Folgen Sie uns auf:


Schneidermuskel

Synonyme

latein: M. sartorius

  • zur Übersicht Oberschenkelmuskulatur
  • zur Übersicht Muskulatur

Einleitung

Der Schneidermuskel (Musculus sartorius) gehört zur Gruppe der vorderen Oberschenkelmuskeln. Er ist ca. 50 cm lang und wickelt sich schraubenförmig um den Quadrizeps. Der Muskel weist sowohl Funktionen im Hüftgelenk, als auch im Kniegelenk auf., wobei die aufgebrachte Kraft des Muskels im Hüftgelenk doppelt so hoch ist wie im Kniegelenk.

Anmerkung: Die Bezeichnung Schneidermuskel hat nichts mit dem Schneidersitz zu tun. Die oberen Adduktoren und der Kammmuskel erzeugen vielmehr den Schneidersitz.

Im Beinmuskeltraining wird der Schneidermuskel durch den Oberschenkelbeuger trainiert.

Ansatz, Ursprung, Innervation

Ansatz: Medial (körpermittig) neben der Schienbeinrauhigkeit (Tuberositas tibiae)

Ursprung: Unterhalb des vorderen, oberen Darmbeinstachel (Spina iliaca anterior superior)

Innervation: N. femoralis

Wie wird der Muskel trainiert/ kontrahiert?

Der Schneidermuskel ist kein Muskel, der gezielt im Krafttraining trainiert wird. Er entwickelt sich neben den Oberschenkelbeugern durch folgende Übung:

Weitere Informationen finden Sie unter Kraftsport

Wie wird der Muskel gedehnt?

Um den Schneidermuskel zu dehnen, muss eine Streckung im Hüftgelenk erfolgen.

Der Sportler steht dabei in Schrittstellung. Der Oberkörper ist aufrecht und zeigt nach vorne.

Das Knie des gedehnten Oberschenkels berührt fast den Boden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Stretching

Funktion

Der Schneidermuskel (Musculus sartorius) bewirkt eine Beugung und Außenrotation im Hüftgelenk. Im Kniegelenk erfolgt durch Kontraktion des Schneidermuskels eine Beugung und Innenrotation.

Qualitätssicherung durch: Tobias Kasprak      |     Letzte Änderung: 17.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: