Test Haarwuchs bei Frauen

Was sind die Ursachen Ihres vermehrten Haarwuchses?
Beantworten Sie dazu 15 kurze Fragen und erfahren Sie Ihre Ursache und Behandlungsmöglichkeiten.
Hier geht´s direkt zum Test Haarwuchs bei Frauen

Zupfen der Augenbrauen

Einleitung

Die Augenbrauen haben ähnlich wie die Wimpern eine Schutzfunktion, indem sie die Augen vor Schweiß und Nässe schützen.
Sehr wichtig sind sie auch im Bereich der Mimik, verdeutlichen Gesichtsausdrücke und Stimmungslagen. So werden zum Beispiel die Augenbrauen bei Verblüffung nach oben gezogen, wodurch das typische „Augenaufreißen“ verstärkt und unterstrichen wird.



Eine unterschätzte und enorme Rolle spielen die Augenbrauen bei der Gesichtserkennung von Personen. So wurden in einem Versuch Bilder bekannter Persönlichkeiten gezeigt, bei denen durch Bildbearbeitung die Augenbrauen entfernt wurden, was den Wiedererkennungswert der Prominenten um 50 Prozent herabsetzte.

Auch haben die Augenbrauen einen ästhetischen Aspekt inne und werden häufig durch Zupfen mit einer Pinzette in Form gebracht, um dem jeweils geltenden Idealbild, welches nach Mode und Kultur unterschiedlich ist, nahe zu kommen.

Lesen Sie mehr zum Thema: Augenbrauen

Augenbrauen zupfen mit dem Faden

Das Zupfen der Augenbrauen mit einem Faden ist eine sehr genaue Methode, die als alternative Zupftechnik zu der bei uns üblichen Methode mit einer Pinzette verwendet werden kann. Sie hat ihren Ursprung im arabischen Raum.
Ein großer Vorteil des Zupfens mit dem Faden ist die Genauigkeit, mit der die Augenbrauen in Form gebracht werden können. Man bekommt hierbei sehr viel feinere Härchen als mit einer Pinzette zu fassen.

Da mit dem Faden innerhalb eines Zupfens gleich mehrere Haare entfernt werden können, nimmt das Zupfen der Augenbrauen mit dem Faden viel weniger Zeit in Anspruch, als mit der Pinzette. Beherrscht man die Technik des Zupfens mit dem Faden, werden die Schmerzen auch als weniger stark beschrieben als mit der Pinzette.
Möchte man gerade Formen beim Augenbrauenzupfen erzielen, so eignet sich die Methode mit dem Faden besonders, da hierbei nur Haare, die auf einer Geraden liegen, in einem Zug entfernt werden können.

Ein Nachteil beim Zupfen der Augenbrauen mit dem Faden ist die Gefahr, innerhalb eines Zupfvorgangs mehr Haare als gewünscht zu entfernen. Auch erfordert diese Methode etwas Übung.

Anleitung zum Zupfen der Augenbrauen mit dem Faden

Hierzu nimmt man ungefähr 40 Zentimeter eines Fadens, der nicht reißen sollte, beispielsweise ein Garn. Dessen Enden müssen zusammen geknotet werden und der entstandene Fadenkreis soll dann zwischen rechter und linker Hand aufgespannt werden. Während die eine Hand in ihrer Position verweilt und den Faden auf Spannung hält dreht sich die Andere mehrmals, sodass sich der Faden in der Mitte zwischen den Händen aufzwirbelt und eine sanduhrförmige Figur entsteht, deren eines Ende zwischen Daumen und Zeigefinger der linken Hand und das Andere zwischen denen der rechten Hand aufgespannt werden soll. Vergrößert man nun das eine Ende dieser Formation durch Spreizen der Finger, wird die andere dreieckige Fläche entsprechend kleiner. Nun setzt man die Spitze des einen Dreiecks an das gewünschte Haar und spreizt die Finger der anderen Seite, sodass sich die Seite, an der sich das Haar befindet, verengt und es somit ausgezupft wird.

Wenn das Haar also zum Beispiel nach rechts wächst, setzt man mit dem Faden im schmalen Eck des linken Dreiecks an und spreizt die Finger der rechten Hand, sodass das Haar entgegen seiner Wuchsrichtung ausgezupft wird. Im Internet kann man dazu Videos mit einer Anleitung finden.

Anleitung zum Zupfen der Augenbrauen mit der Pinzette

Das Augenbrauenzupfen sollte nach dem Duschen mit warmem Wasser erfolgen, da hier die Haut gereinigt ist und die Poren weit gestellt sind. Als Werkzeug sollte man eine Pinzette mit einem schrägen Ende bevorzugt verwenden, da diese gut zum Greifen einzelner Haare geeignet ist. Vor dem Zupfen sollte man die natürliche Form der Braue betrachten und diese dann lediglich korrigierend zupfen. Am besten arbeitet man nur am unteren Augenbrauenrand, da beim Zupfen an deren oberem Rand schnell ein zu ausgedünnter Eindruck entstehen kann.

Zum Zupfen spannt man die Haut um das zu zupfende Haar zwischen zwei Fingern, greift das Haar nahe an seiner Wurzel mit der Pinzette und zieht dieses dann schnell in seiner Wuchsrichtung heraus. Nach Beenden des Zupfens sollte man die Augenbrauen in Ruhe lassen, da die mechanisch beanspruchte Haut Regenerationszeit benötigt.

Schablone zum Augenbrauen zupfen

Als Hilfe zum Festlegen der Form der Augenbrauen beim Zupfen kann man mit einer Schablone arbeiten. Es gibt verschiedenste Formen von Schablonen, die je nach persönlicher Vorliebe, Gesichts- und bestehender Augenbrauenform ausgewählt werden können. Schablonen kann man entweder in einer Drogerie kaufen oder man findet die gewünschte Augenbrauenform häufig auch als Vorlage im Internet und kann diese ausdrucken.

Eine Schablone wird auf die Augenbraue aufgesetzt und so darauf gedrückt, dass sie nicht verrutscht. Dann werden alle Haare, die außerhalb der Schablone wachsen, heraus gezupft und die Augenbraue ähnelt der durch die Schablone vorgegebenen Form.

Ebenfalls gibt es unterschiedliche Materialien unter den Schablonen. Neben der Variante aus Papier, die man meist nur einmal verwenden kann, gibt es die Schablone auch aus Plastik.
Hierbei besteht der Vorteil, dass die Schablone mehrmals verwendet werden können.

Neben der Schablone aus Plastik existiert auch ein Modell aus Wachs. Ähnlich wie bei dem Wachsen der Beinhaare besteht auf der vorgewachsten Schablone ein Klebstreifen, der auf die Augenbrauen aufgebracht wird. Beim Abziehen dieser Schablone werden die Haare, auf denen das Wachs klebt, dabei herausgezogen und nur die, die innerhalb der vorgegebenen Schablonenform wachsen, bleiben zurück.

Augenbrauen zupfen bei Männern

Das Zupfen der Augenbrauen ist längst nicht mehr nur eine Frauenangelegenheit.
Generell empfiehlt es sich auch beim Mann, nur vom unteren Rand der Braue zu zupfen.
Da Männer aber von Natur aus meist dichtere und buschigere Augenbrauen als Frauen haben, reicht das Zupfen am unteren Brauenrand oft nicht aus.

In diesem Fall muss auch am oberen Rand der Augenbraue gezupft werden, was durch einen angefeuchteten Kamm erleichtert werden kann.
Indem man diesen entgegen der Haarwuchsrichtung durch die Augenbraue streicht, werden die Haare vereinzelt und es fallen leichter besonders lange Haare auf, die dann mit einer kleinen Schere auch in der Mitte der Augenbraue gekürzt werden können, oder auch Haare, die zu weit von der natürlichen Form der Braue entfernt sind und dann mit der Pinzette ausgezupft werden können.

Mögliche Folgen des Augenbrauenzupfens

Meist läuft das Zupfen der Augenbrauen bis auf kurzzeitigen Schmerz komplikationslos ab und die Haare wachsen genetisch bedingt unterschiedlich schnell wieder nach.
Allerdings kann es nach mehrmaligem Zupfen an der gleichen Stelle dazu kommen, dass die Haare dort nicht mehr oder nur noch spärlich nachwachsen.

Direkt nach dem Zupfen kann es durch die mechanische Beanspruchung der Haut beim Ausreißen des Haars zu deren Reizung kommen, wodurch sie schwellen, sich röten und auch schmerzen kann.

Augenbrauen zupfen ohne Schmerzen

Das Zupfen der Augenbrauen ist allgemein als schmerzhaft bekannt. Um diesen Schmerz zu lindern oder weitestgehend zu vermeiden, kann man einige Maßnahmen ergreifen. So ist es hilfreich, die Augenbrauen nach dem Duschen zu zupfen, wenn die Poren der Haut geöffnet sind und das Haar nicht ganz so fest umfassen. Ist man sehr schmerzempfindlich kann man die Augenbraue auch ein paar Sekunden vor dem Zupfen mit einem Eiswürfel kühlen, sodass sie schmerzunempfindlicher wird. Je weniger Haare gezupft werden, desto weniger Schmerzen entstehen. Daher kann Schmerz vermieden werden, indem man sich bei der gewünschten Form der Augenbrauen nah an deren natürlichem Wachstum orientiert, sodass nur noch wenige Härchen korrigierend zu zupfen sind.

Beim Zupfen kann man Schmerzen verringern, indem man die Haut zwischen zwei Fingern auf Spannung hält und zügig arbeitet. Durch Zupfen in Richtung der Wachstumsrichtung des Haares wird so wenig Hautoberfläche wie möglich geschädigt, wodurch sich auch die Schmerzen geringer halten lassen. Besonders wichtig ist auch die Hygiene.
So sollten die Haut der Augenbraue und auch die Pinzette sauber sein, um mögliche Entzündungen vorzubeugen. Nach dem Zupfen soll die Augenbraue in Ruhe gelassen werden, denn trotz aller Maßnahmen zur Schonung der Haut weist diese kleine Verletzungen auf, die sie jetzt regenerieren muss.

Augenbrauen zupfen im Islam

Im Islam ist das Entfernen von Haaren aus dem Gesicht, aus kosmetischen Gründen, und somit auch das Zupfen der Augenbrauen nicht gestattet und wird als „haram“ (verboten) angesehen. Dies beruht auf der Begründung, dass der Mensch nicht in die Schöpfung Allahs eingreifen dürfe.

Strenge Lehren vertreten daher die Meinung, dass eine Frau, mit Ausnahme eines Bartes, kein Haar ihres Gesichts entfernen dürfe.

Jedoch gibt es entgegenkommende Auslegungen, die gestatten, dass Haare, die zwischen den Augenbrauen wachsen, entfernt werden dürfen, da sie als ein Defekt anzusehen seien, weshalb ihr Entfernen nicht als haram gehandhabt wird.

Weitere Themen aus diesem Gebiet

Enthaarung

Viele Menschen empfinden Haare an den Beinen, Achseln oder auch im Gesicht als störend. Eine Vielzahl an Mitteln oder Methoden stehen dabei zur Auswahl, um sich von den lästigen Härchen zu befreien.
Hier gelangen Sie zum Thema: Enthaarung

Haare entwachsen

Viele Menschen empfinden Haare an bestimmten Körperstellen als störend. Eine beliebte Methode zur Haarentfernung stellt das Wachsen dar.
Hier gelangen Sie zum Thema: Haare entwachsen