Spierstaude

Lateinischer Name: Filipendula ulmaria/Mädesüß
Gattung: Rosengewächse
Volksnamen: Geißbart, Rüsterstaude, Wiesengeißbart

Pflanzenbeschreibung

Auf unseren Wiesen häufige, ausdauernde Staude. Kräftige Wurzel, bis 1 m hohe Stängel. Die Blätter gezähnt, an der Unterseite silbrig behaart.

Am Ende des Stängels doldige Blütenstände mit vielen, weißen und sehr kleinen Blüten. Blütezeit: Juni bis August. Vorkommen: Bei uns in Europa bevorzugt auf feuchten Wiesen.

Arzneilich verwendete Pflanzenteile

Das gesamte blühende Kraut, manchmal auch nur die Blüten. Bei der Ernte legt man ein Tuch unter um auch die abfallenden Blüten zu bekommen. Anschließend wird schonend getrocknet.

Inhaltsstoffe

Salicylsäureverbindungen, wenig ätherisches Öl, Glycoside, Gerbstoffe.


Heilwirkung und Anwendung

Wegen seiner aspirinhaltigen Inhaltstoffe wird Mädesüß in der Volksmedizin als bescheidenes Hilfsmittel bei Grippe oder rheumatischen Erkrankungen verwendet. Bei der Gicht macht man sich die leichte harn- und schweißtreibende Wirkung zunutze. In der Schulmedizin ist diese Droge umstritten.

Zubereitung

Tee aus Mädesüß wird folgendermaßen zubereitet: 1 bis 2 Teelöffel geschnittene Droge werden mit ¼ l kochendem Wasser übergießen. 10 Minuten ausziehen, abseihen. Zwei mal täglich eine Tasse ist die richtige Dosierung.

Anwendung in der Homöopathie

Spirea ulmaria wird aus der frischen Wurzel gewonnen. Gerne verwendet bei Rheuma und Ischiasbeschwerden. Die gebräuchlichsten Potenzen sind die D1 und D2.

Nebenwirkungen

Bei normaler Dosierung keine zu erwarten.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter:

Disclaimer / Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass wir in allen unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Durch aktuelle Entwicklungen können die Angaben ggf. veraltet sein.
Alle Angaben stellen nur Auszüge dar, daher können wichtige Informationen nicht genannt sein.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Medikamente nie selbständig und ohne Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt abgesetzt, angesetzt oder verändert werden dürfen.

Qualitätssicherung durch: Dr. Nicolas Gumpert      |     Letzte Änderung: 14.12.2017
Für Sie passende Themen
Ihre Meinung ist uns wichtig

Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Dr-Gumpert.de Team betrieben wird. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.
An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit.
Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: