Folgen Sie uns auf:


Molkediät

Was ist die Molke Diät?

Bei der Molke Diät werden eine oder mehrere Mahlzeiten durch einen Molkedrink ersetzt. Beim Molke Fasten werden alle Mahlzeiten durch einen Drink ersetzt. In der Molke sind Vitamine und Mineralien der Milch enthalten, der Fettgehalt ist jedoch relativ gering. Außerdem regt die Molke die Verdauung an und entwässert den Körper.

Diät mit Kuhmolke

Die gelb-grünliche Kuhmolke ist ein Nebenprodukt bei der Herstellung von Milchwaren und  besteht zu ca. 94% aus Wasser. Bei der Verarbeitung der Milch bleiben die Nährstoffe der Milch in der Molke enthalten.

Sie ist sie reich an Vitamin B, Kalium, Eisen und Spurenelementen. Das enthaltene Kalium wirkt entwässernd auf den Körper, die Milchsäure regt die Verdauung an.

Fett ist in der Molke kaum vorhanden, somit ist die Kalorienzahl mit ca. 25kcal pro 100ml Molke sehr gering. Die enthaltenen Proteine sind den körpereigenen sehr ähnlich und können daher gut verwertet werden.

Frische Molke verdirbt innerhalb weniger Stunden, weshalb man sie meist in pasteurisierter Form, als Pulver oder fertigen Drink kaufen kann.

Verlauf der Diät

Das Prinzip der Molke Diät beruht darauf, eine Hauptmahlzeit und eventuell Zwischenmahlzeiten durch einen Molkedrink zu ersetzen. Molke ist in pasteurisierter - oder Pulverform in Apotheken und Supermärken erhältlich. Man kann sie mit Frischpflanzensäfte, sowie Brennnessel, Artischocke oder Löwenzahn zu sich nehmen.

Auch Obst kann zusammen mit der Molke zu einem Smoothie verarbeitet und getrunken werden.

Kalorien werden bei dieser Diät nicht gezählt. Auch ist es nicht vorgesehen auf bestimmte Nahrungsmittel zu verzichten. Werden z.B. das Mittagessen und eine Zwischenmahlzeit durch einen Molkedrink ersetzt, kann trotzdem reichhaltig gefrühstückt und sich auch abends normal und ausgewogen ernährt werden. Durch die Füllung des Magens kann der Drink auch ohne viele Kalorien sättigen.

Gute Rezepte

Rezepte für die Molkediät findet man am einfachsten im Internet oder in Büchern. Es empfiehlt sich aber auch einfach zu "experimentieren". 

Mit Honig oder Joghurt lässt sich die saure Molke süßen. In Kombination mit Obst oder Gemüse ergeben sich leckere Shakes. Gurke, Karotte oder frische Kräuter lassen einen eher salzigen Drink entstehen, wohingegen man mit einer Mischung aus Himbeeren, Buttermilch und Honig einen fruchtig süßen Drink erhält.

Nebenwirkungen der Diät

Die Molkediät ist an sich mit keinen Nebenwirkungen verbunden. Je nachdem mit was die Molke kombiniert wird, kann es jedoch individuell zu Unverträglichkeiten kommen. So kann beispielsweise übermäßiger Fruchtkonsum zu Durchfall führen. Beim Fasten mit Molke kann es zu Mangelerscheinungen mit Müdigkeit und Leistungsdefiziten kommen.

Risiken der Diät

Bei einer reinen Ernährung über Molke Drinks kann es zu einem Nährstoffmangel kommen. Zwar ist die Molke reich an Mineralien und Vitaminen, jedoch in sehr geringen Mengen. Dem Körper reicht dies in der Regel nicht aus. Daher sollten lediglich ein paar Mahlzeiten durch einen Molkedrink ersetzt werden und ansonsten auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden.

Kritik an der Diät

Da mit der Molkediät durch die Reduktion der Kalorienzahlen abgenommen wird, dauert es einige Zeit, bis man an Gewicht verloren hat. Dies kann demotivierend sein.

Außerdem spielt zu Beginn die Reduktion des Körperwassers eine größere Rolle, als die des Körperfettes. Des Weiteren werden wichtige Komponenten für einen dauerhaften Gewichtsverlust, wie Sport und eine gesunde Ernährung, außer Acht gelassen.

Da die Diät ohne das Zählen von Kalorien vonstatten geht, besteht die Gefahr, dass bei den übrigen Mahlzeiten über die Strenge geschlagen wird und den Diäteffekt damit zunichte gemacht wird.

Kosten der Diät

Das häufig verwendete Molkepulver kostet zwischen fünf und zehn Euro pro 500g. Je nach Pulver werden für einen Drink in etwa 3 Teelöffel verwendet. Abhängig von der Zahl der Mahlzeiten, die ersetzt werden, hält das Pulver demnach relativ lange.

Teurer werden die fertigen Drinks im Kühlregal und die naturbelassene pasteurisierte Form in Naturkostläden oder Apotheken.

Abnehmen mit der Molkediät

Der Abnehm-Erfolog durch die Molkediät ist individuell sehr unterschiedlich. Da keine Kalorien gezählt werden und dem Anwender die Gestaltung der restlichen Mahlzeiten frei überlassen wird, ist der Erfolg der Diät stark vom individuellen Verhalten abhängig.

Um Gewicht zu verlieren ist es sinnvoll, sich ausgewogen und gesund zu ernähren und Sport zu treiben. Eine schnelle Gewichtsabnahme ist mit dieser Methode allerdings nicht möglich. Fastet man mit Molke Drinks, verliert man durch die fehlenden Kalorien schnell an Gewicht.

Allerdings besteht bei radikalen Diäten eine größere Gefahr, droht allerdings der Jo-Jo-Effekt. Nährstoffmangel stellen ein weiteres Problem radikaler Diäten dar.

Jo-Jo-Effekt vermeiden

Um einen Jo-Jo-Effekt zu vermeiden sollte auf ein Fasten verzichtet werden. Wird nach Absetzen der Diät wieder gegessen wie zuvor, nimmt man die abgenommenen Kilos schnell wieder zu.

Für einen langfristigen Effekt ist es daher sinnvoll im Zuge der Diät an der Ernährung zu arbeiten. Informationen über gesunde und ausgewogene Ernährung sind im Internet oder in Fachbüchern zu finden. Ein wichtiges Element einer dauerhaften Gewichtsreduktion und eines gesunden Lebens ist der Sport. Er unterstützt beim Abnehmen und hilft regelmäßiger Aktivität das Wunschgewicht zu halten.

Medizinische Bewertung der Diät

Von einer Fasten-Diät mit Molke ist abzuraten. Auf lange Sicht kommt es zu einem Nährstoffdefizit und bei Beendigung der Diät ist ein Jojo-Effekt sehr wahrscheinlich.

Führt man die Molke Diät allerdings mild durch, indem man nur einzelne Mahlzeiten ersetzt und sich ansonsten ausgewogen ernährt, wird diese Gefahr reduziert. Der Erfolg der Diät beruht allerdings auf dem Kalorienverlust durch das Auslassen von Mahlzeiten.

Isst man den Rest des Tages sehr gehaltvoll und ungesund, kann ein Erfolg ausbleiben. Wichtig ist daher eine langfristige Umstellung der Ernährung, wodurch man gleichzeitig auch dem Jojo-Effekt entgegenwirkt. Außerdem ist es sinnvoll, begleitend zu einer Diät Sport zu treiben und einen gesunden Lebensstil zu etablieren. Ein alleiniger Ersatz von Mahlzeiten durch Molkedrinks, wie es die Diät vorsieht, bietet nur begrenzte Erfolgschancen.

Alternative Diäten

Die Molkediät beruht auf dem Prinzip, Mahlzeiten durch eine kalorienarme Alternative zu ersetzen. Dieses Prinzip verfolgen auch eine Reihe anderer Diäten.

Man kann sich nach eigenem Geschmack  selbst eine kalorienarme Mahlzeit zusammenstellen. Informationen und Anregungen sind im Internet oder in Büchern zahlreich vorhanden. Andere Diätformen arbeiten mit dem Verzicht auf bestimmte Energieträger, wie z.B. Kohlenhydrate (Low Carb Diät).

Intensives Sporttreiben und eine eiweißreiche Ernährung kann ebenfalls beim Abnehmen helfen.

Weiterführende Informationen

Für weitere Diät-Informationen bitte lesen Sie:

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 23.11.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: