Folgen Sie uns auf:


Ekzem im Gehörgang

Definition

Das Ekzem gehört zu den entzündlichen Hauterkrankungen. Es äußert sich durch eine in einer nicht- infektiösen Entzündungsreaktion, die verschiedene Auslöser haben kann. Bei dem Ekzem im Gehörgang kann man vier verschiedenen Formen unterscheiden.

Akutes Kontaktekzem

Bei dem Kontaktekzem handelt sich um eine allergische Reaktion, die durch eine unmittelbar auf der Haut liegenden Noxe verursacht wird. Ursachen können verschiedene Metalle wie Chrom oder Nickel sein, aber auch kosmetische Produkte oder die falsche Benutzung von Reinigungsmitteln könne eine solche Hautreaktion auslösen. Die Haut weist meistens eine Rötung mit kleinen Bläschen auf, die typischerweise ein bis zwei Tage nach dem Kontakt mit der exogenen Noxe auftreten.

Mikrobielles Ekzem

Dieses Ekzem wird durch infizierte Wunden oder Fissuren verursacht, indem die Haut auf Bakterien reagiert. Häufig entsteht die Entzündung im Rahmen einer Otitis externa oder durch ein mechanisches Trauma.

Seborrhoisches Ekzem

Ursache eines seborrhoischen Ekzems ist die Veränderung des Hautstoffwechsels. Eine Zunahme der Aktivität der Talgdrüsen führt zu einer glänzenden, großporigen und verdickten Haut. In manchen Fällen kann auch ein Pilzbefall gleichzeitig auftreten. Die betroffene Haut ist sehr fettig und die Talg- und Schweißdrüsen sind vergößert. Häufig empfinden die Patienten einen unangenehmen Juckreiz. Kratzen kann dann zu offenen Wunden führen.

Endogenes Ekzem

Ursache eines endogenen Ekzems ist eine grundlegend vorliegende Neurodermitis, die dazu führt, dass in der Haut Antikörper gebildet werden, die schließlich zu solchen Entzündungsreaktionen führen können. Die betroffene Haut ist sehr trocken und schuppt. Zudem tritt ein Juckreiz auf. Die Haut kann aufgrund der Trockenheit einreißen und es entstehen offene Wunden. Auch das Kratzen kann zu Entzündungen führen.

Diagnostik

Die Diagnose wird meistens durch einen fachkundigen HNO- Arzt gestellt. Er beurteilt die betroffene Haut. Um auszuschließen, dass das Trommelfell ebenfalls von den Entzündungen oder sogar einem Pilzbefall betroffen ist, sollte es bei der Untersuchung des Ohres auch gründlich begutachtet werden. Weiterhin kann von den entzündeten Hautstellen ein Abstrich genommen werden, der Aufschluss über einen Bakterienbefall geben kann und nach dem sich dann die Therapie mit dem richtigen Antibiotikum richtet. Auch eine Allergiediagnostik ist sinnvoll, wenn verschiedene endogene und exogene Faktoren die Ursache für ein Ekzem sein können. Zudem wird dadurch ein erneutes Auftreten solcher Hautreaktionen verhindert.

Therapie bei einem Ekzem im Gehörgang

Die Therapie ist abhängig von der Ursache, generell gilt aber, dass auslösende Faktoren ausgeschaltet werden müssen, die betrifft besonders auf das Kontaktekzem zu. Hier wird eine erste Besserung erreicht, indem die exogene Noxe entfernt wird, das kann zum Beispiel ein Piercing aus Nickel oder Chrom sein. Die betroffene Hautstelle wird lokal mit 50% Alkohol gereinigt, dabei handelt es sich häufig um eine Lösung.
Der Gehörgang sollte trocken und sauber gehalten werden, damit die Entzündung gestoppt und eingedämmt wird. Bei dem mikrobiellen und dem endogenen Ekzem werden häufig gezielt Antibiotika zur Therapie eingesetzt um die Entzündung zu lindern. Sie wird häufig lokal mit Salben oder Tropfen durchgeführt. Nur in schweren Fällen kann auch eine intravenöse Verabreichung von einem Antibiotikum notwendig sein.

Salben gegen ein Ekzem

Bei der Behandlung von Ekzemen im Gehörgang sind Salben das Mittel der Wahl. Sie können sowohl bei trockenen als auch bei nässenden Ekzemen angewendet werden. Vorteilhaft ist zudem die leichte Anwendung und die dadurch schnelle Wirksamkeit an Ort und Stelle der Entzündung. So können beispielsweise bei allergischen oder entzündlichen Reaktionen Salben mit Kortisonzusatz die Entzündung bremsen und zu einer schnelleren Besserung beitragen.

Je nach Ursache können unterschiedliche Salben angewendet werden. Bei einem bakteriell entzündlichen Ekzem verwendet man so zum Beispiel antibiotische Salben. Liegt eine Pilzinfektion vor, kann der Gehörgang mit Streifen, auf die ein antimykotische Salbe aufgetragen ist, behandelt werden. Diese richtet sich gezielt gegen die Pilze. Bei der trockenen Form von Ekzemen helfen besonders gut gegen Risse in der Haut und den Juckreiz kortisonhaltige Salben. Dazu gehören zum Beispiel die Triamcinolon- Salbe oder die Linola- H- Fettsalbe.
Im Allgemeinen wirken die Salben sehr schnell und gut. Sie lindern besonders gut den Juckreiz und geben der Haut die Stoffe, die sie zur Heilung benötigt.

Homöopathie bei einem Ekzem

Auch homöopathische Mittel können gegen ein Ekzem im Ohr angewendet werden. Dazu zählen zum einen das Kalium chloratum und Kalium sulfuricum. Auch die Mineralien Calcium, Phosphor, Magnesium, Natrium und und Silicea Salbe können zugeführt werden. Sie sind in den entsprechenden Schüssler Salz Salben enthalten und können auf die Haut aufgetragen werden. Die homöopathischen Mittel erzielen die Stärkung der Selbstheilungskräfte des Körpers, indem sie besonders die Stoffe dem Körper zuführen, die er dafür benötigt. Entzündliche Reaktionen können dadurch gestoppt werden und heilen sehr gut. Weiterhin können entsprechende Mittel auch zur Prophylaxe genommen werden, wenn zum Beispiel eine chronische Otitis vorliegt. Bei einem Homöopathen werden sie diesbezüglich umfassend beraten und können die für sie richtigen Mittel erhalten. Zeigt sich keine Besserung unter der Therapie, ist in jedem Fall ein Arzt aufzusuchen.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 01.03.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: