Folgen Sie uns auf:


Hausmittel gegen Mundgeruch

Einleitung

Mundgeruch – auch Halitosis genannt - ist ein häufig auftretendes Problem, das für viele Betroffene sehr unangenehm und peinlich ist. Aus Scham können die darunter Leidenden sogar dazu verleitet werden direkten Kontakt mit ihren Mitmenschen zu vermeiden, was letztendlich auch eine psychische Belastung ist.
Hinzu kommt, dass man seinen eigenen Mundgeruch kaum wahrnimmt und oft erst durch andere darauf hingewiesen wird, wenn dieser schon stark ausgeprägt ist. Zum Glück gibt es einige nützliche Hausmittel, die neben den herkömmlichen zahnärztlichen Produkten auch zu einer Besserung beitragen.

Welche Hausmittel können gegen Mundgeruch helfen?

Um diese Frage beantworten zu können, sollte zunächst auf die Gründe von Mundgeruch eingegangen werden.
Grundsätzlich wird der unangenehme Geruch durch die Bakterien verursacht, die unseren Mund und Rachenraum besiedeln. Sie verstoffwechseln die im Mund verbleibenden Nahrungsreste und bilden Abbauprodukte, die dann durch Menschen als unangenehm wahrgenommen werden.

Somit sollte das Ziel der Hausmittel sein, die Bakterien, die für die Entstehung des Mundgeruchs verantwortlich sind, zu bekämpfen und deren Zahl zu verringern. Jedoch sollte ebenfalls darauf geachtet werden, ob diese Mittel aus dem Haushalt nicht schädlich für die Mundschleimhaut und für die Zähne sind, da man sonst einen größeren Schaden als Nutzen riskiert. Im Folgenden werden nun einige Hausmittel gegen Halitosis vorgestellt und deren Wirkungsweise in Kürze erläutert.

Ein häufiger Ratschlag lautet: Viel Wasser trinken. Durch häufiges Trinken wird gewährleistet, dass der Mundraum stets feucht bleibt und nicht austrocknet. Dies führt zu einer effektiveren Eliminierung von unerwünschten Säuren und beugt der Entstehung von Mundgeruch vor.

Salbeitee gegen Mundgeruch

In Salbei sind unterschiedlichste ätherische Öle enthalten. Das haben die Menschen schon vor mehreren Jahrtausenden entdeckt und Salbei als Heilpflanze verwendet. Diese Öle haben eine antibakterielle Wirkung, weshalb sich das Trinken von Salbeitee oder das Kauen von frischen Salbeiblättern als nützlich gegen Mundgeruch erweist. Die Wirkstoffe können die Anzahl der Bakterien in der Mundhöhle reduzieren und somit unangenehme Gerüche beseitigen. Da Salbei viele weitere positive Eigenschaften besitzt, ist die Anwendung jedem zu empfehlen.

Lesen Sie hier über die Heilpflanze Salbei und ihre weiteren Wirkungen: Salbei

Apfelessig gegen Mundgeruch

Ein weiteres Hausmittel gegen lästigen Mundgeruch ist Apfelessig. Man kann ihn mühelos in jedem Supermarkt kaufen und ihn zur Reduktion unangenehmer Gerüche verwenden. Zum einen führen die sauren Eigenschaften des Essigs zur Verdrängung der unerwünschten Bakterien und damit auch zu einer verringerten Geruchsausbildung. Zum anderen bindet der Apfelessig die entstandenen Substanzen effektiv. Bei der Anwendung sollte man am besten diesen im Mund gurgeln und im Anschluss wieder ausspucken, damit man die Baterien und deren Stoffwechseprodukte nicht aufnimmt. 

Propolis bei Mundgeruch

Bei Propolis handelt es sich um ein Naturprodukt, das von Bienen erzeugt wird. Es ist eine harzartige Masse, die sich aber auch in flüssiger Form kaufen lässt. In Propolis ist eine Vielzahl unterschiedlicher Substanzen enthalten, die vorallem eine antibakterielle Wirkung aufweisen. Somit ist das Bienenharz sehr gut zur Desinfektion der Mundhöhle und zeitgleicher Beseitigung von Mundgeruch geeignet. Falls man sich für diesen Weg entscheidet, sollte man sich beim Kauf informieren, ob das Produkt auch zum Schlucken geeignet ist oder nur zum Durchspülen der Mundhöhle gedacht ist.

Weitere Informationen finden Sie hier: Propolis

Heilerde bei Mundgeruch

Unter Heilerde versteht man ein Pulver, das aus Erdablagerungen gewonnen wird. Darin enthalten sind Löß, Lehm und Ton mit vielen Mineralien, dessen genaue Zusammensetzung oft nicht bekannt ist. Das Anwendungsgebiet der Heilerde ist breit gefächert und es soll sogar gegen Mundgeruch helfen. Die Mineralstoffe der Erde haben die Fähigkeit die unerwünschten Gerüche zu absorbieren und zu neutralisieren. Am besten die Heilerde mit Wasser zu einer flüssigen Konsistenz mischen und gurgeln bzw. einige Minuten im Mund behalten und dann ausspucken.

Das könnte Sie auch interessieren: Heilerde und ihre Anwendungen

Zitronenwasser gegen Mundgeruch

Zitronenwasser schmeckt nicht nur erfrischend, sondern macht auch noch den Atem frischer und angenehmer. Das ist vor allem bei Mundgeruch hilfreich, da das natürliche Produkt diesen überdecken kann, weshalb es zur Liste der Hausmittel gegen Mundgeruch dazugezählt wird. Am besten vermengt man frisch gepressten Zitronensaft mit Mineralwasser und genießt es über den Tag hinweg.

Salzsole bei Mundgeruch

Salzsole ist ein selbsthergestelltes Getränk aus Wasser, das vollständig mit Salz gesättigt ist. Wenn man Salzsole selber herstellen möchte, sollte man in ein Glas Wasser so viel Salz hinzugegeben werden, bis sich dieses nicht mehr weiter lösen kann und sich am Boden absetzt. Den hohen Salzgehalt vertragen die meisten Bakterien nicht und gehen somit zu Grunde, was schließlich die Ausbildung von Mundgeruch verringert.

Teebaumöl gegen Mundgeruch

Teebaumöl ist ebenfalls ein Produkt aus der Natur, das eine beachtliche antibakterielle Wirkung aufweist. Es wird aus den Blättern und Zweigen des australischen Teebaums gewonnen und beinhaltet eine große Zahl unterschiedlicher ätherischer Öle, die bei medizinischen Problemen helfen können. Eines davon ist natürlich auch der Mundgeruch. Wie bei den meisten anderen Hausmitteln sorgen die ätherischen Öle für eine Reduktion der Bakterien der Mundflora, die für den Mundgeruch verantwortlich sind.

Mehr zum Thema unter. Teebaumöl

Xylit bei Mundgeruch

Xylit kennt man vor allem aus Kaugummis, wo es als Zuckeraustauschstoff dient. Es kann sich aber auch als äußerst nützlich bei der Bekämpfung von Mundgeruch erweisen. Xylit wird auch Birkenzucker genannt und gehört zur Stoffgruppe der Zucker. Im Vergleich zum Haushaltszucker kann der Körper Xylit nicht verstoffwechseln, weshalb er keine Kalorien hat. Studien zeigen, dass die Substanz Karies verhindern kann, da es toxisch für die betreffenden Bakterien ist. Somit hilft das Mittel sowohl gegen Karies als auch gegen Mundgeruch und ist jedem zu empfehlen.

Kaugummi zur Anregung des Speichelflusses

Ein reduzierter Speichelfluss kann auch die Ursache von Mundgeruch sein. Im Speichel sind viele immunologische Substanzen enthalten, die zum Erhalt einer gesunden Mundflora beitragen. Wird nun weniger Speichel produziert, kann das Gleichgewicht kippen und es siedeln sich geruchsbildende Bakterien an. Durch Kaugummikauen werden die großen Speicheldrüsen angeregt und bilden wieder mehr Speichel, der bei der Abwehr von Bakterien mithilft und wieder eine Normalisierung der Mundflora bewerkstelligt.

Lesen Sie auch weiter unter: Kaugummi zur Zahnpflege

Mundhygiene und Zahnpflege

Die Verbesserung der Mundhygiene klingt zunächst banal, ist aber in der Tat der wichtigste Punkt der Liste, um effektiv Mundgeruch zu beseitigen. Bei mangelhafter Hygiene entstehen Beläge, in denen sich die Bakterien sehr effektiv vermehren und schlechte Gerüche bilden. Bei gründlicher Mundhygiene können die Beläge entfernt, die Bakterienzahl erniedrigt und das Mundgeruchsproblem gelöst werden. Es empfiehlt sich die Zähne zwei Mal am Tag ca. zwei Minuten zu putzen, Interdentalraumbürsten zu verwenden und die Zunge mit einem Zungenreiniger zu bürsten. Auch Mundspüllösungen helfen bei der Verhinderung von Mundgeruch. 

Lesen Sie mehr zur richtigen Mundpflege unter: Zahnpflege

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 15.11.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: