Folgen Sie uns auf:


Elle

Synonyme

Processus coronoideus, Olecranon, Processus styloideus ulnae, Griffelfortsatz, Ellenbogen

Medizinisch: ulna
Englisch: ulna

Anatomie

Der Unterarm wird knöchern von zwei Knochen gebildet. Auf der Kleinfingerseite liegt die Elle, auf der Daumenseite liegt die Speiche (= Radius). Beide Knochen sind durch feste Faserstränge (Membrana interosea antebrachii) miteinander verbunden.

Abbildung Elle

  1. Ellenschaft -
    Corpus ulnae
  2. Speichenschaft -
    Corpus radii
  3. Oberarmschaft -
    Corpus humeri
  4. Oberes Handgelenk -
    Articulatio radiocarpalis
  5. Ellenbogengelenk -
    Articulatio cubiti
  6. Ellenbogen - Olecranon
  7. Einschnitt für die Oberarmrolle
    Incisura trochlearis
  8. Einschnitt für den
    Speichenkopf -
    Incisura radialis
  9. Rauigkeit der Elle -
    Tuberositas ulnae
  10. Kronenfotsatz -
    Proccesus coronoideus
  11. Griffelfortsatz der Elle -
    Proccesus styloideus ulnae

Eine Übersicht aller Abbildungen von Dr-Gumpert finden Sie unter: medizinische Abbildungen

Die Elle bildet mit dem Oberarmknochen (= Humerus) den wesentlichen Anteil vom Ellenbogengelenk. Die Elle ist am Ellenbogengelenk relativ dick und wird zum Handgelenk hin dünner. Hier bildet sie nur einen geringen Anteil des Handgelenkes. Am Ellenbogen ist die Elle so geformt, dass sie die Rundung des Oberarmknochens aufnehmen kann. Dabei bilden diese beiden Knochen den wesentlichen Anteil des Ellenbogengelenkes. Der Processus coronoideus ist ein Knochenvorsprung am Ellenbogengelenk, der das Auskugeln vom Ellenbogengelenk verhindert.

Das Olecranon ist der Ellenbogenknochen. Es ist als Spitze beim stark gebeugten Ellenbogengelenk sicht- und fühlbar.

Der Griffelfortsatz (Processus styloideus ulnae) ist kleinfingerseitig am Handgelenk tastbar und bildet einen kleinen Teil des Handgelenkes.

Ich berate Sie gerne!

Wer bin ich?
Meine Name ist Dr. Nicolas Gumpert. Ich bin Facharzt für Orthopädie und Gründer von Dr-Gumpert.de
Diverse Fernsehsendungen und Printmedien berichten regelmäßig über meine Arbeit. Im HR Fernsehen sehen Sie mich alle 6 Wochen live bei "Hallo Hessen". 
Aber jetzt ist genug angegeben ;-)

Ich habe mich als ehemals leistungsorientierter Tennisspieler auf die Behandlung chronischer Ellenbogenerkrankungen (Tennisarm, Golferellenbogen etc.) spezialisiert.

Sie finden mich im:

  • Orthopaedicum Frankfurt
    Oeder Weg 2 - 4
    60318 Frankfurt am Main

Hier gelangen Sie zur Online-Terminvereinbarung
Leider ist eine Terminvereinbarung nur bei privater Krankenversicherungen möglich. Ich bitte um Ihr Verständnis!
Weitere Informationen zu meiner Person finden Sie unter Orthopaedicum Frankfurt

Röntgenbild Handgelenk:

  1. Elle (Ulna)
  2. Speiche (Radius)
  3. Handgelenk
  4. Griffelfortsatz (Processus styloidus ulnae)

Funktion

Die Elle bildet mit dem Oberarmknochen das Ellenbogengelenk. Es handelt sich hierbei um ein Scharniergelenk. Am Handgelenk bildet die Elle mit dem Griffelfortsatz einen kleinen Teil des Handgelenkes.

Röntgenbild Ellenbogen:

  1. Radiusköpfchen der Speiche
  2. Olecranon der Elle

Erkrankungen der Elle

Über dem Olecranon gibt es den Schleimbeutel des Ellenbogengelenkes. Dieser Schleimbeutel kann sich entzünden (Schleimbeutelentzündung = Bursitis olecrani). Wenn diese Entzündung konservativ nicht eingedämmt werden kann, muss eine chirurgische Entfernung des Schleimbeutels erfolgen.

Im Rahmen eines handgelenknahen Speichenbruches (distale Radiusfraktur), kann es ebenfalls zu einem Bruch / Abriss des Griffelfortsatzes (Processus styloideus ulnae) kommen. Diese Abrissbrüche heilen häufig auch nach Ruhigstellung mittels Gips nicht.

Eine Arthrose des Ellenbogengelenkes ist selten, da das Ellenbogengelenk keine Last trägt. Eine Ellenbogengelenksarthrose (= Cubitalarthrose) findet man häufiger bei Patienten mit einer rheumatischen Grunderkrankung oder Patienten mit Berufen, die eine hohe körperliche Belastung an das Ellenbogengelenk erfordern (z.B.: Bauarbeiter).

Tennisarm

Eine häufige Erkrankung des Ellenbogengelenkes ist der Tennisarm.
Hierbei handelt es sich um eine sehr schmerzhafte Sehnenanstzentzündung der Unterarmstreckmuskulatur am Ellenbogengelenk, genauer gesagt am ellenbogennahen Oberarmknochen.
In der Regel ist die Ursache vom Tennisarm eine Kombination aus Überlastung und Verschleiß.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: Tennisarm

Golferellenbogen

Der Golferellenbogen stellt den Partner zum Tennisarm dar.
Im Gegensatz zum Tennisarm handelt es sich beim Golferellenbogen um eine schmerzhafte Entzündung des Sehnenansatzes (med. Enthesiopathie) der Unterarmbeugemuskulatur.

Mehr Informationen erhalten Sie unter unserem Thema: Golferellenbogen

Weitere Informationen zum Thema Elle

Weitere Informationen zum Thema Elle finden Sie unter:

Folgende Themen könnten für Sie von Interesse sein:

Eine Übersicht aller Themen der Anatomie finden Sie unter Anatomie A-Z.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 21.06.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: