Neuro Stada®

Definition

Neuro Stada

Neuro Stada® ist ein Medikament der Firma Stada Arzneimittel AG, für die Behandlung von neurologischen Erkrankungen, die in Verbindung mit einem Mangel der Vitamine B1 und B6 stehen.

Wirkungen

Die wirksamen Bestandteile des Medikaments sind Thiamin (Vitamin B1) und Pyrimidin (Vitamin B6).

Allgemeine Informationen

Vitamin B1 und Vitamin B6 sind, wie alle Vitamine, wichtige Nahrungsbestandteile, die bei einem geringen Konsum zu unter anderem neurologischen Ausfallserscheinungen führen können. Die Einnahme von Präparaten in denen zusätzlich Vitamine enthalten sind, ist unter bestimmten Voraussetzungen notwendig, beziehungsweise empfehlenswert. So kann es unter Umständen einen erhöhten Bedarf an Vitaminen geben (Schwangere, Dialysepatienten), oder eine Resorptionsstörung vorliegen, bei der die Aufnahme der Vitamine aus dem Darm gestört ist.

Neuro Stada® ist apothekenpflichtig und rezeptfrei erhältlich. Krankenkassen zahlen die Behandlung mit diesem Medikament in der Regel nicht. Ausnahmen sind Mangelerscheinungen, die nicht mit einer Umstellung der Ernährung zu behandeln sind.

Risiko für einen Vitaminmangel

Das Risiko an einem Mangel der Vitamine B1 und B6 zu leiden ist in den westlichen Industriestaaten relativ gering. Eine ausgewogene Ernährung sollte den gesunden Körper normalerweise mit ausreichenden Mengen versorgen. So ist das Vitamin B1 vor allem in Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Fleisch (besonders Schwein), Fisch, Walnüssen und Gemüse enthalten. Vitamin B6 ist vor allem in Fleisch (Huhn, Pute, Rind, Schwein, Leber), Fisch, Milchprodukten, Gemüse und Obst enthalten.

Dennoch gibt es einige Faktoren, die einen Vitaminmangel hervorrufen können. So kann ein hoher Alkoholkonsum, Untergewicht, und eine einseitige Ernährung verantwortlich für einen Mangel sein. Auch bestimmte Krankheiten wie Morbus Crohn und Zöliakie, die den Magen-Darm Trakt betreffen, können zu einem Mangel führen.


Anwendungsbereiche

Neuro Stada wird zur Therapie von neurologischen Erkrankungen angewendet

Neuro Stada® wird angewendet bei neurologischen Erkrankungen des gesamten Körpers, wenn ein nachgewiesener Mangel von Vitamin B1 und Vitamin B6 vorliegt. Dies ist zum Beispiel bei einer Polyneuropathie (Funktions- und Empfindungsstörungen) der Fall.

Symptome

Symptome die für einen Mangel an Vitamin B1 und Vitamin B6 Mangel sprechen, und damit unter Umständen für eine Einnahme von Neuro Stada®, sind Empfindungsstörungen vor allem an Händen und Füßen, Gedächtnisprobleme, und Verwirrtheitszustände. Bei Auftreten solcher Symptome sollte jedoch immer zunächst ein Arzt für die Abklärung aufgesucht werden.

Wechselwirkungen

Es können unter Umständen Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auftreten. So kann die Wirkung des Anti-Parkinson Mittels L-Dopa bei Einnahme von Neuro Stada® abgeschwächt werden.
Bestimme Antibiotika (Cycloserin, Isoniazid) und orale Kontrazeptiva („Die Pille“) können die Wirkung von Vitamin B6 abschwächen.

Überdosierungen

Allgemein gelten die Inhaltsstoffe von Neuro Stada® als ungiftig. Erst bei der Einnahme sehr großer Dosen können ungewünschte Wirkungen auftreten. Diese Effekte machen sich durch neurologische Störungen bemerkbar. So kann eine Überdosis, die über Wochen stattfindet, nervenschädigend sein und zu Symptomen führen, die eigentlich in dem Fokus der Behandlung lagen, wie Missempfindungen an den Händen.

Nebenwirkungen

Allgemein lassen sich Nebenwirkungen von Neuro Stada® meist auf eine Überdosierung zurückführen. Nebenwirkungen, die vor allem mit Vitamin B1 in Verbindung gebracht werden können sind Schweißausbrüche, Nesselsucht, und gesteigerte Herzfrequenz. Bei längere Einnahme von zu viel Vitamin B6 kann es zu Empfindungsstörungen, vor allem an Händen und Füßen kommen.

Kontraindikationen

Neuro Stada® darf nicht eingenommen werden, wenn eine Allergie gegen einen der Bestandteile vorliegt.
Es wird außerdem darauf hingewiesen, dass eine Einnahme in der Schwangerschaft und Stillzeit durch einen Arzt überwacht werden sollte und die Werte die Tageshöchstdosis nur bei einem nachgewiesenen Vitaminmangel überschritten werden dürfen.

Lesen Sie mehr zum Thema: Vitamine in der Schwangerschaft

Für Vitamin B1 liegt dieser Wert bei 1,4-1,6mg, für Vitamin B6 bei 2,4-2,6mg.

Es gilt zu beachten, dass die Inhaltsstoffe von Neuro Stada® in die Muttermilch übergehen, und Vitamin B6 bei stillenden Frauen die Milchproduktion hemmen kann.

Weiterführende Informationen

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten:

    Alle Themen zu den verschiedenen Medikamenten unter Medikamente A-Z.

    Haftungsausschluss/ Disclaimer

    Wir weisen darauf hin, dass Medikamente niemals eigenständig, ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.
    Bitte beachten Sie, dass wir in unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben können. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.

    Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 30.01.2017
    Für Sie passende Themen
    Ihre Meinung ist uns wichtig

    Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
    An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
    Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: