Folgen Sie uns auf:


Bauchschmerzen im Sitzen

Einleitung

Bei Bauchschmerzen handelt es sich um ein sehr allgemeines Symptom, welches aufgrund vielfältiger Erkrankungen und Ursachen hervorgerufen werden kann.
Bauchschmerzen können in unterschiedlichen Körperpositionen und an verschiedenen Stellen am Bauch auftreten. Aus diesem Grund sollte bei persistierenden Bauchschmerzen und Schmerzen, welche sehr stark sind, eine gründliche Diagnostik durchgeführt werden.

In vielen Fällen handelt es sich um harmlose Gase (Blähungen, Winde) welche im Darm für die Schmerzen verantwortlich sind.
Es kann jedoch sein, dass die Schmerzen ein Zeichen für eine schwere Erkrankung darstellen, welche einer unverzüglichen Therapie bedarf.

Bauchschmerzen die ausschließlich oder vermehrt im Sitzen vorkommen, werden in den meisten Fällen von Blähungen verursacht.
Schwere Erkrankungen, welche mit Bauchschmerzen einhergehen verursachen weitestgehend Schmerzen, welche von der Position unabhängig auftreten.

Ein weiteres Indiz, welches für Blähungen als Ursache der Bauchschmerzen im Sitzen spricht, ist das zeitliche Auftreten der Beschwerden.
So treten Blähungen vor allem einige Zeit nach dem Essen und im Laufe des Tages auf, während typischerweise morgens nach dem Aufstehen keine Bauchschmerzen bestehen. Schmerzen, welche durch Blähungen entstehen bessern sich typischerweise durch einen Lagewechsel.

Nicht immer jedoch handelt es sich bei der Ursache um harmlose Blähungen.
So können beispielsweise entzündliche Darmerkrankungen, Blinddarmentzündungen, Erkrankungen der Gallenblase oder Nieren oder ein sogenanntes akutes Abdomen hinter der Symptomatik stecken.

Um heraus zu finden, ob eine schwere Erkrankung ursächlich für die Bauchschmerzen sind, sollte ein Arzt aufgesucht werden, welcher eine gezielte Diagnostik durchführen kann. Dieser kann aufgrund der Anamnese und Beschreibung der Lokalisation, Stärke und Art der Schmerzen eine Verdachtsdiagnose stellen und gegebenenfalls eine weiterführende Diagnostik durchführen oder Entwarnung geben.

Ein Arzt sollte vor allem bei länger anhaltenden Beschwerden sowie dann, wenn die Schmerzen sehr stark sind, aufgesucht werden. Bei Schmerzen, welche in Schüben auftreten oder ein sogenannter Vernichtungsschmerz beschrieben wird, stecken möglicherweise ernsthafte Erkrankungen als Ursache hinter den Beschwerden.

Durch bildgebende Diagnostik und anschließender Therapie kann die Ursache behoben und die Beschwerden genommen werden.
Bei Blähungen kann langfristig eine Anpassung der Ernährung und im akuten Zustand eine Bauchmassage und ein Lagewechsel vom Sitzen zum Liegen und Stehen hilfreich sein.

Bauchschmerzen im Sitzen und im Liegen

In den meisten Fällen von Bauchschmerzen, welche im Sitzen und im Liegen auftreten, handelt es sich bei der hervorrufenden Ursache um Blähungen.
Typisch für von Blähungen hervorgerufenen Schmerzen ist jedoch eine Besserung durch einen Lagewechsel ins Liegen. Auch durch das Drehen auf die Seite und auf den Bauch kann eine Besserung in vielen Fällen erreicht werden.

Wenn durch einen Lagewechsel keine Besserung der Symptomatik eintritt oder die Beschwerden für eine lange Zeit bestehen und/oder sehr stark sind sollte ein Arzt für eine weitere Abklärung aufgesucht werden.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Thema: Bauchschmerzen im Liegen

Schmerzen, welche im Sitzen und im Liegen gleich stark sind und mit einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität einhergehen stehen in dem Verdacht Zeichen einer ernsthaften Erkrankung zu sein, weshalb eine weiterführende Diagnostik bei dieser Beschwerdeart im Vordergrund stehen sollte.

Bauchschmerzen im Sitzen und im Stehen

Bauchschmerzen können aufgrund einer Reihe verschiedener Ursachen auftreten und sich unterschiedlich präsentieren. Bauchschmerzen, welche im Sitzen und im Stehen auftreten stehen zunächst in dem Verdacht, durch Blähungen hervorgerufen zu sein. Durch massive Blähungen oder einen Engpass im Darm können diese Darmgase starke Schmerzen verursachen. Typisch ist, dass sich durch Blähungen hervorgerufenen Schmerzen durch einen Lagewechsel bessern. Besonders ein Lagewechsel ins Liegen auf den Bauch, der Seite oder auf den Rücken kann helfen, die Beschwerden zu bessern.

Sollten die Beschwerden welche sowohl im Sitzen als auch im Liegen auftreten sehr stark sein oder über einen längeren Zeitraum bestehen, ist ein Arztbesuch für eine weitere Abklärung zu empfehlen. Dieser kann mithilfe einer weiterführenden Diagnostik die Ursache der Beschwerden finden und eine passende Therapie einleiten. Auch bei bestehenden Blähungen können eine Ernährungsumstellung oder andere Therapieoptionen helfen, die Beschwerden zu bessern.

Plötzliche Besserung der Bauchschmerzen

Bauchschmerzen, welche plötzlich ohne ursächliche Therapie verschwinden gehen in der Regel von Blähungen aus. Die Darmgase können die Schmerzen verursachen, wenn erhebliche Mengen der Gase vorliegen oder eine Darmpassage der Gase aus irgendeinem Grund unmöglich ist. Wenn die Passage der Gase eintritt und sich diese entweder im Darm weiter verteilen oder den Darm als Winde verlassen, bessern sich die Bauchschmerzen häufig spontan.

Typisch ist eine Besserung der Beschwerden, wenn die Verdauung der Nahrung weiter voranschreitet. So sind die Beschwerden häufig nach dem Essen am schlimmsten, während diese morgens weniger stark auftreten. Eine spontane Besserung der Beschwerden, welche aufgrund ernster Erkrankungen hervorgerufen wurde, ist ebenfalls erklärbar.

So existieren Erkrankungen, welche mit sogenannten kolikartigen Beschwerden einhergehen. Diese treten in Schüben auf. Eine Besserung der Beschwerden mit einer folgenden starken Verschlechterung kann deshalb ein Indiz für das Bestehen einer solchen Erkrankung sein. Diese Symptomatik kann beispielsweise im Rahmen eines Darmveschlusses auftreten.

Im Gegensatz zu Beschwerden, welche aufgrund von Blähungen bestehen, sind kolikartige Schmerzen jedoch weitestgehend unabhängig von der Lageposition und treten unabhängig davon auf, ob die betroffene Person sitzt, liegt oder steht.

Informieren Sie sich weitergehend über den Darmverschluss

Bauchschmerzen werden im Sitzen besser - was kann das sein?

Für Bauchschmerzen, die im Sitzen besser werden, gibt es keine typische Ursache. Es kann allerdings sein, dass eine Entzündung im Körper vorliegt, deren Beschwerden bei körperlicher Betätigung stärker sind und dann in Ruhe (zum Beispiel beim Sitzen) nachlassen.

Bauchschmerzen werden im Sitzen stärker - was kann das sein?

Bauchschmerzen, die auf eine akute Erkrankung innerer Organe hindeuten, bestehen meist unabhängig von der Körperposition. Bauchschmerzen, die vor allem im Sitzen auftreten, haben oftmals Blähungen als Ursache. Blähungen wiederum können zahlreiche Ursachen haben (Lesen Sie auch: Ursachen von Blähungen). Sie hängen oftmals damit zusammen, was zuvor gegessen wurde. So werden zum Beispiel Bohnen und Zwiebeln stark blähende Eigenschaften nachgesagt. Treten die Bauchschmerzen im Sitzen vor allem kurz nach dem Essen auf, so sind Blähungen als Ursache relativ wahrscheinlich. Auch eine zu eng oder schlecht sitzende Hose kann auslösend sein für Bauchschmerzen, die vor allem im Sitzen auftreten.

Bauchschmerzen rechts / links

Die genaue Lokalisation der Bauchschmerzen ist ein wichtiger Punkt in der Diagnostik. So kann der Ort, an welchem die Schmerzen auftreten ein Hinweis liefern, ob es sich bei den Beschwerden um ein Symptom einer ernsthaften Erkrankung handelt oder ob es wahrscheinlicher ist, dass Darmgase für das Auftreten der Beschwerden ursächlich sind.

Wenn die Beschwerden häufig die Position wechseln und mal links und mal rechts auftreten, sind Blähungen als Ursache der Bauchschmerzen wahrscheinlich. Auch dann, wenn die Beschwerden auf der jeweiligen Seite nur im Sitzen auftreten sind häufig Darmgase für die Schmerzen verantwortlich. Dennoch können Darmgase auch bei einem einseitigen Auftreten die Ursache darstellen.

Neben einer Einteilung in rechts und links sollte ebenfalls eine Einteilung in Ober- Mittel- und Unterbauch erfolgen. Je nachdem ob die Beschwerden rechts oder links in einem dieser Areale auftritt kann eine Verdachtsdiagnose gestellt werden. Typisch für eine Blinddarmentzündung ist beispielsweise eine Schmerzentwicklung in der Mitte des Bauches auf Höhe des Bauchnabels und eine Wanderung des Schmerzes nach rechts unten. Magenschmerzen sind in der Regel am Oberbauch auf der linken Seite lokalisiert.

Wenn die Bauchschmerzen mittig am stärksten sind, kann dies ein Hinweis auf eine Magenschleimhautentzündung sein.

Die alleinige Angabe der Lokalisation kann jedoch in den wenigsten Fällen die endgültige Diagnose liefern. Neben der Lokalisation sind auch Art und Umfang der Schmerzen sowie das Ergebnis einer weiterführenden Diagnostik relevant für die Diagnosestellung.

Bauchschmerzen im Sitzen in der Schwangerschaft

Bauchschmerzen, welche im Laufe der Schwangerschaft auftreten sind sehr häufig. Sie können aufgrund einer Vielzahl unterschiedlicher Ursachen hervorgerufen werden und sind meist harmlos. In den meisten Fällen treten die Bauchschmerzen jedoch unabhängig von der Position auf und werden nicht vom Sitzen oder Liegen beeinflusst. So ist auch bei Schwangeren bei Bauchschmerzen welche ausschließlich oder vermehrt im Sitzen auftreten anzunehmen, dass diese durch Blähungen hervorgerufen werden.

Das Dehnen verschiedener Bänder und Muskeln, das Wachstum des Kindes, Übungswehen, eine mögliche Bauchhöhlenschwangerschaft, Infektionen oder Zysten sind weitere mögliche Ursachen für das Auftreten der Beschwerden. Durch das Gewicht des Kindes kann eine Veränderung der Beschwerden, je nach Körperposition, entstehen. Besonders bei Schwangeren gilt, dass bei länger bestehender Symptomatik und dann, wenn die Schmerzen sehr stark sind unbedingt ein Arzt zur Abklärung aufgesucht werden sollte.

Behandlung

Die Behandlung der jeweiligen Bauchschmerzen welche im Sitzen auftreten richtet sich nach der Therapie der die Beschwerden hervorrufenden Erkrankung. Da in den meisten Fällen Blähungen für das Auftreten der Beschwerden ursächlich sind, sollte zunächst eine Körperpositionsveränderung unternommen werden. Auch eine Massage des Bauches und damit des Darmes kann helfen die Blähungen zu lösen. Wenn Blähungen häufig auftreten und Beschwerden verursachen kann eine Analyse auf Unverträglichkeiten helfen, die Beschwerden zu reduzieren.

Bei einer länger bestehenden Symptomatik und bei sehr starken, als Vernichtungsschmerz bezeichneten Schmerzen, sowie bei wellenartig auftretenden Kolikschmerzen sollte unverzüglich ein Arzt zur Diagnostik aufgesucht werden. Dieser kann gegebenenfalls direkt nach der Diagnose eine Therapie einleiten, an einen Spezialisten verweisen oder Entwarnung geben.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zum Thema Bauchschmerzen finden Sie unter:

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 19.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: