Homöopathie bei Eisenmangel

Homöopathische Arzneimittel

Als homöopathische Arzneimittel kommen folgende in Frage:

  • Ferrum metallicum

Ferrum metallicum

Ferrum metallicum kann bei folgenden Symptomen und Beschwerden eingenommen werden:

  • Vorwiegend blonde, blasse, blutarme Menschen mit blauer Venenzeichnung
  • Übererregbarkeit im psychischen Bereich und im Gefäßsystem
  • Wechsel zwischen hektischer Röte und Blässe des Gesichtes mit Wallungen und pulsierenden Empfindungen
  • Große Schwäche, Erschöpfung und Anfälligkeit
  • Kälte im ganzen Körper
  • Alle Beschwerden kommen und gehen

Verschlimmerung in Ruhe.
Besserung durch mäßige Bewegung.

Dosierung: Tabletten D4 und D6

Weitere Informationen zur Dosierung, genauen Anwendung und vielem mehr über Ferrum metallicum erhalten Sie auch unter unserem Thema:

Weitere Informationen zum Thema Eisenmangel

Weiterführende Informationen zum Thema Eisenmangel erhalten Sie auch unter: Eisenmangel

Disclaimer / Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass wir in allen unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.
Alle Angaben stellen nur Auszüge dar, daher können wichtige Informationen nicht genannt sein.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Medikamente (auch Homöopathika) nie selbständig und ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.

Lesen Sie zu diesem Thema mehr unter Eisenmangel-Test.

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 24.07.2011 - Letzte Änderung: 22.10.2021
x
Dr. Gumpert Banner