Oberarmspeichenmuskel

Synonyme

latein: M. brachioradialis

Einleitung

Der Oberarmspeichenmuskel (Musculus brachioradialis) ist ein weiterer kräftiger Beuger des Ellenbogengelenks. Er verläuft mit seinem kräftigen, schlanken Muskelbauch in der Mitte des Unterarms entlang. Der Oberarmspeichenmuskel bildet den überwiegenden Teil der daumenwärts gelegenen Unterarmmuskulatur. Er stellt die Anatomische Grenze zwischen Beuger und Strecker des Unterarms dar.

Ansatz/ Ursprung/ Innervation

Ansatz: Griffelfortsatz der Speiche (Processus styloideus radii)

Ursprung: Seitliche Kante des Oberarmbeins (Margo lateralis humeri)

Innervation: Radialnerv (N. radialis)

Funktion

Der Oberarmspeichenmuskel (Musculus brachioradialis) besitzt einen langen Hebelarm und ist somit ein sog. Lastenbeuger des Ellenbogengelenks. Nehmen die übrigen Oberarmbeuger die Funktion von Schnelligkeitsbeugern ein, so erfüllt der brachioradialis die Funktion bei proniertem Arm Lasten zu tragen.

Weitere Informationen zum Thema Oberarmspeichenmuskel

Hier erhalten Sie Informationen zu weiteren Oberarmmuskeln

Hier erhalten Sie Informationen zu weiteren Muskelgruppen

Autor: Tobias Kasprak
Veröffentlicht: 04.01.2008 - Letzte Änderung: 10.08.2021
x
Nutree Banner