Folgen Sie uns auf:


Zostex und Alkohol - Verträgt sich das?

Einleitung

Das Medikament Zostex enthält den Wirkstoff Brivudin und wird bei der Behandlung der Gürtelrose angewendet. Dies ist eine Erkrankung, die durch das Herpes Zoster Virus ausgelöst wird und u.a. zu starken Schmerzen und Bläschenbildung auf der Haut führen kann. Zostex hindert die Herpesviren als antivirales Medikament daran, sich weiterhin zu vermehren und kann so die Heilung unterstützten.

Aber darf man nun Alkohol während der Zostex Anwendung zu sich nehmen? Die Antwort ist zweiteilig: Im Beipackzettel des Herstellers von Zostex wird nicht vom Alkoholkonsum abgeraten, was nahe legt, dass keine schwerwiegenden Interaktionen von Brivudin und Alkohol zu erwarten sind. Jedoch ist eingehend vom Alkoholkonsum während der Zostex-Einnahme abzuraten, da sich Alkohol ungünstig auf den Verlauf der Gürtelrose auswirken kann. Alkohol belastet den Körper und schwächt laut mehreren Studien sogar das Immunsystem, welches jedoch bei der Erkrankung "Gürtelrose" damit beschäftigt ist, die Herpesviren zu bekämpfen. So kann der Konsum von Alkohol dazu führen, dass sich die Schmerzen verschlimmern und auch der Verlauf sich trotz Medikation verlängert!

Soll man eine bestimmte Wartezeit nach der letzten Einnahme einhalten?

Wie bereits erwähnt, gibt es keine klare Gegenanzeige zum Alkoholkonsum während der Zostexeinnahme. Das Medikament selbst wird einmal täglich möglichst immer zu selben Uhrzeit über sieben Tage eingenommen. Es ist anzuraten, während dieser Zeit komplett auf Alkohol zu verzichten, um das Immunsystem nicht zusätzlich zu schwächen und die Gürtelrose möglichst schnell und effizient ausheilen zu lassen. Demnach ist zu empfehlen, Alkohol frühestens 24h nach der letzten Zostexeinnahme und nur bei Beschwerdefreiheit zu konsumieren. Ein längerer Abstand ist jedoch sicherlich empfehlenswert, um mögliche Rückfälle zu vermeiden.

Wechselwirkung

Zwischen Zostex und Alkohol sind keine Wechselwirkungen zu erwarten. Jedoch kann der Konsum von Alkohol zu einem verlängerten Krankheitsverlauf trotz adäquater Medikation führen.

Vorsicht ist geboten, wenn zusätzlich zu Zostex weitere Medikamente, wie beispielsweise die Schmerztablette Ibuprofen, eingenommen wird. Zwischen vielen Schmerzmedikamenten und Alkohol gibt es starke Wechselwirkungen, die von einem verstärkten Alkoholrausch bis hin zu Leberschädigungen reichen! Auch dies ist ein weiterer Anreiz, während einer Gürtelrose auf Alkohol zu verzichten.

Nebenwirkungen

Die Einnahme von Zostex ist mit einer Reihe möglichen Nebenwirkungen verbunden. Hierbei kann sich der zeitgleiche Alkoholkonsum verstärkend auf die unerwünschten Wirkungen auswirken, da Alkohol selbst starke Nebenwirkungen mit sich trägt, die sich zum Teil mit denen von Zostex überschneiden. So können beispielsweise sowohl Zostex als auch Alkohol zu Leberentzündungen, Appetitlosigkeit oder Schläfrigkeit führen und sich die Nebenwirkungen so gegebenenfalls verstärken.

Nebenwirkungen am Magen-Darm-Trakt

Eine häufige Nebenwirkung von Zostex ist starke Übelkeit. Auch Durchfälle, Blähungen und Verstopfungen werden gelegentlich beobachtet.

Auch wenn es keine direkte Interaktion zwischen Zostex und Alkohol gibt, kann ein ausgiebiger Alkoholkonsum zu ähnlichen Nebenwirkungen führen und damit die Nebenwirkungen von Zostex zusätzlich verstärken. So ist mit starker Übelkeit, Erbrechen oder Verdauungsstörungen zu rechnen.

Nebenwirkungen auf das Nervensystem

Die Einnahme von Zostex kann auch Nebenwirkungen auf das Nervensystem haben. Dazu zählen zum Beispiel Schwindel, Missempfindungen an Armen und Beinen sowie Kopfschmerzen, aber auch Angst- und Schlafstörungen.

Alkohol selbst wirkt neurotoxisch, das bedeutet, dass der Konsum schädlich für das Nervensystem ist. Dies kann dazu führen, dass die oben genannten neurologischen Nebenwirkungen durch den Alkoholkonsum deutlich verstärkt (oder überhaupt erst) auftreten.

Rausch und Kater

Es ist nicht bekannt, dass Zostex die Wirkung von Alkohol verstärkt und hat somit keinen Einfluss auf den Alkoholrausch oder den nachfolgenden Kater.

Jedoch ist anzumerken, dass der Körper während einer Gürtelrose stark geschwächt sein kann und es in diesem Rahmen dazu kommen kann, dass Alkohol schlechter vertragen wird und die Regenerationszeit nach einem Rausch länger ausfällt. Um das Immunsystem und den Körper während der Erkrankung nicht weiter zu schwächen, ist dringend von Alkohol abzuraten!!

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 17.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: