzen hiervon ist allerdings noch nicht vollständig geklärt. Manche zweifeln noch an einer langfristigen Verbesserung des Zustandes in Hinsicht auf den Verschleiß des Knorpels. Wie schnell ein Betroffener im Anschluss an eine Operation wieder voll einsatz- und arbeitsfähig ist, hängt stark vom individuellen Fall ab.

In der Regel geht man davon aus, dass für etwa

  • drei Wochen Krücken getragen und eine
  • Physiotherapie konsequent durchgeführt werden sollten, nachdem der Patient sich etwa
  • eine Woche vollständig geschont hat.

Im Anschluss daran ist es allerdings je nach Belastung bei manchen immer noch nicht möglich, wieder vollkommen in ihren Beruf einzusteigen. Wenn allerdings nur Teile des Meniskus herausgenommen wurde, so kann es in Einzelfällen sogar sein, dass man am gleichen Tag noch wieder auf den Beinen steht. Generell kann man nach einer erfolgten Meniskus-Operation davon ausgehen, dass der Schaden komplett ausheilt und die Funktion des Kniegelenks wiederhergestellt werden kann. Deshalb wird man auch irgendwann wieder zu seinen normalen sportlichen Aktivitäten zurückkehren können, wie lange dies in einem speziellen Fall dauert, ist allerdings im Vorhinein manchmal nicht ganz leicht einzuschätzen.

Andere Krankheitsbilder, die eine Operation am Meniskus notwendig machen können, sind zum Beispiel

  • Zysten (Hohlräume, die mit Flüssigkeit gefüllt sind) oder
  • Tumoren (nicht nur bösartige, sondern generell jede Art von Schwellung, auch Lipome, die letztlich nur eine lokale Anreicherung von Fettgewebe darstellen).

Diese werden aus dem Kniegelenk herausoperiert, um auf lange Sicht die Funktion des Kniegelenks nicht zu gefährden.

  1. Innerer Meniskus -
    Meniscus medialis
  2. Innerer Gelenkknorren
    (Schienb.) -
    Condylus medialis
  3. Querband des Kniegelenks -
    Lig. transversum genus
  4. Kniescheibenband -
    Ligamentum patellae
  5. Schleimbeutel - Bursa
  6. Äußerer Meniskus -
    Meniscus lateralis
  7. Äußerer Gelenknorren
    (Schienb.) -
    Condylus lateralis
  8. Vorderes Kreuzband -
    Lig. cruciatum anterius
  9. Hinteres Kreuzband -
    Ligamentum cruciatum posterius
  10. Oberschenkelknochen - Femur
  11. Schienbein - Tibia
  12. Kniescheibe - Patella

Eine Übersicht aller Abbildungen von Dr-Gumpert finden Sie unter: medizinische Abbildungen

Weitere Informationen zum Thema Meniskus OP

Weitere Informationen zum Thema Meniskus OP finden Sie unter:

Folgende Themen könnten für Sie von Interesse sein:

Eine Übersicht aller Themen der Anatomie finden Sie unter Anatomie A-Z.

Qualitätssicherung durch: Dr. N. Gumpert      |     Letzte Änderung: 15.04.2021
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: