Folgen Sie uns auf:


Therapie der Scapholunären Dissoziation / SLD

Hinweis

Sie befinden sich hier im Unterthema Therapie der Skapholunären Dissoziation. Allgemeine Informationen zum Thema finden Sie unter Skapholunären Dissoziation (SLD).

Synonyme im weiteren Sinne

  • Scapholunäre Dissoziation
  • Kahnbeinluxation
  • Bandverletzung Handwurzel
  • distale Radiusfraktur
  • Handverletzung

Therapie

Grundsätzlich unterscheidet man bei der Therapie, ob es sich um eine frische oder schon ältere Verletzung handelt. Das Therapieverfahren richtet sich ebenfalls nach dem Grad der Verletzung.

Frische Verletzungen ersten Grades werden im Gips für 4 – 6 Wochen ruhiggestellt, damit die Bandverletzung ausheilen kann.

Bei einer zweitgradigen Verletzung muß das Kahnbein und Mondbein operativ wieder in die korrekte Position gestellt werden und mit einem Draht diese Position fixiert werden. Anschließend folgt eine Ruhigstellung für 6 – 8 Wochen im Gips.

Drittgradige Verletzungen müssen ebenfalls operativ wieder eingerichtet werden, die zerrissenen Bänder müssen genäht werden und abschließend muß das operative Ergebnis mit einem Draht fixiert werden. Es folgt eine Gipsruhigstellung.

Bei alten 2° und 3° Verletzungen ohne höhergradige Arthrose sollte ebenfalls versucht werden, den anatomischen Zustand wieder zu rekonstruieren. Dafür kommen Bandplastiken mit Sehnen der Hand in Frage (Palmaris longus Sehne oder Extensor carpi radialis Sehne).

Besteht schon eine hochgradige Arthrose des Handgelenks oder zwischen den einzelnen Handwurzelknochen, dann bleibt nur noch eine Teilversteifung übrig.

Fragen Sie jetzt einen Orthopäden
12 Ärzte sind gerade online.
Alle 9 Sekunden wird eine Frage beantwortet!
Antwort erhalten

Komplikationen

Die Komplikation der unbehandelten oder übersehenen (1° und 2° Verletzungen sind häufig schwierig zu diagnostizieren) scapholunären Dissoziation / SLD ist die Entwicklung einer Arthrose. Durch die ungünstige Stellung der einzelnen Handwurzelknochen gegeneinander können die Gleitflächen nicht mehr optimale gegeneinander gleiten und ein Verschleiß des Knorpels entwickelt sich. Folge sind Schmerzen und Bewegungseinschränkung.

Prognose

Die Prognose der scapholunären Dissoziation / SLD ist schwierig. Operativ korrigierte Verletzungen können ohne nachweisbaren Schaden ausheilen oder trotz optimaler Versorgung zu einer Arthrose kommen. Höhergradige unbehandelte Verletzungen führen praktisch immer zu Arthrose in der Handwurzel.

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen zu Thema finden Sie auch unter:

Alle Themen, die zum Bereich Orthopädie veröffentlicht wurden, finden Sie unter: Orthopädie A-Z

Qualitätssicherung durch: Dr. N. Gumpert      |     Letzte Änderung: 31.07.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: