Ursachen des Facettensyndroms

Ursachen

Unter einem Facettensyndrom versteht man ein Schmerzsyndrom, das dadurch verursacht wird, dass die kleinen Zwischenwirbelgelenke der Wirbelsäule (die sogenannten Facettengelenke) Abnutzungserscheinungen vorweisen (der Mediziner spricht von einer „Degeneration“ der Gelenke). Wenn die Bandscheiben verschleißen (was bedeutet, dass ihr Flüssigkeitsgehalt abnimmt), ist dies stets mit einem Höhenverlust der Wirbelsäule verbunden.


Dadurch rücken die einzelnen Wirbel näher aneinander, was schließlich dazu führt, dass die kleinen Zwischenwirbelgelenke abgenutzt werden. Außerdem werden als Folge davon die Bänder lockerer, was darüber hinaus auch noch bewirkt, dass die Wirbelsäule instabiler wird und die einzelnen Wirbelkörpersegmente sich gegeneinander verschieben können. Auch die Gelenkkapsel und die Gelenkschleimhaut werden im Rahmen dieses Vorgangs in Mitleidenschaft gezogen und es kann zum Beispiel zu Ergüssen oder Entzündungen kommen.
Dies entspricht dem Bild einer Arthrose, so wie sie auch in vielen anderen Gelenken vorkommen kann. Im Rahmen dieser Arthrose kann es gerade an dieser Stelle regelmäßig zu Entzündungsreaktionen des Körpers kommen, weil die Facettengelenke mit sehr vielen kleinen Nerven gut versorgt sind. Werden diese Nerven gereizt, so kommt es zu den typischen Rückenschmerzen beim Facettensyndrom. Sie können allerdings durch die vorhandenen Instabilitäten auch direkt eingeklemmt und dadurch direkt beschädigt werden, wodurch sich die gleichen Beschwerden ergeben.

Am häufigsten sind diese Ereignisse altersbedingt. Es ist ganz natürlich, dass der Flüssigkeitsgehalt der Wirbelkörper mit dem Alter abnimmt und so kommt es zu dieser Wirbelgelenksarthrose vor allem bei älteren Menschen. Allerdings gibt es auch noch andere Ursachen für ein Facettensyndrom. Zu den wichtigsten Ursachen gehören Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis, Bandscheibenvorfälle oder Verformungen der Wirbelsäule wie die Hyperlordose (Hohlkreuz) oder die Skoliose (eine seitliche Verkrümmung der Wirbelsäule).
Schließlich gibt es auch noch weitere Ursachen für ein Facettensyndrom, die zwar nur sehr selten vorkommen, an die aber vor allem dann gedacht werden sollte, wenn man zunächst keine Ursache für das Schmerzsyndrom finden kann. Hierzu zählen unter anderem Abszesse oder die Tuberkulose.

Außerdem gibt es diverse Ursachen, die die Entstehung eines Facettensyndroms begünstigen. Allen voran ist hier das Übergewicht in Kombination mit Fehlhaltungen und einer generellen Bewegungsarmut zu nennen. Bei übergewichtigen Personen lastet permanent ein sehr hoher Druck auf der Wirbelsäule, wodurch die Wirbelkörper aufeinander gedrückt werden und schneller abnutzen. Auch Überbelastungen im Sinne von schweren körperlichen Arbeiten bewirken Verschleißerscheinungen und können so ein Facettensyndrom herbeiführen. Zu ungünstigen Handlungen zählen hier unter anderem häufiges Bücken und das Anheben von zu schweren Gegenständen, welche sich besonders schädlich auf den Bereich der Lendenwirbelsäule auswirken. Überkopfarbeiten hingegen fördern eher die Entstehung eines Facettensyndroms der Halswirbelsäule.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 14.12.2017
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: