Folgen Sie uns auf:


Schmerzen im Daumenendgelenk

Definition

Der Daumen wird bei zahlreichen alltäglichen Bewegungen der Hand stark beansprucht. Beim Greifen oder Heben ist der Daumen grundsätzlich beteiligt. Verschiedene Ursachen können zu einer Überlastung und/oder Schädigung des Daumenendgelenks führen. Das Daumenendgelenk ist ein kleines Gelenk, welches das Daumengrundglied mit dem Daumenendglied verbindet und für Beweglichkeit in diesem Bereich sorgt.

Erkrankungen im Daumenendgelenk, wie Entzündungen oder Verschleißerscheinungen, können Schmerzen in diesem winzigen Gelenk hervorrufen.

Ursachen

Sowohl entzündliche als auch degenerative Erkrankungen können Schmerzen im Daumenendgelenk verursachen. Häufig sind arthrotische Gelenkveränderungen, die infolge einer Abnutzung entstehen. Die weitverbreitete Rhiz-Arthrose im Bereich des Daumensattelgelenks kann mit einer Arthrose im Daumenendgelenk einhergehen.

Weitere mögliche Ursachen sind ein akuter Gichtanfall, eine Psoriasisarthritis und eine rheumatoide Arthritis (Rheuma). Rheuma betrifft typischerweise eher andere Fingergelenke, kann aber auch das Daumenendgelenk befallen.

Daneben können Schmerzen im Daumenendgelenk eine Spätfolge eines Karpaltunnelsyndroms sein, bei dem ein Nerv (Nervus medianus) anatomisch eingeengt wird und Beschwerden im Bereich von Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger hervorruft. Des Weiteren kommen verschiedene akute Entzündungen als Ursache von Schmerzen im Daumenendgelenk infrage.

Dabei spielen bakterielle und virale Entzündungen eine Rolle, in schlimmen Fällen kann sogar eine Phlegmone entstehen, sowie eine Sehnenscheidenentzündung, die bis in das Daumenendglied ausstrahlt.

Arthrose

Eine Arthrose ist eine Gelenkerkrankung die durch Gelenkverschleiß entsteht. Sämtliche Gelenke des Körpers können von einer Arthrose betroffen sein, ebenso das Daumenendgelenk. Häufiger als das Endgelenk ist das Daumensattelgelenk betroffen, das Krankheitsbild wird Rhizarthrose genannt. Typischerweise sind gleichzeitig mehrere Gelenke von dem Verschleiß betroffen.

Symptome sind Schmerzen bei Belastung des Gelenks, eine eingeschränkte Gelenkbeweglichkeit, eine Verdickung des Gelenks und bei einer akuten, aktivierten Arthrose Entzündungszeichen wie Schwellung, Überwärmung, Rötung und starke Schmerzen auch in Ruhe im Bereich des betroffenen (Daumenend-)Gelenks.

Gicht

Bei der Stoffwechselstörung Gicht liegen schmerzhafte Entzündungen in Gelenken vor. Neben diversen anderen Gelenken können die Daumenendgelenke betroffen sein und den Erkrankten starke Schmerzen bereiten. Bei der Gicht liegt zu viel Harnsäure im Blut vor, die sich in Form von Kristallen in der Gelenkhaut ablagert.

Hohe Harnsäurewerte gehen häufig mit einem akuten Gichtanfall einher. Dabei leiden die Erkrankten unter Schmerzen, Rötung und einer deutlichen Schwellung im Bereich des betroffenen Gelenks.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter: Gicht

Psoriasisarthritis

Die Psoriasisarthritis, auch Psoriasis arthropathica, ist eine chronische Gelenkentzündung, die im Zusammenhang mit einer Schuppenflechte (Psoriasis) vorkommt. Das Daumenendgelenk ist eine typische Lokalisation der Gelenkentzündung bei einer Psoriasis Arthritis. Häufig tritt die Gelenkentzündung an den Fingerend- und Fingermittelgelenken symmetrisch an beiden Händen auf.

Dabei handelt es sich um den peripheren, häufigeren Typ der Erkrankung. Seltener liegt ein zentraler Typ vor, bei dem Wirbelsäule und größere Gelenke betroffen sind. Bei einer Psoriasisarthritis können Schmerzen im Daumenendgelenk und anderen Fingergelenken vorkommen. Im Verlauf kommt es charakteristischerweise zu einer irreversiblen Schädigung der betroffenen Gelenke mit Gelenkzerstörung und Osteoporose.

Karpaltunnelsyndrom

Ein Karpaltunnelsyndrom kommt ebenfalls als mögliche Ursache von Schmerzen im Daumenendgelenk infrage. Bei dem Syndrom liegt ein Engpass in einem Sehnenfach im Bereich des Handgelenks vor, der zu einer Einklemmung des Nervus Medianus führt. Infolgedessen leiden die Betroffenen unter Missempfindungen, Lähmungserscheinungen und Schmerzen in Arealen der Hand.

Typische Frühsymptome sind nächtliche Schmerzen und Missempfindungen an Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger. Mit Fortschreiten des Karpaltunnelsyndroms degeneriert die Muskulatur des Daumenballens und Schmerzen können in Ruhe auftreten. Die Schmerzen betreffen hauptsächlich Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger. Entsprechend kann das Daumenendgelenk bei dem Karpaltunnelsyndrom mitunter starke Schmerzen verursachen.

Begleitende Symptome

Abhängig von der Ursache der Schmerzen im Daumenendgelenk können verschiedene Begleitbeschwerden auftreten. Die Schmerzen können bei speziellen Bewegungen auftreten, zu bestimmten Tageszeiten oder ausstrahlen. Bei entzündlichen Veränderungen treten die typischen Entzündungssymptome auf: Rötung, Schwellung, Überwärmung und Funktionseinschränkung des betroffenen Gelenks.

 

Schwellung

Eine Schwellung kann ein Begleitsymptom bei Schmerzen im Daumenendgelenk sein. Das Symptom ist durch eine Ansammlung von Flüssigkeit im Gewebe gekennzeichnet. Ursachen sind eine akute Arthritis, ein akuter Gichtanfall sowie eine Psoriasis Arthritis. Außerdem kommen akute Entzündungen durch Bakterien oder Viren in Betracht.

Eine Schwellung ist ein typisches Entzündungszeichen und geht üblicherweise mit Rötung, Überwärmung und Bewegungseinschränkung des betroffenen Gelenks einher.

Schmerzen beim Greifen

Verschiedene Handbewegungen beanspruchen den Daumen stark. Wesentlich ist das Greifen von Gegenständen, Abspreizen des Daumens, Strecken, Beugen und Drehen. Das Daumensattelgelenk spielt die größte Rolle bei Bewegungen des Daumens in alle Richtungen. Das Daumenendgelenk ermöglicht Streckung und Beugung und findet heutzutage große Bedeutung bei der Nutzung von Smartphones.

Treten Schmerzen im Daumenendgelenk beim Greifen auf, spricht das häufig für eine akute Überbelastung des Gelenks. Langfristig kann das Daumenendgelenk verschleißen und eine Arthrose entwickeln.

Schmerzen bis in den Handballen

Die Schmerzen vom Daumenendgelenk können bis in den Handballen ausstrahlen. Eine typische Ursache dafür ist eine Sehnenscheidenentzündung, Tendovaginitis. Dabei verläuft die Entzündung dem Verlauf der Sehnen entlang, dem gemäß vom Daumen bis zum Handballen. Neben Schmerzen sind in dem Verlaufsgebiet der Sehnen typischerweise eine Schwellung und Rötung zu sehen.

Die Bewegungen mit dem Daumen sind stark eingeschränkt und druckschmerzhaft. Daneben kann eine Entzündung im Rahmen einer Phlegmone einen ähnlichen straßenförmigen Verlauf annehmen und Schmerzen verursachen, die bis in den Handballen ziehen. Eine Phlegmone ist eine eitrige Infektionskrankheit des Bindegewebes.

Die Erreger können durch eine Verletzung am Daumen in die Haut eindringen und sich von der Daumenspitze aus in Richtung Handgelenk ausbreiten. Eine Phlegmone kann lebensbedrohliche Komplikationen hervorrufen und ist daher unbedingt behandlungsbedürftig.

Knacken

Gelenkgeräusche wie Knacken oder Reiben können ein Begleitsymptom einer Arthrose sind. Häufig ist dabei das Daumensattelgelenk, Rhizarthrose, betroffen. Auch das Daumenendgelenk kann im Rahmen einer Arthrose Schmerzen, Schwellungen, Instabilität im Gelenk und eine eingeschränkte Bewegungsfreiheit verursachen. Neben Gelenkgeräuschen kann selten eine sichtbare Deformierung des Gelenks zu sehen sein.

Diagnose

Schmerzen im Daumenendgelenk sind ein Symptom, das auf verschiedene Ursachen zurückgeführt werden kann. Zunächst führen der behandelnde Arzt und der Betroffene ein ausführliches Anamnese-Gespräch über den Schmerzcharakter und mögliche Begleitsymptome. Darauf folgt eine körperliche Untersuchung der Hand.

Anhängig von der Einschätzung des Arztes können eine Blutentnahme und/oder eine Bildgebung, zum Beispiel Röntgenaufnahmen, nötig sein, um die Diagnose zu stellen.

Therapie

Die Therapie von Schmerzen im Daumenendgelenk hängt von der Ursache der Beschwerden ab. Eine Arthrose wird typischerweise zunächst konservativ und erst als Ultima ratio operativ behandelt. Bei einem akuten Gichtanfall sowie chronischer Gicht spielen die Ernährung sowie eine medikamentöse Therapie eine entscheidende Rolle.

Bei einer Psoriasisarthritis wiederum kommen verschiedene leichte bis starke Medikamente zum Einsatz, unter anderem Kortison und immunmodulierende Arzneimittel wie Methotrexat. Bei Nichtanschlagen einer Therapie kann das Behandlungsschema eskaliert werden, umso in jedem Stadium so gut wie möglich gegen die Beschwerden anzugehen.

Bei einem Karpaltunnelsyndrom erfolgt die Behandlung abhängig vom Krankheitsstadium. Leichte bis mittelschwere Krankheitsfälle werden typischerweise zunächst konservativ belastet, zum Beispiel mit Ruhigstellung der Hand, Schmerzmedikamenten und gegebenenfalls Kortison. In schweren Stadien kann ein Karpaltunnelsyndrom operativ beseitigt werden.

Darüber hinaus werden Entzündungen, die Schmerzen im Daumenendgelenk hervorrufen, mit Schmerzmedikamenten, Kühlung und Ruhigstellung behandelt. Bei bakteriellen Entzündungen sind Antibiotika nötig, um die Entzündung zu beseitigen und eine Blutvergiftung vorzubeugen.

Bandage

Eine Bandage kann bei verschiedenen Erkrankungen der Hand, die mit Schmerzen im Daumenendgelenk auftreten, helfen, die Schmerzen zu lindern. Eine Bandage dient dazu, die Hand zu stabilisieren, sodass mögliche schmerzhafte Bewegungen im Daumenendgelenk eingeschränkt werden. Eine Ruhigstellung des betroffenen Gelenks ist ein typisches konservatives Mittel, um dem Gelenk die Möglichkeit zu geben, zu heilen.

Tape

Tape kann ähnlich wie herkömmliche Bandagen verwendet werden, um ein Gelenk oder Muskulatur zu fixieren. Während sich Tape sehr gut bei Verletzungen im Daumensattelgelenk eignet, hilft es häufig weniger gut bei Beschwerden im Daumenendgelenk. Da es sich bei dem Daumenendgelenk um ein sehr kleines Gelenk handelt, das weit vom Körperstamm entfern ist, kann das Taping schwierig sein. Nichtsdestotrotz kann man ein Kinesiotape ausprobieren, ohne, dass man dem Gelenk mehr schadet.

Lesen Sie mehr zum Thema unter: Kinesiotape

Homöopathie

Es gibt keine wissenschaftlichen Studien, die über eine Wirksamkeit von Hömopathie bei Gelenkschmerzen berichten. In der Regel können Globuli eingenommen werden, ohne dass Nebenwirkungen auftreten. Mögliche homöopathische Mittel bei Gelenkschmerzen sind Acidum Sulfuricum, Aconitum Napellus, Bryonia, Calcium fluoratum und Sulfur. Beliebt sind außerdem die Globuli Belladonna und das bekannte Arnica.

Welcher Arzt behandelt das?

Bei Schmerzen im Daumenendgelenk sollte man sich zuerst an den Hausarzt wenden und mit diesem ausführlich über die Beschwerden, eventuelle Begleitsymptome und Vorerkrankungen sprechen. Häufig erfolgt dann eine Überweisung zum Orthopäden, den Spezialisten für Gelenkerkrankungen. Bei komplexen Erkrankungen wie Rheuma oder Psoriasis Arthritis kann eine Behandlung durch ein Team kompetenter Fachärzte erfolgen, zum Beispiel mit einem Hausarzt, Hautarzt und Orthopäden.

Dauer

Die Dauer der Beschwerden sowie die Prognose werden bei Schmerzen im Daumenendgelenk von der Ursache der Erkrankung bestimmt. Eine Arthrose ist nicht heilbar, da die Gelenkknorpel bei Erwachsenen nicht regenerieren können. Eine adäquate Behandlung kann helfen die Symptome zu lindern und das Fortschreiten der Erkrankung zu bremsen.

Akute Gichtanfälle können individuell in unterschiedlichen Abständen und mit unterschiedlicher Intensität auftreten. Langfristig hängt die Prognose von dem Harnsäurespiegel im Blut ab, der mit der richtigen Ernährung und medikamentösen Therapie gezielt reduziert werden kann. Eine Psoriasisarthritis als Ursache von Schmerzen im Daumenendgelenk ist eine Erkrankung, die lebenslang immer wiederkehrt. Mit einer entsprechenden Therapie können die Symptome gelindert werden.

Bei einem Karpaltunnelsyndrom erkranken im Verlauf häufig beide Hände. Eine frühzeitige Operation kann zu einer vollständigen Heilung führen. Bakteriell oder selten viral bedingte Entzündungen, die zu Schmerzen im Daumenendgelenk führen, heilen mit einer adäquaten Therapie meistens folgenlos ab.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen zum Thema Schmerzen im Daumenendgelenk finden Sie unter:

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 01.03.2019
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: