Folgen Sie uns auf:


Was tun bei einem Gerstenkorn?

Was tun bei einem Gerstenkorn

Da ein Gerstenkorn eine infektiöse Entzündung ist, gilt es mit größter Sauberkeit vorzugehen.

Finger weg und reifen lassen

Das Gerstenkorn:

  • schmerzt,
  • brennt oder juckt oft.

Jedoch gilt trotzdem, dass man am besten ganz die Finger davon lassen sollte. Wenn das Gerstenkorn in Ruhe reifen und dann von selbst (nach meist 4-6 Tagen) aufbrechen kann, bleibt es meist ganz harmlos und heilt komplikationslos ab.

Allgemeines

Versucht man jedoch, den Vorgang voranzutreiben zum Beispiel durch:

  • Drücken,
  • Quetschen,
  • Kratzen oder Reiben,

kann sich der Eiter im schlimmsten Fall nach innen ins Gewebe ergießen.Besonders Kindern, die zudem deutlich öfter Gerstenkörner bekommen als Erwachsene, fällt es sehr schwer, den störenden schmerzenden "Pickel" am Auge in Ruhe zu lassen.

Durch Manipulation am Gerstenkorn können die Eiterbakterien jedoch in die Blutbahn geraten und dann durch den Blutstrom weiter in das Schädelinnere getragen werden, da die Augenlider und das Gehirn direkt im Blutkreislauf verbunden ist. Eine eitrige Hirnhautentzündung kann so lebensgefährliche Folge der „Attacke“ auf das Gerstenkorn sein.

Trockene Wärme und Salben

Behandelt werden kann das Gerstenkorn mit desinfizierenden oder antibiotikahaltigen Augensalben/-tropfen, die die Schwellung verringern und die Entzündung abheilen lassen.

Erfahren Sie mehr zur Wirkung und Anwendung von Floxal Augentropfen und Floxal Augensalbe

Trockene Wärme (z.B. Rotlicht) verhilft zusätzlich zu einer Auflösung oder einem schnelleren Eiterausbruch und kann hierdurch das Abheilen des Gerstenkorns beschleunigen.

Hausmittel zur Anwendung beim Gerstenkorn

Da das Gerstenkorn eine bakterielle Infektion ist, ist es wichtig das Auge zu säubern und die Ausbreitung der Bakterien zu verhindern. Deshalb ist es zunächst besonders wichtig, dass die Hände vor dem Kontakt mit den Augen besonders gründlich gewaschen und abgetrocknet werden. Um dann Verklebungen und Krusten zu lösen ist Olivenöl hilfreich, indem man es auf eine Kompresse aufträgt und damit die Krusten löst. Eine Kochsalzlösung hilft beim Abspülen der angelösten Verkrustungen. In jedem Fall ist es wichtig, dass die verwendeten Wirkstoffe nicht ins Auge gelangen!

Viele Hausmittel wirken antibakteriell und entzündungshemmend, dazu zählen die Zaubernuss, Wacholderöl, Teebaumöl, Lavendelöl, Ringelblume und Neemöl. Bei diesen Substanzen ist es wichtig, dass sie nur stärk verdünnt und auf eine Kompresse getrofft am Auge angewendet werden dürfen. Um die Schwellung des Gerstenkorns zu minden können kalte Kompressen getränkt in Fenchel, Kamille oder Zaubernuss verwendet werden. Zusätzlich ist Augentrost (Euphrasia) hilfreich aus dem man einen Tee herstellen kann, welcher über eine Kompresse oder ein Leinentuch für eine halbe Stunde auf die erkrankte Seite gelegt wird. Darüber hinaus ist das Licht und die Wärme der Rotlichtlampe heilsam für ein Gerstenkorn, da die Wärme die Heilung beschleunigt und den Bakterienherd austrocknet.

Arztbesuch?

Da das Gerstenkorn an und für sich harmlos ist, ist ein Arztbesuch bei einem einmaligen Gerstenkorn nicht unbedingt notwendig. Oft neigen Gerstenkörner jedoch dazu, wieder aufzutreten (Rezidive) und somit sollte gleich richtig behandelt werden (s. oben).

Eine Behandlung mit Rotlicht, desinfizierender Salbe aus der Apotheke und auch Homöopathie kann bei einem Gerstenkorn erst einmal auch alleine durchgeführt werden. Der Rat eines Augenarztes sollte jedoch eingeholt werden bei:

  • Unsicherheit,
  • vermehrter Größenzunahme oder
  • starken Schmerzen.

Ebenfalls sind antibiotische Salben oder Augentropfen nur auf Rezept des Augenarztes hin erhältlich, z.B. Floxal-Augensalbe.

Weitere Informationen zum Thema "Gerstenkorn- Was tun?"

Weitere Informationen zum Thema "Gerstenkorn-Was tun?" finden Sie unter:

Weitere Informationen zu allgemeinen Themen finden Sie unter:

Eine Übersicht aller Themen aus der Augenheilkunde finden Sie unter Augenheilkunde A-Z.

Qualitätssicherung durch: Dr. N. Gumpert      |     Letzte Änderung: 01.03.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: