Folgen Sie uns auf:


Ernährung bei Dünndarm- erkrankungen

Funktion

Hauptfunktion des Dünndarms ist die Aufnahme von Wasser, Mineralstoffen und Vitaminen sowie von Spaltprodukten aus komplexen Kohlenhydraten (Stärke), Fetten und Eiweiß Dies geschieht. unter dem Einfluss von Gallenflüssigkeit und den Verdauungsenzymen aus der Bauchspeicheldrüse.
Die Anatomie des Dünndarms schafft hierfür die idealen Voraussetzungen, indem durch das Vorhandensein von Schleimhautfalten und Darmzotten (Ausstülpungen) die Oberfläche um etwa den Faktor 600 vergrößert wird.

Erkrankungen des Dünndarms

Bei Erkrankungen des Dünndarmes wird es folglich zu einer Beeinträchtigung der Nährstoffausnutzung kommen. Weitere Ursachen hierfür sind eine ungenügende Produktion von Gallensalzen und Verdauungsenzymen aus der Bauchspeicheldrüse. Alle diese Nährstoffausnutzungsstörungen weiden unter dem Oberbegriff Malassimilation zusammen gefasst. Ist die Ursache dieser Störung eine ungenügende Verdauung der Nährstoffe so spricht man von Maldigestion oder Verdauungsinsuffizienz.
Ist die Ursache eine ungenügende Aufnahme der Nährstoffe durch die Darmschleimhaut spricht man von einer Malabsorption oder Resorptionsinsuffizienz. Normalerweise ist die Aufnahme von Nährstoffen bereits in den oberen Dünndarmabschnitten abgeschlossen.
Wird aber ein Teil des unteren Dünndarms operativ entfernt, kommt es zum so genannten Kurzdarmsyndrom mit, je nach Länge der fehlenden Darmabschnitte, zu einer mangelnden Versorgung des Patienten mit Nährstoffen.

Im letzten Abschnitt des Dünndarms (terminales Ileum) werden Vitamin B12 und die Gallensalze aufgenommen. Fehlt dieser Darmabschnitt ist die Folge ein Vitamin B12 Mangel, der aber durch Spritzen des Vitamins in den Muskel leicht behoben werden kann. Der vermehrte Übertritt von Gallensalzen in den Dickdarm kann Durchfall auslösen und es kommt außerdem zu einem Verlust von Gallensalzen mit dem Stuhl. Dies führt dazu, dass die Gallensäurekonzentration in der Galle absinkt und die Fettverdauung und folglich auch die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen gestört sind.
Der Dünndarm spielt auch eine wichtige Rolle als Immunorgan und hat eine Barrierefunktion für im Darm befindliche Keime.

Ernährung bei den verschiedenen Dünndarmerkrankungen

Eine Liste aller Themen zu den verschiedenen Dünndarmerkrankungen finden Sie untenstehend:

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 17.12.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: