Folgen Sie uns auf:


› mehr

Fremdkörper in der Nase

Einleitung

Bei einem Fremdkörper in der Nase handelt es sich um einen Gegenstand, der sich in den Nasengängen oder den Nasennebenhöhlen befindet, dort aber eigentlich nicht hingehört. Fremdkörper in der Nase sind häufig bei kleinen Kindern zu finden, die sich Münzen oder Perlen beim Spielen in die Nase stecken.

Sie können aber auch bei Erwachsenen auftreten. Wenn sie schnell entdeckt und entfernt werden, sind Fremdkörper in der Nase relativ ungefährlich.

Fremdkörper, die lange nicht erkannt werden, können über eine permanente Reizung der Schleimhäute zu einer chronischen Entzündung führen oder auch weiter in die Nasennebenhöhlen gelangen und dort mit schwerwiegenden Komplikationen einhergehen.

Was soll ich bei einem Fremdkörper in der Nase tun?

Bei einem Fremdkörper in der Nase handelt es sich in der Regel um keinen akuten Notfall, der mit der Gefahr eines Atem – oder Kreislaufstillstandes einhergeht.

Hat man ein komisches Gefühl in der Nase und vermutet einen Fremdkörper als Ursache, sollte man sich zunächst fragen, ob es eine mögliche Ursache dafür gibt, oder ob ein Unfall erinnerlich ist, bei dem der Fremdkörper in die Nase gelangt sein könnte.

Zudem sollte man vorsichtig schauen, ob der Fremdkörper von außen sichtbar ist. Ist dies der Fall kann man zunächst selbstständig versuchen, den Fremdkörper mit einer feinen Pinzette zu entfernen.

In einigen Fällen kann ein wiederholtes starkes Niesen zu einer schnellen selbstständigen Entfernung des Fremdkörpers beitragen. Liegt der Fremdkörper tiefer in den Nasengängen oder lässt sich nicht mobilisieren, sollte immer ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann nachsehen, ob wirklich ein Fremdkörper die Ursache für die Beschwerden ist, oder ob doch etwas anderes dahinter steckt.

Außerdem kann der Arzt auch mögliche Begleitverletzungen feststellen und gegebenenfalls behandeln. Bei tief liegenden Fremdkörpern ist eine Nasenspiegelung mit Hilfe eines Schlauches, an der sich eine kleine Kamera befindet, notwendig. Durch diese Untersuchung kann der Fremdkörper genau lokalisiert und anschließend unter Sicht mit Hilfe einer Zange, die über einen Arbeitskanal am Schlauch vorgeschoben wird, entfernt werden.

Fremdkörper in den Nasennebenhöhlen

Gelangt ein Fremdkörper über die Nasengänge weiter bis in die Nasennebenhöhlen, ist er nicht mehr so einfach zu entfernen.

Zudem besteht in diesem Fall die große Gefahr, dass er nicht als Fremdkörper wahrgenommen wird, sondern mit einem grippalen Infekt (Erkältung), der zu starkem Niesen, Schnupfen und Sekretfluss führt, verwechselt wird.

Verweilen diese Fremdkörper über längere Zeit in den Nasennebenhöhlen, können sich durch die permanente Reizung entzündliche Veränderungen bilden, die im weiteren Verlauf mit schwerwiegenden Infektionen einhergehen können.

Diese Infektionen können zum einen zu Veränderungen der Knochenstrukturen führen und sich zum anderen bis in Strukturen der Augen oder des Gehirns ausbreiten und mit einer Blutvergiftung oder einer umschriebenen Entzündung des Weichteilgewebes einhergehen. Die Fremdkörper in den Nasennebenhöhlen benötigen deshalb häufig eine operative Entfernung.

Fremdkörper in der Nase beim Kind

Beim Kind treten Fremdkörper in der Nase deutlich häufiger auf als beim Erwachsenen. Ursache hierfür ist die große Neugier und Erkundungsfreude der kleinen Kinder.

Im Laufe ihres Wachstums und der Entwicklung müssen Kinder ihre Umwelt und auch verschiedene Gegenstände genauestens betrachten und erkunden. Während des Spielens stecken sie sich gerne kleine Gegenstände wie Erbsen, Münzen, Murmeln oder auch Perlen in die Nasenlöcher.

In vielen Fällen löst der fremde Gegenstand ein komisches Gefühl in der Nase aus, sodass die Kinder sich erschrecken, tief einatmen und den Fremdkörper dadurch weiter ins Naseninnere befördern. Wird der Vorgang von den Eltern beobachtet und ist der Fremdkörper noch nicht zu weit in der Nase verschwunden, sollte man schnell versuchen, diesen zu entfernen. Gelingt das nicht, sollte immer ein Arzt aufgesucht werden. Besondere Eile ist bei kleinen Knopfbatterien geboten, da bei diesen die giftige Batteriesäure austreten und zu schwerwiegenden Schäden in der Nase führen kann.

Ihr Kind bekommt schlecht Luft? - Dann lesen Sie folgenden Artikel dazu: Atemnot bei Kindern

Begleitende Symptome

Ein Fremdkörper in der Nase kann mit verschiedenen Symptomen einhergehen. Viele Patienten berichten von einem komischen, ungewohnten Gefühl in der Nase. Der Fremdkörper kann zum einen an den Schleimhäuten reiben und zwicken und kann zum anderen auch kleine Schleimhautverletzungen verursachen, die mit Nasenbluten einhergehen.

Besonders spitze Fremdkörper können zu Verletzungen führen aber auch unangenehme Schmerzen verursachen. Zudem können große Fremdkörper zu einer einseitigen Behinderung der Nasenatmung führen und dadurch die Atmung deutlich beeinträchtigen.

Sie bekommen schlecht Luft? - Dann lesen Sie unseren Artikel über die Atemnot

Insgesamt handelt es sich bei einem Fremdkörper in der Nase jedoch nicht um einen akuten Notfall, der zu einem möglichen Atem – oder Kreislaufstillstand führt. Oftmals müssen die Patienten häufig niesen. Hierbei handelt es sich um eine körpereigene Schutzfunktion.

Durch die Nasenhaare wird der eindringende Fremdkörper erkannt und der Körper versucht, ihn durch den Niesreflex wieder los zu werden. Zudem klagen die Patienten häufig über ein neu aufgetretenes klares Sekret, welches aus der Nase läuft. Bei Fremdkörpern, die sich schon länger in der Nase befinden, kann sich durch die ständige Reizung der Schleimhäute eine entzündliche Reaktion bilden.

Sie wollen mehr über eine Nasenschleimhautentzündung erfahren?  - Dann lesen Sie unseren Artikel über die Nasenschleimhautentzündung

In diesem Fall kann das Sekret deutlich zähflüssiger erscheinen und übel riechen. In besonders schlimmen Fällen kann sich die Infektion weiter ausbreiten und zu Allgemeinsymptomen wie Fieber und Abgeschlagenheit führen, aber auch einen zerstörenden Effekt auf die Knorpel – und Knochenstruktur in der Nase haben.

Haben Sie Schmerzen am Nasenbein? - Dann könnte Sie folgender Artikel interessieren: Schmerzen im und am Nasenbein

Ursachen

Fremdkörper können relativ schnell und auf unterschiedlichste Wege in die Nase gelangen. In den meisten Fällen findet man Fremdkörper in der Nase bei kleinen Kindern.

Im Rahmen des Wachstums und der Entwicklung sind sie besonders neugierig und verstecken gern mal kleine Gegenstände, wie zum Beispiel Nüsse, Münzen oder auch Perlen in der Nase oder in anderen Körperöffnungen.

Ein Fremdkörper kann aber auch im Rahmen eines Unfalls, wie zum Beispiel eines Sturzes, in die Nase gelangen. Hierbei kann es sich zum Beispiel um kleine Steine handeln. Aber auch bei äußerer Gewalteinwirkung auf die Nase können kleine Teilchen in die Nase gelangen oder Absplitterungen des Nasenknorpels entstehen, die als Fremdkörper wahrgenommen werden.

Zudem kommt es auch manchmal vor, dass Insekten selbstständig in das Innere der Nase eindringen und sich dort verstecken. In manchen Fällen entsteht ein Gefühl eines Fremdkörpers, obwohl sich gar keiner in der Nase befindet. Die häufigste Ursache dafür ist eine Erkältung, oder auch ein grippaler Infekt, der mit einer starken Sekretbildung in der Nase einhergeht.

Diagnose

Um einen Fremdkörper in der Nase zu diagnostizieren, sollte der behandelnde Arzt zunächst die bestehenden Symptome erfragen und sich vom Patienten in allen Einzelheiten beschreiben lassen, wie es dazu gekommen ist und wann die Beschwerden das erste Mal aufgetreten sind.

Symptome wie ein Jucken oder ein störendes, kratzendes Gefühl in der Nase, häufiges Niesen oder auch neu aufgetretenes Laufen der Nase können auch ohne passende Vorgeschichte auf ein Fremdkörper in der Nase hinweisen.

Vor allem bei kleinen Kindern, bei denen man nicht weiß, ob sie sich vielleicht etwas in die Nase gesteckt haben, sollte man immer an einen Fremdkörper denken. Bei der folgenden körperlichen Untersuchung sollte die Nase genauestens inspiziert werden. Fremdkörper in den Nasenöffnungen oder auf Höhe des Nasenseptums sind in der Regel, bei der Inspektion mit einer Zange, gut zu erkennen. Bei Verdacht auf einen tiefer liegenden Fremdkörper ist eine Nasenspiegelung mit Hilfe eines Endoskops notwendig.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 23.10.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: