Folgen Sie uns auf:


Homöopathie bei Gürtelrose

Medizinisch: Herpes Zoster

Lesen Sie auch alles über die Erkrankung Gürtelrose.

Homöopathische Arzneimittel

Die Gürtelrose zeigt sich häufig im Brustbereich und kann durch folgende homöopathische Arzneimittel behandelt werden:

  • Apis (Honigbiene)
  • Rhus toxicodendron (Giftsumach)
  • Arsenicum album (Weißes Arsenik)
  • Cantharis (Spanische Fliege)
  • Clematis recta (Aufrechte Waldrebe)
  • Iris versicolor (Buntfarbige Schwertlilie)
  • Mezereum (Seidelbast)

Apis (Honigbiene)

  • Anfangsstadium der Erkrankung mit Schwellung und brennenden, stechenden Schmerzen an den betroffenen Stellen
  • Schläfrige Patienten ohne Durst
  • Verschlimmerung durch Wärme
  • Kälte und frische Luft bessern

Anwendung finden Apis (Honigbiene) bei Gürtelrose besonders in Tabletten D6.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter: Apis (Honigbiene)

Rhus toxicodendron (Giftsumach)

  • Anfänglich das Gefühl wie verrenkt
  • Taubheitsgefühl, Kribbeln
  • Später brennende, stechende Schmerzen mit Rötung der Haut
  • Jucken, dunkelrote Bläschen die eitrig werden
  • Schmerzen besser durch feucht-heiße Kompressen, schlechter durch kalte Luft
  • Sehr unruhige Patienten

Typische Dosierung von Rhus toxicodendron (Giftsumach) bei Gürtelrose: Tabletten D12

Weitere Information zu Rhus toxicodendron (Giftsumach) erhalten Sie unter unserem Thema: Rhus toxicodendron (Giftsumach)

Arsenicum album (Weißes Arsenik)

Verschreibungspflichtig bis einschließlich D3!

  • Sehr heftige, brennende Schmerzen, die besonders nachts (zwischen 1 und 3 Uhr) schlimmer werden
  • Besserung durch heiße Anwendungen
  • Allgemeine Schwäche, nächtliche Unruhe mit Angst bis hin zur Todesfurcht
  • Durstige Patienten, die oft kleine Portionen aber nie viel auf einmal trinken
  • Bläschen verfärben sich dunkel

Allgemeine Dosierung von Arsenicum album (Weißes Arsenik) : Tropfen D12

Weitere Informationen finden Sie auch unter unserem Thema: Arsenicum album (Weißes Arsenik)

Cantharis (Spanische Fliege)

Verschreibungspflichtig bis einschließlich D3!

  • Schmerzen werden gefühlt wie Verbrennungsschmerzen, durch Kälte besser
  • Große zusammenfließende Blasen, Jucken

Bei einer Gürtelrose kann bei Cantharis (Spanische Fliege) in folgender Dosierung eingesetzt werden: Tabletten D6

Weitere Informationen zu Cantharis (Spanische Fliege) finden Sie unter unserem Thema: Cantharis

Clematis recta (Aufrechte Waldrebe)

  • Stechende Schmerzen mit heftigem Jucken
  • kalte Anwendungen verschlimmern
  • Schlimmer auch in der Bettwärme
  • Kleine Bläschen die schnell platzen und verkrusten

Bei einer Gürtelrose kann bei Clematis recta (Aufrechte Waldrebe) in folgender Dosierung eingesetzt werden: Tabletten D6

Weitere Informationen zuClematis recta (Aufrechte Waldrebe) finden Sie unter unserem Thema: Clematis recta

Iris versicolor (Buntfarbige Schwertlilie)

  • Brennende Schmerzen mit Jucken, welches sich nachts verstärkt
  • Oft gleichzeitig Störungen im Magen-Darmbereich zum Beispiel Sodbrennen, saures Erbrechen
  • Bläschen platzen schnell und werden zu Pusteln
  • Bevorzugt betroffen ist die rechte Seite des Rumpfes
  • Depressiv gestimmte Patienten

Bei einer Gürtelrose kann bei Iris versicolor (Buntfarbige Schwertlilie) in folgender Dosierung eingesetzt werden: Tabletten D6

Weitere Informationen zu Iris versicolor (Buntfarbige Schwertlilie) finden Sie unter unserem Thema: Iris versicolor

Mezereum (Seidelbast)

  • Brennender, scharfer, reißender Schmerz
  • Berührung, Wasser, Kälte und Bettwärme verschlimmern
  • Unerträglicher Juckreiz, besonders stark in der Wärme
  • Bläschen mit hellgelbem Sekret
  • Nach dem Platzen bilden sich Krusten und dicke Borken, darunter Eiter
  • Nervenentzündungen im Bereich des Nervus trigeminus (Gesichtsnerv) möglich

Bei einer Gürtelrose kann bei Mezereum (Seidelbast) in folgender Dosierung eingesetzt werden: Tropfen D12

Weitere Informationen zu Mezereum (Seidelbast) finden Sie unter unserem Thema: Mezereum

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen zum Thema Gürtelrose erhalten Sie auch unter unserem Thema:

Disclaimer / Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass wir in allen unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.
Alle Angaben stellen nur Auszüge dar, daher können wichtige Informationen nicht genannt sein.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Medikamente (auch Homöopathika) nie selbständig und ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 17.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: