Folgen Sie uns auf:


Schmerzen im Daumengelenk

Einleitung

Der Daumen beinhaltet insgesamt drei unterschiedliche Gelenke. So kann man zwischen dem Daumensattelgelenk, dem Daumengrundgelenk sowie dem Daumenendgelenk unterscheiden.

Jedes Gelenk kann Schmerzen verursachen, welche im Daumen und dem Rest der Hand für Beschwerden sorgen. Aber auch Strukturen, welche strukturell mit den Gelenken verbunden sind, wie Bänder, Muskeln oder Sehnen können ursächlich für die Schmerzen am Daumen sein. Schmerzen, welche für längere Zeit bestehen, sollten von einem Arzt abgeklärt werden, damit Erkrankungen gegebenenfalls diagnostiziert werden können und damit auch eine Therapie begonnen werden kann.

Fragen Sie jetzt einen Orthopäden
12 Ärzte sind gerade online.
Alle 9 Sekunden wird eine Frage beantwortet!
Antwort erhalten

Ursachen

Die Ursachen für Schmerzen, welche von den Daumengelenken ausgehen können sehr unterschiedlich sein. Prinzipiell muss zuerst einmal herausgefunden werden, welches der drei Daumengelenke betroffen ist.

Das Daumensattelgelenk stellt eine Verbindung dar, die das große Vieleckbein, ein Knochen der Handwurzel, mit dem ersten Mittelhandknochen verbindet. Das Gelenk kann in zwei Achsen bewegt werden. Hauptursache für Schmerzen, welche vom Daumensattelgelenk ausgehen, ist eine Arthrose des Gelenks. Eine Arthrose, welche in diesem Gelenk auftritt, wird dann auch als Rizarthrose bezeichnet. Es handelt sich hierbei um eine degenerative Erkrankung, bei der Knorpelmaterial im Gelenk zugrunde geht und schließlich die Knochen aufeinander reiben und dabei Schmerzen verursachen. dabei können neben Schmerzen im Daumengelenk auch Schmerzen im Kahnbein der Hand entstehen. Andere, eher seltene Ursachen für Schmerzen in diesem Gelenk können Schäden oder eine Überanspruchung der Strukturen sein, welche das Gelenk umgeben. Das Daumensattelgelenk wird von zahlreichen Bändern umgeben, welche individuell geschädigt sein können. So können insbesondere Verletzungen dazu führen, dass Muskeln oder Bänder in dem Bereich des Gelenks geschädigt werden.

Das Daumengrundgelenk ist ein Gelenk des Daumens, welches den ersten Knochen der Mittelhand mit dem ersten Knochen des Daumens (proximaler Phalanx) verbindet. Neben einer Arthrose, welche in diesem Gelenk auftreten kann, ist die Struktur vor allem bei Verletzungen für strukturelle Schäden gefährdet. So können die Kapsel des Gelenks oder die Bänder des Daumens bei einem Verdrehen des Fingers beschädigt werden und Schmerzen verursachen. Häufig entstehen bei einer solchen Verletzung außerdem Blutergüsse sowie eine Schwellung des Daumens.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Schmerzen im Daumengrundgelenk.

Schlussendlich kann auch das Daumenendgelenk Schmerzen verursachen. Neben degenerativen Erkrankungen, welche das Gelenk betreffen können, wie beispielsweise einer Arthrose, sind besonders Verletzungen Hauptursache für Schmerzen, welche vom Daumenendgelenk verursacht werden. So können vor allem Schnitt- und Quetschverletzungen Schäden am Gelenk, dessen Kapsel oder Bändern verursachen.

Lesen Sie mehr zu: Daumensattelgelenksarthrose


Diagnose

Schmerzen, welche am Daumen auftreten, sollten von einem behandelnden Arzt abgeklärt werden. Spezialisten auf dem Gebiet sind Fachärzte für Orthopädie. Um eine korrekte Diagnose zu stellen, erfolgt in jedem Fall zuerst eine ausführliche Erhebung der Patientengeschichte (Anamnese). In der Anamnese wird der genaue Ort und die Stärke der Schmerzen von dem behandelnden Arzt erfragt und bewertet. Nach der Anamnese erfolgt die Untersuchung des Daumens. So macht es einen diagnostischen Unterschied, ob die Schmerzen bei Druck auf den Daumen und/oder bei bestimmten Bewegungen oder Tätigkeiten auftreten. Schlussendlich können auch bildgebende Tests Aufschluss darüber geben, welcher Grund für die Schmerzen des Daumens ursächlich ist. Vor allem im Röntgenbild können Veränderungen des Knochens, wie sie beispielsweise bei einer Arthrose vorliegen, gut beobachtet werden. Wenn Bänder und Gelenke des Daumens genauer untersucht werden müssen, kann auch eine Ultraschalluntersuchung oder eine MRT-Diagnose helfen, die Ursache der Schmerzen zu finden.

Therapie

Die Therapie der Schmerzen am Daumengelenk ist davon abhängig, welche Ursache individuell für die Schmerzen verantwortlich ist. Bei Verletzungen sollte abgeklärt werden, welche Strukturen betroffen sind und ob diese gegebenenfalls chirurgisch versorgt werden müssen.

Bei einer vorliegenden Arthrose stehen verschiedene Behandlungsmethoden zur Verfügung. Wichtig ist vor allem eine frühzeitige Diagnose der Erkrankung. Neben konservativen Therapien ohne Operation, kann auch in einigen Fällen eine Operation bei der Behandlung der Arthrose nötig sein.

Konservative Therapiemöglichkeiten sind die Einnahme von Schmerzmedikamenten, physikalische Therapien, und Injektionen mit Cortison. Operativ stehen zwei unterschiedliche Methoden zur Verfügung. Zum einen die sogenannte Resektionsarthroplastik sowie die Resektion des Trapeziums. Des weiteren kann eine komplette Versteifung des Gelenks durchgeführt werden, damit die betroffene Person Schmerzfreiheit erlangt.

Lesen Sie auch: Daumensattelgelenksarthrose OP

Prognose

Die Prognose bei Schmerzen im Daumengelenk hängt von der Ursache der Beschwerden ab. Für die meisten Erkrankungen gilt, dass eine frühe Diagnose und damit ein früher Beginn einer Therapie die individuelle Prognose deutlich begünstigen kann. So kann beispielsweise eine Arthrose in frühen Stadien noch sehr gut mit konservativen Therapiemaßnahmen behandelt werden, wogegen eine Arthrose in einem späten Stadium mit einer eher schlechten Prognose in Bezug auf die Beweglichkeit und Schmerzfreiheit des Gelenks einhergeht.

Schmerzen im Daumengrundgelenk

Als Daumengrundgelenk wird das Gelenk zwischen dem ersten Mittelhand- (Metacarpal-) Knochen und dem ersten Fingerknochen des Daumens bezeichnet. Es ist also nicht mit dem Daumensattelgelenk zu verwechseln, welches den Übergang von Handwurzel zu Mittelhand bildet.

Schmerzen im Daumengrundgelenk können ihre Ursache unter Umständen in einer Arthrose, also einer Verschleißerscheinung der Knorpelflächen haben. In der Regel sind hierbei auch andere Gelenke der Hand im Rahmen einer Polyarthrose betroffen. Vor allem Frauen sind hiervon betroffen.
Im Vergleich zu anderen Gelenken der Hand, speziell dem Daumensattelgelenk, sind Arthrosen des Daumengrundgelenks jedoch relativ selten anzutreffen. Wahrscheinlicher ist eine Verletzung der Gelenkkapsel oder des Bandapparates des Gelenks. Typischerweise entstehen diese bei Sportverletzungen oder bei chronischen Überlastungen des Gelenks, wie dies bei Handwerkern der Fall sein kann.

Lesen Sie hier mehr zum Thema: Schmerzen Daumengrundgelenk

Prophylaxe

Eine umfassende Prophylaxe gegen Schmerzen, welche im Daumengelenk auftreten, existiert nicht. Wichtig ist es Fehlstellungen der Gelenke frühzeitig zu korrigieren, um Arthrosen in jungen Jahren zu verhindern. Große Belastungen auf die Gelenke können außerdem zu Arthrose in den Strukturen führen.

Da der Daumen häufig im Alltag eingesetzt wird, ist dieser außerdem für die Entstehung von Verletzungen gefährdet. Allgemein könnten so beispielsweise Tätigkeiten oder Sportarten mit typischen Verletzungen des Daumens gemieden werden, beziehungsweise mit erhöhter Vorsicht ausgeführt werden.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 31.07.2018
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: