Folgen Sie uns auf:


Facettensyndrom an der Lendenwirbelsäule

LWS-Facettensyndrom

Das Facettensyndrom kann prinzipiell an jeder beliebigen Stelle der Wirbelsäule auftreten. Man unterteilt die Wirbelsäule in drei Abschnitte: Die Halswirbelsäule (HWS), die Brustwirbelsäule (BWS) und die Lendenwirbelsäule (LWS). Am häufigsten tritt ein Facettensyndrom im Bereich der LWS, am zweithäufigsten im Bereich der HWS auf.

Der Grund dafür, dass das Facettensyndrom bei den meisten im Lendenwirbelsäulengebiet vorkommt, ist relativ logisch: Das Schmerzsyndrom entsteht letztendlich durch Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule und ihrer Komplikationen. Dadurch, dass die Lendenwirbelsäule am weitesten unten liegt, muss sie auf lange Sicht die größte Belastung tragen, da das ganze Gewicht des Körpers, was oberhalb dieser Stelle liegt, von ihr abgefangen werden muss. Folglich machen sich Abnutzungserscheinung hier als erstes bemerkbar. Darüber hinaus ist die Beweglichkeit dieses Abschnitts der Wirbelsäule besonders hoch, da er nicht, wie im Brustbereich, durch die Rippen eingeschränkt wird.

Fragen Sie jetzt einen Orthopäden
12 Ärzte sind gerade online.
Alle 9 Sekunden wird eine Frage beantwortet!
Antwort erhalten

Dieses auch als lumbales Facettensyndrom bezeichnete Krankheitsbild imponiert besonders durch Schmerzen im Lendenbereich. Manchmal kommt es vor, dass die Schmerzen in die Oberschenkel, seltener auch in den Unterbauch oder in die Leistenregion ausstrahlen. Die Beschwerden verschlimmern sich normalerweise im Verlauf des Tages und auch dann, wenn die Facettengelenke beansprucht werden, zum Beispiel wenn man sich ins Hohlkreuz begibt oder über einen längeren Zeitraum hinweg geht oder steht; im Liegen bessern sie sich hingegen. Außerdem kann es zu einer Steifheit der Wirbelsäule kommen, die die Beweglichkeit einschränkt.


Meist sind es bestimmte Faktoren, die auf dem Boden einer bestehenden Arthrose der kleinen Zwischenwirbelgelenke letztendlich zu einem Facettensyndrom der LWS führen.
Dazu gehört vor allem die langfristige Überbelastung der Lendenwirbelsäule (LWS). Man findet sie häufig bei Personen, die sich in ihrem Beruf oder in ihrem Alltag häufig bücken und wieder aufrichten müssen oder bei jenen, die schwere Lasten heben und tragen müssen. Auch Menschen mit Übergewicht erleiden häufiger ein lumbales Facettensyndrom, da ihre Lendenwirbelsäule eine noch höhere Last tragen muss als bei anderen.

Das Facettensyndrom der LWS kann je nach Auslöser in jedem betroffenen Gebiet in der Regel ohne eine Operation entweder durch Medikamente, Naturheilmittel, physikalische Therapie (zum Beispiel Ultraschall oder Wärmebehandlungen), Facettenblockaden, Physiotherapie (mit Schwerpunkt auf einem langfristigen Muskelaufbau und wirbelsäulenfreundlichem Sport wie Schwimmen oder Radfahren) oder aus einer Kombination dieser diversen Möglichkeit erfolgreich therapiert werden. Außerdem sollten Risikofaktoren wie Übergewicht und übermäßige Belastungen der Wirbelsäule natürlich weitestgehend eliminiert werden.

Abbildung der Lendenwirbelsäule

Lendenwirbelsäule (blau)

  1. Erster Halswirbel (Träger) -
    Atlas
  2. Zweiter Halswirbel (Dreher) -
    Axis
  3. Siebenter Halswirbel -
    Vertebra prominens
  4. Erster Brustwirbel -
    Vertebra thoracica I
  5. Zwölfter Brustwirbel -
    Vertebra thoracica XII
  6. Erster Lendenwirbel -
    Vertebra lumbalis I
  7. Fünfter Lendenwirbel -
    Vertebra lumbalis V
  8. Lenden-Kreuzband-Knick -
    Promontorium
  9. Kreuzbein - Os sacrum
  10. Steißbein - Os coccygis

Eine Übersicht aller Abbildungen von Dr-Gumpert finden Sie unter: medizinische Abbildungen

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 31.07.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: