Folgen Sie uns auf:


Kehlkopfschmerzen beim Sprechen

Einleitung

Für Kehlkopfschmerzen gibt es eine Vielzahl von möglichen Gründen. Die Tatsache, ob die Schmerzen besonders beim Sprechen oder auch ohne Belastung oder sogar nachts auftreten, hilft häufig dabei, eine Diagnose der Ursache stellen.

Ursachen

Bei Kehlkopfschmerzen, die besonders beim Sprechen auftreten, ist am häufigsten eine Kehlkopfentzündung ursächlich, die in ihrer akuten Form in der Regel durch Viren und in ihrer chronischen Variante meist durch eine langfristige Überlastung der Stimmbänder bzw. des Kehlkopfes wie Rauchen, trockene Luft oder Alkohol hervorgerufen wird. Da die Stimmbänder, die hier durch die entzündlichen Vorgänge meist gereizt, gerötet und geschwollen sind, beim Sprechen immer wieder unter Spannung gesetzt werden und aneinander stoßen oder reiben, sind die Schmerzen bei dieser Krankheit vor allem beim Sprechen ausgeprägt. Also sollte das Sprechen bei einer Kehlkopfentzündung möglichst vollständig unterlassen werden, zum einen um die Schmerzen, zum anderen aber auch eine Entartung der entzündeten Schleimhaut zu einer Krebsvorstufe zu vermeiden.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema: Geschwollene Stimmbänder

Wegen der häufig mit den Schmerzen einhergehenden Heiserkeit neigen viele Betroffene, wenn sie sprechen wollen, zur Flüstersprache. Davon ist allerdings abzuraten, da diese die Stimmbänder besonders stark beansprucht. Nicht selten kommt es bei Patienten mit Kehlkopfentzündung auch einmal zu einem kompletten Verlust der Stimme (Aphonie). Das macht nach Ausheilung der Erkrankung teilweise ein Stimmtraining (Logopädie) notwendig, um richtiges Sprechen wieder zu erlernen. Neben dem Sprechen ist oft auch das Schlucken durch die Schmerzen (siehe: Schmerzen beim Schlucken) beeinträchtigt, was besonders bei kleineren Kindern oftmals zu einer völligen Verweigerung jeder Nahrung führt. Spätestens dann muss ein Arzt zu Rate gezogen werden.

Was Sie auch interessieren könnte: Was tun bei einer Kehlkopfentzündung?

Abbildung Kehlkopf

  1. Kehldeckelknorpel -
    Cartilago epiglottica
  2. Zungenbein - Os hyoideum
  3. Schildknorpel-Zungenbein-Band -
    Ligamentum thyrohyoideum
  4. Oberer Schildknorpeleinschnitt
    Incisura thyroidea superior
  5. Schildknorpel -
    Cartilago thyroidea
  6. Ringknorpelspange -
    Arcus cartilaginis
    cricoideae
  7. Schilddrüse -
    Glandula thyroidea
  8. Ringband -
    Ligamentum anulare
  9. Luftröhrenknorpel -
    Cartilago trachealis
  10. Nasenhöhle - Cavitas nasi
  11. Mundhöhle - Cavitas oris
  12. Rachen - Pharynx
  13. Lunge - Pulmo

    Luftweg L - L (blau)
    Speiseweg S - S (rot)

Eine Übersicht aller Abbildungen von Dr-Gumpert finden Sie unter: medizinische Abbildungen

Treten Kehlkopfschmerzen völlig unabhängig vom Sprechen auf, wohingegen sich eine Assoziation zur Nahrungsaufnahme feststellen lässt, so kann man vermuten, dass für den Schmerz ein Rückfluss von saurem Magensaft (Reflux) verantwortlich ist. Auch bei chronischeren Entzündungen des Kehlkopfes oder Krebs stehen meistens nicht die Schmerzen beim Sprechen, sondern eine permanent vorhandene Heiserkeit und ein Räusperzwang im Vordergrund.

Lesen Sie mehr zum Thema: Kehlkopfschmerzen

Weitere Informationen zum Thema Kehlkopfschmerzen beim Sprechen

Weitere interessante Informationen zum Thema Kehlkopf und HNO finden Sie auf folgenden Seiten:

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas M. Gumpert      |     Letzte Änderung: 17.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: