Hyperkeratose

Definition

Unter Hyperkeratose versteht man eine Verdickung der äußeren Hautschicht, genauer der Hornschicht, die unter anderem Keratin (daher das Wort „Hyper“ - zu viel und „Keratose“ - Horn) enthält. Normalerweise spielt die Hornschicht eine schützende Rolle, durch verschiedene Ursachen kann es jedoch zu einer Störung und somit Mehrbildung der Hornhaut kommen.

Ursachen für Hyperkeratose

  • Mechanische Reize: Durch andauernde Reizung der Haut, wie zum Beispiel bei erhöhten Druck auf einer Stelle, kommt es zur vermehrten Bildung von Zellen in dieser Region der Haut, diese wird somit dicker.
  • UV-Strahlung: Durch UV-Strahlung kommt es ebenfalls zu einer vermehrten Bildung von Hautzellen und somit wird auch hier die Haut dicker.
  • Außerdem können auch Infektionen oder ein Vitamin A Mangel zu Hyperkeratose führen. Bei Hyperkeratose, die nicht durch eine Irritation der Haut ensteht, kann es sich auch um eine vererbte Erkrankung handeln, diese fallen jedoch schon oft im Kindesalter auf.

Formen der Hyperkeratose

Es gibt viele verschiedene Formen der Hyperkeratose, hier sind einige aufgelistet:


Symptome

Symptome sind je nach Art der Hyperkeratose verschieden. Bei Hühneraugen steht oft der Schmerz im Vordergrund, da sich eine zapfenförmige Verdickung bildet, die Richtung Knochen wächst und somit Druck ausübt.

Bei den anderen Formen der Hyperkeratose sind selten Schmerzen vorhanden, bzw. finden generell sich selten Symptome.

Prophylaxe: Bei Hühneraugen und Schwielen können gutes Schuhwerk oder Einlagen die Bildung verhindern.

Die aktinische Keratose ensteht durch langjährige Sonneneinstrahlung, sie ist besonders an der Kopfhaut vertreten. Sonnencreme oder eine schützende Kopfbedeckung ist hier ratsam. Warzen entstehen oft durch eine Virusinfektion, die einzige Prophylaxe besteht demzufolge aus hygienischen Maßnahmen, wie das Tragen von Schuhwerk in öffentlichen Badeanstalten.

Diagnose

Meist reicht die Blickdiagnose aus, in seltenen Fällen kann eine Biopsie ratsam sein. Wie zum Ausschluss von Hautkrebs bei der aktinischen Keratose.

Therapie

Die Behandlung der Hyperkeratose richtet sich wieder nach der Form:

Bei Hühneraugen richtet sich die Behandlung nach der Tiefe der Hyperkeratose. Bei sehr tiefsitzenden Hühneraugen kann eine chirurgische Entfernung Erleichterung bringen, bei kleineren Hühneraugen können auch bestimmte Lösungen oder Pflaster ausreichen.

Bei Schwielen reicht oft die mechanische Entfernung und bequemes Schuhwerk aus.

Warzen können chirurgisch entfernt werden, durch Vereisung oder durch verschiedene Salben. Lassen Sie sich bitte von Ihrem Hausarzt beraten.

Die aktinische Keratose kann operativ entfernt werden, durch Vereisung mit flüssigen Stickstoff behandelt werden oder auch durch eine Kaltlichttherapie.
Mehr zum Thema Hühneraugen entfernen

Weitere Themen aus diesem Gebiet

Warzen

Bei Warzen handelt es sich um Hautveränderungen, die durch unterschiedliche Erreger hervorgerufen werden können. Einige Arten werden durch eine Schmier- oder Kontaktinfektion übertragen.
Hier gelangen Sie zum Thema: Warzen

Hühnerauge

Bei einem Hühnerauge handelt es sich um eine Vermehrung der Hornhaut. Als Ursache von Hühneraugen kommen vor allem permanenter Druck oder Reibung der Haut,  z.B. durch ein enges Schuhwerk in Frage.
Hier gelangen Sie zum Thema: Hühnerauge

Aktinische Keratose

Eine akinitische Keratose stellt eine Krebsvorstufe dar. Dabei kommt es zur Vermehrung von Hautzellen, die durch eine chronische Sonneneinstrahlung hervorgerufen wird.
Hier gelangen Sie zum Thema: Aktinische Keratose

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 07.04.2017
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: