Wie kann man am Oberarm abnehmen?

Einleitung

Genauso wie Fettpolster im Bauch- und Hüftenbereich sehr störend sein können, so finden viele Menschen hängende Fettpolster an den Oberarmen, sogenannte “Winkearme” als lästig.
Mithilfe regelmäßigem Krafttraining der Armmuskulatur und Fettverbrennung durch Ausdauertraining können diese Fettpölsterchen gut beseitigt werden.
Darüber hinaus sollte man sich gesund und ausgewogen ernähren, um den Trainingseffekt zu verstärken.

Wichtig zu erwähnen ist, dass das ausschließliche Abnehmen an den Oberarmen nicht möglich ist.
Vielmehr wird durch regelmäßigem Training die Fettverbrennung des gesamten Körpers angekurbelt.

Es besteht aber auch die Möglichkeit einer operativen Entfernung des überschüssigen Fettgewebes an den Oberarmen, dieFettabsaugung.
Hängende Hautabschnitte können ebenso durch die operative Oberarmstraffungentfernt werden.

Welche Methoden gibt es um am Oberarm abzunehmen?

Das gezielte Abnehmen an den Oberarmen ist nicht möglich.
Vielmehr bewirkt die Kombination von Sport und  Ernährungsumstellung, dass überschüssiges Fettgewebe am gesamten Körper vermehrt abgebaut wird.
Eine Ernährungsumstellung bedeutet keinesfalls hungern! Stattdessen sollte man auf eine gesunde, ausgewogene Nahrungsaufnahme achten, die aber auf der anderen Seite zu einem Kaloriendefizit führt: Man sollte weniger Kalorien aufnehmen, als man tatsächlich verbraucht.

Das Training sollte aus Krafttraining und Ausdauersport bestehen.
Ausdauersportarten wie Jogging, Nordic Walking, Schwimmen, Radfahren etc. eignen sich hierfür sehr gut.
Durch Ausdauertraining aktiviert man nicht nur die Kohlenhydratspeicher und verbraucht aufgenommene Kohlenhydrate, sondern verbraucht auch an angesammeltem Fettgewebe.
Gezielte Kraftübungen an den Oberarmen führen zur Muskelzunahme der Oberarmmuskeln.
Diese Muskelzunahme bewirkt wiederum, dass mehr Kalorien verstoffwechselt werden.
Außerdem kommt es nach dem Krafttraining zum sogenannten Nachbrenneffekt. Das bedeutet, dass der Körper in diesen Stunden mehr Energie verbraucht als üblich.
So kann man durch das Zusammenspiel von Kraft- und Ausdauertraining schlankere und straffere Oberarme erreichen.

Mehr Informationen rund um Ausdauer- und Krafttraining erhalten Sie hier:
Ausdauersport und Fettverbrennung
Erfolgreich Abnehmen durch Krafttraining

Eine andere Möglichkeit, um ohne Training nur den Oberarmumfang zu reduzieren, ist die operative Methode: die Fettabsaugung.

Die Fettabsaugung ist eine gängige Methode in der ästhetischen Chirurgie, um störende Fettpolster, die weder durch regelmäßigem Training noch durch jegliche Diäten bzw. Ernährungsumstellungen zu beseitigen sind, chirurgisch zu entfernen.
Dabei kommen verschiedene Therapiemethoden zur Anwendung.
Allen Methoden gemeinsam ist das Zerstören von Fettzellen und Absaugen jener.
Verbleiben nach der Operation vermehrt herabhängende Hautüberschüsse, so können diese mittels anderer Methoden (z.B. Fadenlifting) reduziert werden und für straffe Oberarme sorgen.
 

Erfahren Sie mehr über die Fettabsaugung und die Oberarmstraffung unter:
Das Fettabsaugen - Alles was Sie wissen sollten
Die Oberarmstraffung - Welche Methoden gibt es?

Welche Übungen helfen?

Es gibt zahlreiche Übungen, die zusammen mit einer ausgewogenen Ernährung dazu verhelfen, schön geformte, schlanke Oberarme zu erreichen.
Dabei unterscheidet man zwischen Übungen, die zu Hause gut durchführbar sind und solche, die an Sportgeräten im Fitnessstudio umsetzbar sind.
Im Folgenden lernen Sie drei Übungen für zu Hause kennen.

Beugestütze

Beugestütze oder auch “Dips” genannt sind einfach mit einem Stuhl oder einer Bank durchzuführen.
Ausgangsstellung: Man greift die Vorderflächen der Sitzkante und begibt sich in den Stütz.
Wichtig ist, dass die Arme nicht komplett durchgestreckt werden.
Durchführung: Nun bewegt man den Po in Richtung Boden, bis man im Ellenbogengelenk einen Winkel von ca. 90 Grad erreicht. Danach wird der Po wieder nach oben angehoben.

ca. 3 Sätze á 15 Wiederholungen

Liegestütze

Dazu geht man in die Hocke und setzt die Arme und Hände dann auf Schulterhöhe auf eine Matte an.
Danach streckt man die Beine durch und spannt den Körper an.
Die Füße berühren mit den Zehen die Matte.
Nun beugt man sich etwas Richtung Boden, berührt diese aber nicht.
Danach drückt man sich wieder hoch, achtet aber stets auf einen geraden Rücken.

ca. 3 Sätze á 15 Wiederholungen

Over Head Triceps Extensions

Für diese Übung braucht man eine Hantel.
Man  hält mit beiden Händen eine Hantel über dem Kopf und streckt die Arme nach oben durch.
Danach führt man die Hantel hinter den Kopf und senkt die Arme etwas in Richtung der Schulterblätter ab.
Anschließend geht man wieder in Ausgangsstellung.

ca. 3 Sätze á 15 Wiederholungen

Wie kann man abnehmen ohne Muskel aufzubauen?

Ein Abnehmen wird grundsätzlich durch körperliche Aktivität erreicht.
Hierzu werden selbstverständlich Muskeln aktiviert.
Die Muskelarbeit führt letztendlich zu einem Muskelzuwachs, wobei dieser in Relation zur aufgewendeten Kraft steht.

Deshalb ist eine Gewichtsreduktion ohne den Aufbau von Muskeln im Rahmen von Sport nicht umsetzbar.
Man kann aber den Muskelaufbau reduzieren, indem man mehr Ausdauersport als Kraftsport betreibt.
Denn Ausdauersportarten setzen anders als Kraftsportarten nicht bestimmte Muskelgruppen in Arbeit, sondern aktivieren zahlreiche Muskeln des gesamten Körpers.

Jedoch nimmt man dadurch auch langsamer ab, weil die Muskeln vergleichsweise weniger beansprucht werden.
Außerdem fällt der oben aufgeführte Nebenbrenneffekt aus.

Erfahren Sie auch, wie Sie sich im Rahmen von Ausdauersport richtig ernähren sollten:
Ausdauersport und Ernährung - Darauf sollte man achten!

Fettabsaugen am Oberarm

Fettpolster, die trotz regelmäßigem Sport und einer ausgewogene Ernährung dennoch nicht zu entfernen sind, können operativ mittels Fettabsaugen(Liposuktion) ein für allemal beseitigt werden.
Dabei können verschiedene Methoden zur Anwendung kommen.

Bei der häufigsten Methode, das Tumeszenzverfahren, werden Kochsalzlösung und ein lokal wirksames Betäubungsmittel, welche unter dem Wort “Tumeszenzlösung” zusammengefasst werden, in das Unterfettgewebe injiziert. Die Lösung lockert das Fettgewebe auf und führt folglich durch die entstandene Schwellung zum Verengen der umgebenden Blutgefäße, wodurch das Blutungsrisiko stark erniedrigt und das Absaugen des Fettes erleichtert wird.
Das Verfahren läuft schmerzfrei ab und eine Vollnarkose ist aufgrund der  lokalen Betäubung nicht mehr notwendig.

Zum Absaugen des Fettes werden kleine Hautschnitte gesetzt und Kanülen in das Gewebe eingeführt.
Narben entstehen allerdings nicht, weshalb die Liposuktion eine beliebte Option zum Entfernen lästiger Fettpolster ist.

Die Kosten, die für eine Fettabsaugung an den Oberarmen entfallen, schwanken von Klinik zu Klinik und sind auch abhängig vom Umfang der Operation, bewegen sich meistens aber im vierstelligen Bereich.
Manchmal wird es auch notwendig sein, im Anschluss eine Oberarmstraffungdurchführen zu lassen, da viel Hautüberschuss verbleibt, welcher sich nicht mehr eigenständig zurückbilden kann.

Sie möchten mehr über die Kosten einer Fettabsaugung wissen? Dann lesen Sie dafür unseren Artikel:
Kosten einer Fettabsaugung

Die Oberarmstraffung

Die Oberarmstraffungist ein operatives Verfahren, wodurch herabhängende Hautfalten entfernt werden.
Dafür setzt der Chirurg einen Schnitt in der Achselhöhle und führt ihn entlang der Oberarminnenseite Richtung Ellenbogen.
So werden überschüssige Hautpartien beseitigt und die Schnitte anschließend wieder zugenäht.
Bei diesem Verfahren ist die Entstehung von Narben jedoch nicht komplett zu vermeiden.

Eine Oberarmstraffung wird allerdings nicht den Oberarmumfang reduzieren können, wenn die Ursache hierfür ein erhöhter Anteil an Fettgewebe ist.
Deshalb sollte man am besten erst einmal durch Sport und gesunder Ernährung den Fettanteil der Oberarme verringern, bevor man eine Straffung der Oberarme in Erwägung zieht.

Die Haut zieht sich anschließend altersabhängig bis zu einem gewissen Maß auch wieder zurück.
Verbleiben nach dem Abnehmen langfristig herabhängende Hautlappen, so kann eine Oberarmstraffung in Betracht gezogen werden.

Die Kosten, die hierfür entstehen, sind wiederum abhängig von der Klinik und der Größe der zu entfernenden Hautpartien.
Viele Kliniken bieten auch eine unverbindliche Kostenanfrage dafür an.
Im Allgemeinen sollte man mit etwa 2000 bis 5000 Euro rechnen.

Weiterführende Informationen

Weitere Artikel rund um das Abnehmen könnten für Sie ebenso von Interesse sein:

Autor: Dr. Nicolas Gumpert
Veröffentlicht: 05.08.2019 - Letzte Änderung: 11.08.2021
x
Nutree Banner