Folgen Sie uns auf:


Hämolytische Anämie

Hinweis

Sie befinden sich in einem Unterthema des Bereichs Blutarmut.
Allgemeine Informationen zum Thema finden Sie unter: Blutarmut

Einleitung

Unter einer Hämolyse versteht man die Auflösung der roten Blutzellen. Das geschieht natürlicherweise nach 120 Tagen Lebensdauer einer roten Blutzelle.
Ein gesteigerter und verfrühter Abbau ist jedoch krankhaft und führt, wenn die Abbaurate höher ist als die Neubildungsrate, die zur Kompensation gesteigert werden kann, zu einer Blutarmut.

Symptome

Neben den allgemeinen Zeichen der Blutarmut leiden die Betroffenen an einer Gelbfärbung der Haut und der Bindehaut am Auge (Ikterus).
Normalerweise findet der Abbau alter roter Blutzellen in der Milz statt. Deswegen kann es bei längerem vermehrten Abbau zu einer Vergrößerung der Milz kommen (Splenomegalie).
Zu einer hämolytischen Krise kann es bei schweren Infektionen oder Operationen kommen. Die Krise ist gekennzeichnet durch eine massive Gelbfärbung der Haut, Fieber und Schmerzen.

Ursachen und Formen

  • Defekte in der Membranstruktur der roten Blutzellen (z.B. Kugelzellanämie (Hereditäre Sphärozytose), Elliptozytose, Marchiafava-Anämie)
  • gestörter Stoffwechsel in den Zellen (Enzymdefekte wie Glukose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel, Pyruvatkinase-Mangel)
  • Störungen in der Hämoglobinsturktur (z.B. Sichelzellanämie)
  • Vergiftungen, Medikamente, Chemikalien, Strahlung, usw.
  • autoimmune Antikörper
  • Antikörper, die bei bestimmten Körpertemperaturen aktiv sind
  • Antikörper nach Fehltransfustion
  • als Folge von Knochenmarkstransplantation

Diagnostik

Hämolytische Anämien zeigen sich im durch folgende Blutparameter:

  • Haptoglobin erniedrigt
  • indirektes Bilirubin erhöht
  • LDH erhöht
  • freies Hämoglobin erhöht
  • vermehrt Urobilinogen im Urin
  • Retikulozytose (Erhöhung der Anzahl junger roter Blutzellen)
  • Vergrößerung des blutbildenden Knochenmarks
  • je nach Anämie-Typ: veränderte Form der Zellen (Kugel, Ellipse, sichelförmig)
Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 01.03.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: